HiLFE! VOM VATER KRANKENHAUSREIF GESCHLAGEN

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r dua57,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). (+Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 (oder den der Polizei 110) zu wählen! )

Herzliche Grüsse

Renee vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

Vielen dank an alle die sich die Mühe gemacht, uns gutes gewünscht und mir versucht haben zu helfen. Doch gerade weil ich ihn nicht anzeigen möchte hab ich mich an euch gewendet. Ich und mein Vater waren immer ein eingespieltes team.Durch so eine Anzeige würde er seinen guten Job und ruf verlieren. Damit würde ich nicht nur ihm sondern meiner gesamten Familie schaden.. meine Brüder sind noch ziemlich jung und ich will nicht das sie leiden nur weil ich mit meinem, in seinen Augen ,Fehlverhalten ihn zu so etwas gebracht habe den in all den Jahren wurde er nicht ein einziges mal handgreiflich zu irgendjemandem von uns. Es waren nur die 2 male auf mich wegen meinem freund. Er hat uns immer in den arm genommen wenn wir mist gebaut haben und uns aufgeklärt weshalb unser Verhalten falsch War und wir gute mMenschen seien sollten.. ich war sein Lieblingsbild da ich seine einzige Tochter bin und das älteste Kind. Er war immer sehr stolz auf mich und das vorzeigekind in der Familie. Gibt es keine Möglichkeit meinen Vater wieder recht zu leiten.. das er sich so benimmt ist mir ein Rätsel und es sind echt nicht die Wunden am Kopf die weh tun sondern seine Worte und sein Verhalten an sich. Ich weiß er ist kein schlechter Mensch und kein schlechter Vater. sonst würde ich ihn aufjedenfall anzeigen, keine Frage. Bitte ihr müsst doch andere Anlaufstellen kennen die ihm nicht schaden sondern helfen klar zu denken..

Deine Gedanken kann ich schon verstehen und sie sind auch aller Ehren wert.
Du willst, dass die Familie zusammenbleibt und zwar nun endlich in Frieden und Eintracht. Alle Achtung dafür, nach dem, was dir angetan wurde. Entscheidend wird sein, ob dein Vater nun selber zur Vernunft gekommen ist, nachdem er das Schreckliche sah, was er angerichtet hat, oder ob er sich auch jetzt nur selbst bemitleidet.
Das herauszufinden sollte jetzt Aufgabe deiner Mutter sein. Er muss ja total ausgerastet gewesen sein und blind vor Wut.

Wenn ihm seine schlimme Tat nun wirklich leid tut, aber nicht, weil er Konsequenzen für sich und die ganze Familie fürchtet, sondern weil er sie ehrlich bereut, dann sehe ich noch eine Chance.

Er sollte dann aber auch manns genug sein, dich im Krankenhaus zu besuchen und um Verzeihung zu bitten. Das geht auch ohne Worte, indem er deine Hand nimmt und dich entsprechend bittend anschaut.

Vielleicht könnten Landsleute von ihm aus einem türkisch/deutschen Kulturverein oder etwas Ähnlichem mal Tacheles mit ihm reden. Mag sein, das er auf diese mehr hört als auf andere Menschen und seine Meinung mal überdenkt und ändert

Selbst wenn dein Freund ein Hallodri wäre, würde das niemals zu solchen Handlungen berechtigen. Er scheint aber nach deiner Schilderung genau das Gegenteil davon zu sein. Also sollte er sich doch freuen und seine saudummen Vorurteile endlich sein lassen.
Wie würde es denn ihm gefallen, wenn er von Deutschen so bezeichnet würde?

Ich kenne übrigens einen Menschen sehr gut, der mit seinen Eltern, als er zwei Jahre alt war, aus dem umkämpften und total kaputten Libanon aus einem Flüchtlingslager nach Deutschland kam. Er ist nun stolzer Besitzer einer Apotheke in einer Großstadt. Seine Verwandten sind auch sehr nette höfliche Leute. Manch Deutscher und auch mancher Türke könnte sich davon ein Stück abschneiden.

Nun wünsche ich dir, dass zuerst deine körperlichen Wunden heilen, ohne dass etwas zurückbleibt und danach mit deinen seelischen Wunden dasselbe geschieht. Hierfür wird es leider länger brauchen, ganz unmöglich ist es aber nicht. Denk aber bitte daran, dass ein Zusammenhalt mit deiner Familie nur möglich sein wird, wenn er endlich zur Vernunft kommt und seine dummen Gedanken revidiert. Du liebst diesen jungen Libanesen und glaubst, er ist der Richtige für dich. Triff somit bitte die richtige Entscheidung, denn es ist dein Leben. Es liegt nun ganz allein in der Hand deines Vaters, ob ihr alle nunmehr in Frieden zusammen leben könnt, oder ob die Familie zerbricht. Du hättest ganz gewiss überhaupt keine Schuld daran.

Sei stark, so wie du es jetzt auch bist und denke immer daran: Es ist alleine dein Leben. Viel Glück wünsche ich dir dafür.

0

fakt ist mädel, du bist volljährig...damit hast du theretisch das recht, deine Koffer zu packen, und zu deinem Freund zu ziehen. wenn er so gut verdient, dann kann er sicherlich auch für dich sorgen. von deinem Vater würde ich mich jedenfalls tunlichst distanziren.

fakkt ist, du bist eben auch ein Mensch. und die würde des Menschen ist unantastbar. dass man dich körperlich und oder psychisch misshandelt sprich droht dich zu den verwandten zu schicken, und oder schlägt geht mal garnicht. erst recht nicht vor dem Hintergrund, dass du einen Freund gefunden hast, der dem Vater aus einem solch nichtigen Grund wie seine Herkunft nicht passt...

ich würde jetzt erst einmal von einer Anzeige absehen, aber wenn der Vater noch mal ausrastet, und oder keine Ruhe gibt, würde ich an deiner stelle unbedingt anzeige erstatten.

lg, Anna

PS: ich frage mich gerade, was dein Vater überhaupt hier in unserem land will, wenn er solche massiven probleme mit fremden kulturen hat...

ich finde das ist eine sehr gute antwort! und...ich möchte auch noch erwähnen, dass dieses massive schlagen und vor allen dingen noch das gegen-den-kopf-treten eine derartige grenzüberschreitung darstellt, dass die schreiberin sich ja im grunde niemals mehr sicher sein kann, dass er sie beim nächstenmal nicht umbringt. mindestens zehnmal dem eigenen kind gegen den kopf getreten als sie am boden lag, das ist so weit über jede grenze, die auch ein wütender elternteil in sich hat, das ist das absolute ende einer vater-tochter beziehung. dass sie ihn in schutz nimmt und er praktisch, bis auf dieses 'eine' mal, ein guter vater war , zeigt ja den großen inneren konflikt und die abspaltung, weil die ungeheuerlichkeit nicht sein kann, man bekommt diese beiden völlig gegensätzlichen bilder liebevoll/misshandelt nicht unter einen hut. und es ist auch schlimm, dass sie sich mit der entscheidung FÜR ihre liebe im selben moment GEGEN den vater -und am ende auch gegen die familie,wenn sich nicht alle gegen den vater zusammentun und weiterzusammenhalten- entscheiden muss. dieses schreckliche dilemma und diese unfassliche spaltung auch im außen. allerdings ist sie eine sehr mutige junge frau und wird, durch ihren freund gestärkt, hoffentlich ihren eigenen weg weitergehen!! ich drücke den beiden die daumen, dass sie es schaffen. und dieser vater?... wenn ich daran denke meinem kind so etwas anzutun, dann weiß ich genau, das ist irreparabel, ich könnte mir selbst nicht verzeihen und müsste daher entweder an meiner starren haltung festhalten und die beziehung zu meinem kind opfern, oder aber eben verzweifeln über mich selbst. ...tja... es wäre niemals mehr wie vorher, das steht fest.

1

Du...ich würde jetzt erst einmal von einer Anzeige absehen, aber wenn der Vater noch mal ausrastet, und oder keine Ruhe gibt, würde ich an deiner stelle unbedingt anzeige erstatten.

Ich.. ein lautes Nein, denn gerad in Fam. wird durch Deckelung von Straftaten die Gewalt immer größer... bedenke auch die Beispielwirkung im Bekanntenkreis, wenn Verbrecher nicht angezeigt werden.. macht das leichter Schule ..wenn vorhanden werden jüngere Geschwister noch grausamer behandelt :((

2
@himako333

ich habe ja nicht gesagt, dass nichts unternommen werden soll. so ist das ja nun nicht. aber ich denke es ist schon schwer genug, wenn die tochter dem vater den rücken zukehrt. wenn dann noch die anzeige dabei kommt, dann ist die gefahr des vollends ausrastens noch viel größer.

gibt er keine ruhe, dann kann man eben noch zu diesem mittel greifen, und DANN würde ich auch die vorgescichte auf den Tisch legen.

0
@himako333

Sehe ich auch so. Beim nächsten mal könnte es nämlich für eine Anzeige zu spät sein.... Am Ende muss dann vielleicht auch noch ein minderjähriger Bruder die Tat auf sich nehmen.
Wäre nicht das erste mal in so einem Fall.

1
@Peppie85

Lieb/r Peppie die Erfahrung lehrt nur Öffentlichkeit... Anzeige, Strafprozess, erfolgreich Teilnahme am Anti-Gewalt- Training.. kann Täter stoppen..

  • hier mit den Tritten an den Kopf liegt eindeutig ein Mordversuch vor.. es handelt sich um ein Tötungsdelikt, auch wenn das Opfer überlebt hat..*

m. lieben Grüßen ;)h

1

Mich interessiert weder Deine Herkunft noch irgendein Hintergrund den Du ausbreitest. Du schreibst in der Überschrift von einer Straftat. Die spielt eine Rolle. Wenn das Krankenhaus nicht schon die Polizei verständigt hat solltest Du so schnell als möglich Strafanzeige dort stellen. Nimmt die Polizei eine solche Anzeige nicht entgegen - kann vorkommen in unserem angeblichen Rechtsstaat - stellst Du Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft.

Dann stellt sich die Frage ob Du Deine Erstausbildung bereits abgeschlossen hast oder nicht Hast Du diese noch nicht abgeschlossen bist Du juristisch "priviligiert minderjährig". Damit hat dann das Jugendamt Dir zur Seite zu stehen. Das kann durchaus sehr vorteilhaft sein.

Es mag Dich erstaunen dass mich der Hintergrund nicht interessiert. Ich nehme auch zur Kenntnis dass sich irgend ein Nutzer darüber beschwert hat. Tatsache ist dass heute die dann einsetzenden Hilfen nicht mit dem Holzhammer rumfuchteln. Die Zeiten sollten vorbei sein. Jedenfalls laut geltendem Recht.

Es sind Grenzen überschritten worden die durch Nichts entschuldigt werden können. Du argumentierst mit türkischer Herkunft. Ein anderer Mensch mag mit deutscher Herkunft argumentieren. Der Unterschied besteht immer noch häufig darin dass sich weniger Deutsche trauen öffentlich um Hilfe zu fragen. Nach meiner Lebenserfahrung ist es der einzige Unterschied. Ansonsten bleibt Körperverletzung Körperverletzung. Da nutzt Reden nicht mehr.

Die Telefonseelsorge wird Dir wenig helfen können. Unter der Woche gibt es die

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Der bundesweite Kindernotruf lautet 147 und ist kostenfrei. Er ist dann sinnvoll wenn dringende Hilfe benötigt wird, also Krankenwagen oder Arzt. Er wurde nicht für die Hühner eingerichtet sondern damit sich Fachmenschen der häuslichen Situation annehmen können.

Ich hänge Dir noch die etwas alte Adressliste des stern an. Und rate Dir dringend solche Hilfe zu nutzen. Wirst Du noch als Jugendliche juristisch betrachtet hat Dein Wille und Wohlergehen im Vordergrund zu stehen. Im Erwachsenenrecht wird nicht mehr so sehr nach dem Willen gefragt.

Was heißt hier abhauen? Du wirst mit Sicherheit eine Entscheidung zwischen beiden treffen müssen, sonst landest du das nächste mal nicht mehr im Krankenhaus, sondern eine Stufe weiter. Dein gemeiner Vater hat mit seiner brutalen Attacke auf dich alles zunichte gemacht, was er dir früher an Zuneigung gegeben hat.
Wenn dein Freund zu dir steht, und auch Bruder und Mutter, was ich bemerkenswert finde, dann geh zu ihm und verlasse diesen dummen, brutalen Schläger. Er ist überdies ein schlimmer Rassist.

Hallo, es tut mir leid so etwas lesen zu müssen. Meine Antwort die ich dir geben werde, hat nicht das Geringste mit Rassismus oder ähnlichem zu tun. Meine Antwort ist offen und ehrlich.

Egal was dein Vater von der Türkei an Meinung oder Freiheiten über seinem Verhalten seiner Familie gegenüber, mitgenommen hat. Er hat sich an die Gesetze zu halten die es Hierzulande gibt. Und das nicht Grundlos. Also wenn er anderer Meinung ist und glaubt er kann hier tun und lassen was er will, dann soll er schauen das er wieder in die Türkei kommt.

Wichtig für dich ist das du ein Leben hast das dir gehört und sonst niemanden. So Leid mir das auch tut, dein Vater wird sich nicht ändern. Wenn er dazu fähig ist seine Tochter Krankenhausreif zu prügeln so wird er es immer wieder tun wenn ihm nicht Einhalt geboten wird. Du musst dich unbedingt losreißen von der Tyrannei. Notfalls geh in ein Frauenhaus und zeige deinen Vater an. Bringe ihn vor Gericht. Ein anderer Weg wird nicht leicht einzuschlagen sein wenn du mit deinem Verlobten (wenn ich mich so ausdrücken darf) zusammen sein willst.

Ja, du bist noch so jung und hast DEIN ganzes Leben noch vor dir und ich meine verlasse deine Familie, auch dann wenn es schwer fällt. Lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende. Vielleicht wenn dein Vater sieht das es dir ernst genug ist das du sogar deine Familie verlassen würdest, ja vielleicht denkt er dann ein bisschen mehr darüber nach, erstens was er getan hat und zweitens, dass wenn er sein Kind je wieder sehen will, er seine Meinung und Taten grundsätzlich ändern muss.

Ich wünsche dir und deinen Freund ein Langes schönes und vor allem friedliches und ruhiges Leben ohne Gewalt. SMIEKY

Ich hatte im Bekanntenkreis vor 20 Jahren einen Fall, wo ein deutscher Mann ein Kurdin oder Türkin gliebt hat. Sie waren Jahrelang auf der Flucht vor den Eltern der Frau, aus Angst vor einem sogenannten "Ehrenmord". Wie es weiterging weiß ich nicht, kein Kontakt mehr.

Ich will darauf hinaus, dass es ein langer Weg ist.

Frauenhaus ist ein guter Tipp.

Aber in Deutschland wird man leider vor solchen Tätern nicht ausreichend geschützt. Wobei das auch sehr schwer ist, Grundgesetz und Operschutz unter einen Hut zu bringen, weil dann die Rechte des potenziellen Täters massiv eingeschränkt würden. Ich denke, da geht mehr, man müßte es von Gesetzgeberseite aus nur wollen, aber hier geht es um ein konkretes Anliegen, nicht um meine laienhaften Rechtsausführungen.

0

nun liege ich mit 4 platzwunden und einer leichten Gehirnerschütterung im Krankenhaus mein Körper ist voll mit blauen Flecken.... da werden die sich vom Krankenhaus sicher um Klärung bemühen, wie Du zu den Verletzungen gekommen bist, um Meldungen weiter zu geben...* und Dir Hilfe anbieten..die solltest Du annehmen und natürlich Deinen Vater anzeigen * zudem wird der Schläger die Krankenhaus & Behandlungskosten der KK erstatten müssen... Frage .. meinst Du er wird darüber begeistert sein?, oder droht Dir ein weiteres Blaues Wunder :(

Ich habe dem Arzt meines Vertrauens bereits gebeichtet wie es dazu kam ( ich bin ziemlich oft hier, nur ist es jetzt erst das 2 mal das ich wegen meinem Vater hier liege..) ich habe den Arzt auch gebeten es für sich zu behalten und erst einmal keine Polizei einzuschalten.. auch wenn der versucht mich davon zu überzeugen. . Aber in dem Zustand kann ich so ein Schritt nicht riskieren. Und zu meinem Vater da weiß ich echt nicht ob er sich hier nach mal Gedanken macht.. meine Mutter meinte das er wohl mit niemandem rede und sich im Wohnzimmer einschließe.. er würde darin weinen. Was ich davon halten soll weiß ich nicht. .ich war immer sein lieblingskind ich glaube er ist genau so enttäuscht von sich selber wie ich.. aber ob er das zu geben würde weiß ich leider nicht

0
@dua57

Mensch Mädel. "erst das zweite mal".. da bleibt mir ja die Luft weg. Wie oft war es denn "weniger schlimm", so dass man dich zu Hause wieder auf die Beine gebracht hat? Dieser Mensch ist ja total unzurechnungsfähig. Vergiss doch auch den Quatsch mit dem Abschieben in die Türkei. Du bist Gottseidank volljährig. Nichts ist es also damit. Hat er in der Familie auch schon seine Frau oder jemand anderen geschlagen? Dem sollte mal zur Besinnung die Schlaghand ein paar Monat in Gips gelegt werden. Nun schämt er sich offensichtlich selber für seine schlimme Tat. Kann aber auch sein, dass er alles ok findet und stattdessen über dich weint, da du ihn vermeintlich dermaßen enttäuscht hast.

Die Krankenkasse, die alles bezahlen muss, wird übrigens auch Erkundungen einziehen. Willst du da etwa für ihn lügen und sagen, es waren ein paar Skinheads? Dann würdest du dich obendrein selber strafbar machen.

Für deinen Freund spricht, dass er bereit ist, für eure Liebe mit so einem Typen zu reden und sich somit einer großen Gefahr auszusetzen. Alle Achtung, das macht nicht Jeder. Dann aber bloß nicht in eurer Wohnung. Am besten dort, wo ihm notfalls ein paar kräftige Kumpels helfen können.

Hat denn dieser Mensch mit seinen mittelalterliche Ansichten noch nichts vom Leben gelernt und weiß nicht, dass es in erster Linie immer auf den Charakter eines Menschen ankommt und nicht auf seine Herkunft?
Wie denn, wenn er an Stelle des Anderen im Libanon auf die Welt gekommen wäre?
Viele Menschen dort haben mehr als genug sehr Schlimmes erlebt. Welche Landsleute wären für ihn denn dann die "Unberührbaren?"
Ist dein Freund Christ; liegt es vielleicht daran?

1
@dua57

Liebe dua,

ich hoffe nicht das sich jemand findet der die schwere vorsätzliche Körperverletzungen & den Mordversuch an Dir ( das Treten in den Kopfbereich ist immer Mordversuch, da jeder Täter billigend in Kauf nimmt das Opfer kann dran sterben!) , die Dir zugefügt wurden und den Mordversuch unter Gesetzesbruch zu Ungunsten irgendeines Opfers .. hier bist es Du.. bricht.

Sehr traurig finde ich das Du leider sowenig Selbstachtung hast und Dich nicht mit den Dir zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr setzen möchtest, sondern den unmenschlichen Gewalttäter noch beschützen willst.. Noch dazu ist es nicht das erste Mal und auch keine kurze spontane Reaktion im Affekt.. diese Person hier wissentlich unbestraft in der Gemeinschaft mit andern Menschen zu lassen ist keine gute Idee.. Schade das wohl auch der Rest Deiner Fam. ungerecht ist auf der Seite des Täters steht :'(

bedenke bitte wenn er Dich das nächste Mal mißhandelt, Deimen Freund in Angst & Schrecken versetzt oder auch ihn bedroht, schlägt bist Du dann indirekte Mittäterin.. Du und Deine restl. Fam. könnt das noch verhindern..

wünsche Dir Aufrichtigkeit m.l.G. ;)h

0

Hallo, es gibt wohl Beratungsstellen, die sich besonders mit Familien-Themen befassen, die Menschen aus anderen Kulturkreisen betreffen. Dieses dikatatorsiche Verhalten "die Familie bstimmt, wen die Kinder (Töchter) heiraten" ist ja leider weit verbreitet.

Ich kenne das vom hören der WDR Radio- und Fernsehsendung Domian , entweder Du schreibst für die Adresse mal die die Domian Redaktion an oder bemühst (vorher) eine Suchmaschine.

Viel Kraft für Deinen Weg!

nun habe ich Angst das es zwischen meinem Freund und meinem Vater eskaliert.

Die solltest Du auch haben.

er hat mich immer liebevoll aufgezogen und versorgt.. bis er erfahren hat das ich einen arabischen freund habe..

Du siehst also, dass seine Liebe nicht bedingungslos ist. Ich würde machen, dass ich wegkomme und den Freund bis dahin nicht mehr erwähnen! Weih Deine Mutter ein und halte über sichere Verbindungen Kontakt, aber lass Deinen Vater nicht wissen, wo ihr seid. Es gibt schon genug Hinrichtungen.

Oje das klingt schlimm:( So zuerst: du bist ja schon volljährig, was heißt das du zu deinem freund ziehen kannst oder in eine anderen Wohnung, sofern dein Vater bescheid weiß wo dein freund wohnt. Bleib aber auch nicht zu lange, denn sonst gibt wahrscheinlich noch stress mit Mama und Bruder oder schlimmer noch das dein Vater die auch so schlimm ausgerastet ist wie bei dir. Anzeige würd ich nicht erstatten, kann nämlich schlimm enden. Was auch schlimm enden wird, ist wenn dein Freund mit deinem Vater spricht. setz dich durch denk dir 'kein Schwein bringt uns auseinander!' Viel Erfolg Liebes:*

Ich gehe mal davon aus das du muslima bist ( aufgrund deiner türkischen Wurzeln) also rate ich dir davon ab zu deinem freund zu ziehen.. es würde alles nur noch schlimmer machen und dein Vater würde Amok laufen und das meine ich ernst. Suche bei einer guten Freundin ( besser ohne Bruder in deinem alter oder etwas älter) Hilfe und bleibe bei ihr. Deinem Vater solltest du allerdings nicht sagen wo du steckst. Deiner Mutter schon, die arme Frau stirbt sicher vor sorge 1000 Tode. . Allein die Vorstellung das ich zu sehen muss das mein mann mein Kind so zurichten würde vor meinen Augen lässt mich schauern.. Nach dem es dir besser geht würde ich an deiner stelle einen heiligen (hoca) aufsuchen der euch traut und auch amtlich heiraten. So das ihr offiziell und auch vor Gott verheiratet seit. Irgendwann muss er es akzeptieren.. und selbst wenn nicht auf einen solchen Vater kannst du echt verzichten.

Ps: es berührt mich total das ihr 2 Mäuse so süß um einander kämpft und euch schon so früh gefunden habt. Macht weiter so und seit ein Vorbild für die welche nach den ersten kleinen Problem aufgeben und sich trennen. Ich wünsche euch viel kraft und Glück in der Zukunft :*

naja, ich denke, es kommt immer auf die konkrete situation an. deine idee ist sicher in manchem fällen passend. ob sie hier paßt, weiß keiner hier genau.

letzlich ist es vermutlich wichtig, sich beraten zu lassen von menschen, die solche situaionen und den kulturellen hintergrund kennen und dann individuell auf diesen fall eingehen können.

frauenhaus ist ja auch immer eine erste anlaufstelle für jede bedrohte frau.

schade, dass es noch keine gewaltschutzhäuser für bedrohte männer gibt.

0
@nochnefrage

Ist ja neckisch dass Du meine erste Antwort dem Support gemeldet hast und dann hier Deine Vorurteile breit trittst. Geholfen ist einem Opfer einer Straftat aber wohl mehr wenn ihm die Rechtslage genannt wird. Das muss nicht durch Paragraphen sein.

@nochnefrage: Es gibt wenige Gewaltschutzhäuser für Männer. Hier ist aber vor allen Dingen zunächst die Frage zu beantworten ob sie als priviigierte Jugendliche gilt. Dann hat sie nämlich Anspruch auf umfassendere Unterstützung. Frauenhäuser, ebenfalls spendenfinaniert wie die Männerhäuser, sind in diesem Land hoffnungslos überfüllt seit Jahren.

1
@dawala

Dawala also eine Ausbildung habe ich noch nicht angefangen da ich noch mein Abi gemacht habe. Ich fange es jedoch im August an..

0

Was möchtest Du wissen?