Hilfe Versicherung Zahlt nicht einbruch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da kann aber etwas nicht stimmen, denn keiner muß so ein Ding unterschreiben. Er muß lediglich so eine Erklärung abgeben und gut ist und die Versicherung hat damit nichts am Hut. Da kann also etwas nicht stimmen. Und bei unwahren Angaben leistet eben keine Versicherung, auch ganz einfach.

Die Versicherug hatte offenbar einen Verdacht, daß da was nicht stimmt. Ein blick in die Schufa genügt, um rauszufinden, daß der FS eine EV abgegeben hat. Wie kann er dann solche Werte in der Wohnung haben? Die hätte er schließlich melden müssen. Wenn man eine EV abgibt, ist man verpflichtet, alle Veränderungen in den Vermögensverhältnis anzugeben - und wertvollen Schmuck in Besitz zu nehmen ist eine Veränderung.

1
jetzt kamm der hammer die versicherung zahlt nicht da ich 2012 eine eidesstattliche versicherung unterschreiben musste ich habe 2013 schmuck von meinen vater bekommen von seiner mutter die versicherung meint jetzt ich hätte falsche angaben gegeben

Und Du warst so kühn, diesen Schmuck tatsächlich bei der Versicherung anzugeben? Super. Jetzt bleibst Du nicht nur auf dem Schaden sitzen mangels Leistungspflicht (vorsätzliche Falschaussage), Du wirst zudem eine Strafanzeige bekommen wegen Ablegen einer wissentlich falschen EV. Strafmaß 1 Jahr Freiheitsentzug oder hohhe Geldstrafe.

sie hat insoweit recht das du diese einnahmen beim gerichtsvolzieher hättest angeben müssen. wenn du dasd nicht gemacht hast geht die versicherung davon aus das du nur das an wertvollen sachen hast die in der EV angegeben sind

mir hat noch keiner gesagt wenn ich mir was neues kaufe oder bekomme das ich das angeben muss aber danke für ihre antwort

0
@stroong1991

du mußt nicht angeben, was du kaufst, aber du mußt angeben, wenn sich deine finazielle Situation verbessert hat. Du hättest den Schmuck zu Geld machen müssen und deine Gläubiger befriedigen müssen. Das muß dir nicht extra gesagt werden, das steht in der EV. Du hättest nur mal lesen müssen, was du unterschrieben hast.

0

Du hast verneint, finanzielle Probleme zu haben, hast aber ne EV abgegeben. Wenn das mal keine falsche Angabe war! du kannst froh sein, wenn nicht wegen Betrug gegen dich ermittelt wird.

das war ein vergleich warum betrug er hat mich nicht gefragt ob ich eine EV abgegeben haben

0
@stroong1991

klar, man macht ja auch ne EV, wenn man keine finanziellen probleme hat. Du hättest dem Gerichtvollzieher melden müssen, daß du an Werte gekommen bist. hast du aber nicht. Deshalb hält sich die Versicherung an deine Angaben in der EV. Würde mich nicht wundern, wenn da vom Gerichtsvollzieher, bzw. von deinen Gläubigern nochwas hinterher kommt.

2

Was möchtest Du wissen?