Hilfe-Verzweiflung-Am Ende.Welche Cola ist kälter?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn wir vereinfachend davon ausgehen, die beiden Flaschen seien im mathematisch-geometrischen Sinn ähnlich, dann ist bei der großen Flasche das Volumen 1,5 mal so groß und die Oberfläche 1,3 mal so groß wie bei der kleinen.

Das Volumen bestimmt die benötigte Energie, die Oberfläche bestimmt (bei gleicher Temperaturdifferenz) die Geschwindigkeit, mit der diese Energie aus der Flasche in den Kühlschrank fließt.

Die Abkühlungsgeschwindigkeit ist bei der großen Flasche somit 1.3/1.5 = 0,87 mal so groß wie bei der kleinen. Sie kühlt also langsamer ab - nicht wirklich überraschend. Sie kühlt aber nicht so langsam ab, wie Du dachtest.

Nach 60 / 0,87 Minuten = 69 Minuten ist sie genauso weit abgekühlt wie die kleine Flasche.

Hierbei wurden zwei Randeffekte vernachlässigt, die sich hoffentlich gegenseitig aufheben:

a) Die Temperaturdifferenz zwischen Flasche und Kühlschrank ist bei der großen Flasche größer als bei der kleinen, somit der Wärmestrom größer als oben abgeschätzt.

b) Die Wärme muss nicht nur durch die Flasche, sondern sich danach auch in der Flüssigkeit verteilen. Das geht in der großen Flasche langsamer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HanzeeDent
19.08.2016, 01:15

Du meinst die Energiedifferenz?

0
Kommentar von HanzeeDent
19.08.2016, 01:17

Weißt du, wie man da evtl. über das Verhältnis E=c*m*dT drauf kommt? Man kann das Volumen ja auch als Masse ausdrücken, wenn wir jetzt mal vereinfacht Wasser hernehmen, oder?

0
Kommentar von SlowPhil
19.08.2016, 08:40

Warum soll die größere Flasche zu jedem Zeitpunkt wärmer sein als die kleinere? Sie kommt immerhin eine halbe Stunde eher in den Kühlschrank und hat Zeit, abzukühlen, während die kleinere noch Raumtemperatur hat.

0

Ich denke die Temperaturkurve wird ein exponentiales Verhältnis haben, deswegen ist ein direkter Vergleich nicht möglich. Wenn man Bedingungen hätte, wie ein paar Messreihen, dann könnte man zu beiden Volumina Funktionen herleiten und dann die Temperatur errechnen. Aber ich glaube du trinkst lieber die wärmere Cola, bevor du so einen Aufwand betreibst^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HanzeeDent
19.08.2016, 01:06

Oder eher ein logistisches Verhalten. Oh mann, was für ne spannende Frage o.O

0

Dieses Problem kannst du nicht über die reine Volumenangabe angehen, sondern benötigst auch die Oberfläche.

Wenn du die gleiche Menge Wasser einmal in eine flache Pfanne und einmal in eine Tasse gibst wird das in der Pfanne deutlich schneller einfrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal beide sind so warm woe die Raumtemperatur. Wenn das eine Physikaufgabe ist, würde ich das sagen, weil sonst einer frühere Temperatur beschrieben werden müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BellAnna89
18.08.2016, 23:31

Ist doch beschrieben. Du behauptest, sie hätten ihre Temperatur nicht geändert.

1
Kommentar von SlowPhil
19.08.2016, 07:17

Du hast das missverstanden und solltest die Frage noch einmal lesen. Raumtemperatur hatten beide Flaschen, bevor sie niedrigen Temperaturen ausgesetzt wurden.

0

Die 1 Liter Flasche ist kälter, denn es gibt weniger Flüssigkeit die zu kühlen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlowPhil
19.08.2016, 08:59

Dafür dürfte die kleinere Flasche eine kleinere Oberfläche haben - nur eben nicht so viel kleiner wie das Volumen. Daher hast Du Recht. Es sei denn, die kleinere Flasche habe annähernd Kugelform und die größere sei sehr länglich.

0

Ist vermutlich nicht linear und deshalb sind wahrscheinlich auch nicht beide gleich warm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich tippe mal mit Vorsicht auf: Beide gleich 

Mein Gedanke: 

0,5L = 30 Min 

1,0L = 60 Min 

1,5L = 90 Min 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide Gleich :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?