Hilfe vom Jugendamt bei wohnung mit Säugling?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

sorry für den doppelpost... aber wollte noch sagen, auf immobilienscout24.de kannst du dich auch kostenlos anmelden und findest eine menge wohnungen in hamburg mit wohnberechtigungsschein, das kannste bei der suche auch auswählen sogar glaube ich... wichtig is nur, das du immer direkt anrufst und dich erkundigst ob die wohnung noch zu haben ist... darüber kommst du dann auch auf ne menge wohngesellschaften die ausschliesslich an leute mit wohnberechtigungsschein vermieten. ich find die grad nich bei denen ich damals geschaut hatte... den wohnbrechtigungsschein bekommst du glaub ich beim einwohnermeldeamt, erkundige dich einfach mal, falls du den noch nicht hast. die sagen dir auch wie gross die wohnung sein darf, wieviele zimmer sein dürfen und was sie max. kosten darf wenn du sagst, das es um eine wohnung für dich, deinen mann und euer kind geht.

Allerdings versteh ich ehrlich gesagt nicht so ganzm wie ihr euch das Leben so vorstellt, denn von Ausbildung oder Arbeit für deinen Mann lese ich da nix...

Marianne, darum gehts hier ja auch grade nicht oder? sie sucht eine Wohnung und aus den verhältnissen mit der rauchenden mutter muss sie raus, ohne frage... gib infos und helf, oder lass es ganz bleiben, wie sagt man so schön: wer nix zum thema zu sagen hat, soll einfach mal den mund halten (soll jetzt kein angriff sein, nicht das du das denkst, aber sie sucht eine wohnung, in erster linie für das kind und wenn du jetzt mit dem thema arbeit anfängst hilft ihr das sicherlich recht wenig, da ihr kopf warscheinlich eh bald explodiert, wenn sie nicht schnell bei der mutter raus kann)

@Lyn

Für ne Wohnung ist aber nicht unbedingt das Jugendamt zuständig sondern eben erstmal die Arge so eben von dort Leistungen bezogen werden.

Prinzipiell aber scheint doch eine arge Überforderung mit der derzeitigen Situation vorzuliegen und da hilft ein Hinweis auf Wohnunsportale sicherlich eher wenig.

0

bekommt ihr hartz IV oder ALG 2 ? dann müsst ihr doch in einer Stadt wie Hamburg schnell eine Wohnung finden, vor allem mit Kind... ihr braucht einen Wohnberechtigungsschein dann und könnt bei der Gagfah group zb wohnungen suchen... es gibt ne menge im internet... ich weiss das, weil wir letztes jahr versuchten von hessen nach hamburg zu ziehen, hab da eine menge gefunden auch ohne kind... schlussendlich sind wir dann doch hier geblieben da wir wieder arbeit haben...

schau einfach mal auf gagfah.de da gehste oben auf mietinteressenten und dann auf wohnungssuche... gibst hamburg an und unten bei wohnberechtigungsschein erforderlich JA... dann kriegst du sozialwohnungen angezeigt, mit kind haste eigentlich direkt vorrang... immer gleich anrufen, situation schildern und immer jeden tag anrufen, dann merken die direkt du hast interesse, es ist dringend usw... als ich letztes jahr mit der gagfah in kontakt stand, wurde ich sogar netterweise angerufen wenn es neue angebote gab...

vor 3 wochen habe ich hier in hessen angefangen eine neue wohnung zu suchen, ich hab den mietvertrag und den schlüssel schon... einfach immer wieder jeden tag anrufen...

Naja-bißchen könnt ihr schon dafür!!!

Du warst ja schließlich auch 9 Monate schwanger, da hättet ihr Euch mal INFORMIEREN können-nicht erst jetzt, wo das Kind 5 Monate alt ist. Ausserdem versteh ich nicht, warum ihr Euch entschieden habt, in HH zu bleiben, wenn dort die Wohnsituation derart katastrophal ist!!! Die Mieten sind dort sicher auch noch höher, als in Süddeutschland!

Geht doch mal zu ProFamilia oder sonst einer Beratungsstelle. Das Jugendamt kann sicher auch helfen.

Habt ihr Arbeit??? Das wäre natürlich super wichtig, damit ihr eine Wohnung findet. Ansonsten ab zum Arbeitsamt!!

Viel Glück für Euch und Euer Kind!

Klingt echt nicht nach einer geeigneten Wohnung für ein Kleinkind. Sprecht doch einfach mal beim Jugendamt vor und die werden Euch dann schon sagen, was sie für Euch tun können.

Wenn ihr Hartz4 o.ä. bekommt, müsstet ihr doch auch übers Amt eine Wohnung bekommen.

Allerdings versteh ich ehrlich gesagt nicht so ganzm wie ihr euch das Leben so vorstellt, denn von Ausbildung oder Arbeit für deinen Mann lese ich da nix...

nein sie nehmen euch das kind sicher nicht weg,der erste schritt ist zum jugend-oder sozialamt die sind für sowas da,seht zu das ihr da raus kommt kann nur besser werden,viel glück

Sie sollten nicht das Jugendamt um Hilfe bitten ! Lesen Sie unsere Gesichte unter

http://www.Jennifer-Manuela.de

dann werden Sie es verstehen.

Sinnvoll wäre es u. U. bei der Caritas oder bei der Diakonie usw.

Mit freundlichen Grüßen

Was möchtest Du wissen?