Hilfe! Warum werde ich nicht "betrunken"?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also ersten: bisschen schwer oder? Oder bin ich zu leicht? Also ich habe 1.96m kôrpergröße und wiege knapp 80kg, hab zwar durch drogen 25kg gewicht verloren aber klingt trotzdem nach recht viel...

Und zu deiner frage: naja, ist ungewöhnlich weil du ja eher weniger erfahrung mit alkohol hast - aber ich habe nach langer zeit viel, täglichem alkoholkonsum eine tolreanz das ich jetzt grade eine flasche wein, eine halbe flasche vodka und eine halbe flasche glefiddich intus habe und nur leich angetrunken bin. Ich denke mal das man auch so schon eine gewisse toleranz haben kann, ohne das man viel erfahrung mit alkohol hat. Also ich denke mal du solltest einfach erstmal die finger von alkohol lassen, wenn du sowieso nicht betrunken wirst.

Bin wie erwähnt ziemlich sportlich und mehr oder weniger muskulös, 20% Körperfett auf Muskeln können da schonmal gute 100 Kilo wiegen (was laut BMI auch die obere Durchschnittsgrenze ist) +-10 Kilo machen im Abbauprozess meines Wissens keinen gravierenden Unterschied. Mich regt Alkohol auch überhaupt nicht an, empfinde aufgrund fehlender Wirkung auch keinen "Anreiz" des Trinkens gegenüber und "Schmecken" tuts mir sowieso nicht... Danke für deine Antwort! :)

0

Na ja, wie gesagt ich habe durch drogen viel gewicht verolren weiss deshalb grade nicht genau was denn noch normal ist, aber naja...

Wenn du sagst die wirkung - die zwar fehlt - reizt dich nicht und schmecken tut es sowieso nicht, dann lass bloß die finger davon! Wenn du dich unbedingt berauschen willst gibt es viele, sehr viel unschädlichere drogen als alkohol... Ich selber trinke täglich und kann dir nur sagen das es einem damit verdammt schlecht geht!

0

Was möchtest Du wissen?