Hilfe, warum belüge ich mich selbst?

13 Antworten

Hallo Jules394, ich grüße dich.

Du musst es deinem Psychologen sagen. Wenn er ein vernunftbegabter Mensch ist, dann wird er daraus seine Schlüsse ziehen und seine Vorgehensweise umstellen können. "Schlechte fühlen" ist keine Lösung. Nimm es statt dessen als ein freudiges Ereignis oder Erkenntnis über dich selbst, welche dir einen Hinweis auf deine Verhaltensweise gibt.

Verwende statt "belogen" den Begriff "Ausrede". "Du" hast für deine Handlungen, für dein Denken eine Dir verständliche Erklärung benötigt. Möglicherweise, weil du deine eigene Wahrheit nur schwer ertragen konntest. Jetzt ist die Zeit, Dich mit Dir selbst auseinander zu setzen. Das mag schwer sein, das mag "schmerzhaft" werden können, dennoch ist es ein Reinigungsprozess, der begonnen hat und endlich gemacht werden will. Ehrlichkeit zu sich selbst, gerade über die eigenen Mängel ist keine leichte Kost. Sie befreit und führt am Ende in eine Befreiung.

Ich grüße Dich und bleib gesund.


Hallo,

was heisst belogen? Schau,wir Menschen haben Abwehrmechanismen,wie z.B. Verdrängung einer Sache etc.pp. Dies ist ein im Unterbewusstsein verankertes Abwehrsystem,ähnlich wie Dein körperliches Immunsystem.

Manchmal eher im Weg aber  auch unverzichtbar,um unser Bewusstsein vor Dingen zu schützen,die wir eben nicht gerade wahr haben wollen oder nicht verarbeiten können.

Sprich mit Deinem Therapeuten/Therapeutin darüber,du hast nichts Unrechtes getan,da diese Reaktionen nicht wirklich deinem bewussten Willen unterliegen. Und vielleicht hat Dein Psychologe das ja längst bemerkt....

Die allerbesten Schauspieler sind immer noch wir selbst.......-))

Sieh es als tolle Chance,die es auch wirklich ist, jetzt wieder ein Stückchen mehr dir selbst auf die Spur gekommen zu sein!

Alles Gute!

Du fragst dich, warum du dich selbst belogen hast, obwohl "dass ich das unbewusst gemacht habe und mir selbst geglaubt habe", schreibst.
Aus meiner Sicht waren das keine Lügen.
"Eine Lüge ist eine Aussage, von der der Sender (Lügner) weiß oder vermutet, dass sie unwahr ist, und die mit der Absicht geäußert wird, dass der oder die Empfänger sie trotzdem glauben[1]
oder auch „die (auch nonverbale) Kommunikation einer subjektiven
Unwahrheit mit dem Ziel, im Gegenüber einen falschen Eindruck
hervorzurufen oder aufrecht zu erhalten." Wikipedia
Du hast es nicht mit Absicht gemacht, sondern zu dem Zeitpunkt selbst deinen Aussagen geglaubt.
Daher würde ich dir empfehlen, dieses Thema in der Therapie ansprechen.
Du bist sicher nicht die Einzige und es lohnt sich für dich selbst genauer hinzuschauen.

Ritzen svv unbewusst Wahn?

Hallo
Wenn ich mich selber verletze/ inzwischen ist es so das es bei mir immer tiefer wird weil mir leichte oberflächliche Kratzer keinen Kick mehr geben. Ich bin dann wie in einem Wahn wenn ich Ritze und vergesse de ganze Welt dazu kommt dann das es dann an ganz verschiedenen Körperteilen passiert..Bauch,arm,bein....
Wenn ich dann aber so einen Kick bekomme dann bin ich plötzlich "hellwach" und frage mich was ich da überhaupt gemacht habe....
Passiert das svv bei mir unbewusst oder ist das eine normale Reaktion darauf. ??
Ja ich strebe inzwischen ne Therapie an und habe nen Psychologen..und werde dieses auch mal ansprechen.

...zur Frage

Kann man jemanden zu einer stationären Therapie zwingen?

Also, und zwar. Ich bin 15 und bin seit fast einem Jahr beim Psychologen. Hab ne schwere Vergangenheit und alles und habe Depressionen. Meine Frage ist jetzt, können mich meine Eltern oder die Therapeuten dazu zwingen eine stationäre Therapie zu machen?
Mir geht's seit geraumer Zeit wieder richtig gut und ich bin der Meinung ich brauch keine. Bitte um Antworten.

...zur Frage

Ritzen Therapie, was passiert da?

Ich ritze mich und ich denke darüber nach (auf drängen von Freunden) und durch mich selbst zu einem Psychologen zu gehen. Was passiert in so einer Therapie/sitzung?

...zur Frage

Wie mache ich einen Termin bei einem Psychologen/ Therapeuten aus?

Ich bin umgezogen und möchte nun eine Therapie machen, meine AOK ist noch in meiner "alten" Stadt. An wen muss ich mich wenden. Kann ich auch zu der AOK in meiner neuen Stadt. Kann ich Ansprüche an die Auswahl der Psycholgen stellen? (Entfernung, Öffnungszeiten- da ich arbeite) Was muss ich da an Unterlagen ausfüllen? Wie lange sind die evtl. Wartezeiten?

...zur Frage

Anspruch auf Antidepressiva?

Ich bin 16 bei mir wurde eine mittelgradige Depression festgestellt . Ich bin innerlich leer , bekomme vom vielen denken und generell Kopfschmerzen , keine Fröhlichkeit . Naja auch viele andere Dinge wie zb Gedächtnis Lücken habe ich auch. Mir stehen doch Antidepressiva zu , oder ? Ich möchte neben meiner Therapie (reden) zusätzlich eine Medikamentöse Therapie machen sprichst Antidepressiva. Hat jemand vielleicht eine Ahnung ob ich Antidepressiva verschrieben bekomme wenn ich meinen Therapeuten bzw meinen Psychologen danach frage ? Oder geht das auch wenn ich zum Hausarzt mit der schriftlichen Diagnose hin gehe und danach frage? Also bitte keine Kommentare das eine normale Therapierreicht , eben nicht :( LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?