Hilfe! Verwesungsgestank und starker Zigarettenrauch zieht permanent in unsere Wohnung von unten!

5 Antworten

Der Zustand ist ein Mangel. Informiere den Vermieter schriftlich und fordere ihn auf, binnen zwei Woche Abhilfe zu schaffen. Teile ihm dabei gleichzeitig mit dass ihr ab Zeitpunkt seiner Inkenntnissetzung die Bruttomiete um 15 % mindern werdet. Das so lang, bis der Mangel nicht mehr vorliegt.

Hier ist der Vermieter in der Pflicht. Es sollte sein Interesse sein, dass seine Wohnungen in einem ordentlichen Zustand sind. Kommt der Mieter dem nicht nach, muss eine Abmahnung folgen. In deinem Fall ist dies offensichtlich nicht passiert.

Komme er dieser Pflicht nicht nach, kannst du einen Gutachter beauftragen, der die Belästigung feststellt, heißt es in einem Urteil des Landgerichts Berlin (Az.: 65 S 296/10). Die Kosten dafür müsse der Vermieter tragen. Auch eine angemessene Kürzung der Miete ist rechtens.

Die Vermieterin wohnt in Frankfurt und will von nichts wissen. Und wir wohnen in Leipzig. Wir haben die Vermieterin von Anfang an informiert, wir sehr wir drunter leiden; sie meinte, sie kann nicht helfen, und wenn uns nicht passt, dann sollen wir ausziehen. Für den letzten Umzug haben wir 3.000€ bezahlt. So schnell haben wir das Gld nicht wieder.

0

Evl kann der anwalt helfen, da es ja belestigung ist in dem sinne und "körper verletzung"

Was möchtest Du wissen?