Hilfe, verstehe Chemie nicht, hcl-molekül?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ganz kurz: Das Wasserstoffatom hat ein Elektron und ein Proton, Das Proton ist positiv geladen, das Elektron negativ. Beide Ladungen heben sich auf. Das Chloratom hat von all dem sieben an der Zahl, und ist ebenfalls neutal. Beide versuchen, an ihrer Außenschale die Edelgaskonfiguration zu erreichen. Das Chloratom möchte acht und das Wasserstoffatom entweder kein Elektrom oder deren zwei haben. Das Chloratom übernimmt vom Wasserstoffatom das Elektron und hat nun acht Elektronen, das Wasserstoffatom nun gar keins mehr. Da das Chloratom jetzt ein Elektron mehr als Protonen hat, ist es elektrisch negativ geladen. Das Proton vom Wasserstoff ist positiv geladen. Gegensätzliche Ladungen ziehen sich an und fertig ist das HCl - Molekül und darf sich Chlorwasserstoff nennen.

danke für deine Antwort aber was genau ist jetzt das Bindungsverhältnis?

0

Kleine Korrekturen:
1) Das Chloratom hat insgesamt 17 Protonen und Neutronen. In der interessierenden Valenzschale hat es 7

2) Richtig ist, daß Chlor 8 Valenzelektronen haben möchte, Wasserstoff möchte aber 2 und keineswegs Null!

3) Der Deal: Chlor teilt sich mit Wasserstoff ein Elektronenpaar, benutzt also das eine vom H und gibt im eins der 7 (gemeinsames Paar). Das heißt Kovalenzbindung.

4) Jeder hat eine Edelgasschale (2 und 8), da aber Chlor stärker an dem Paar zieht, kriegt es eine negative Teilladung, der H eine pos. Teilladung

0

Was möchtest Du wissen?