Hilfe, Vermutlich mit HIV B / C infiziert, was tun?

12 Antworten

Selbst wenn er eine dieser Krankheiten haben sollte erscheint mir eine Infektion auf diesem Wege sehr unwahrscheinlich.

Auch mit dem Riß am Nagelbett.
Er hat Dir ja nur die Hand gegeben und wenn man sich normal die Hand reicht, dann berührt das Nagelbett des Mittelfingers ja die andere Hand nichtmal.  

Hatte er denn eine offensichtliche Wunde? Ich vermute Du weisst es nicht, da Du nichts darüber geschrieben hast.

 

Bei Desinfektionsmittel gilt übrigens nicht: Viel hilft viel!
Eine normale hygienische Händedesinfektion mit wenigen ml Desinfektionsmittel reicht vollkommen aus.


Da dies alles nur Vermutungen sind, die Du äußerst, würde ich erstmal runter kommen und die Sache vergessen.
Auf so einen Verdacht hin jemanden anzeigen bringt auf jeden Fall nichts.

Jesses nee. 

Die Übertragung der Hepatitis-A-Viren erfolgt fäkal-oral durch Kontakt- oder Schmierinfektion.

https://www.fit-for-travel.de/krankheiten-a-z/hepatitis/%C3%BCbertragungswege/

Das Hepatitis-C-Virus wird dagegen nicht übertragen:

im normalen sozialen Umgang unter Mitmenschen

beim Händeschütteln

http://www.hepatitis-c.de/infektionswege

Lass mal Deine Phobie behandeln. 

Und nimm keinerlei "Sterilum" mehr. Durch solches Zeug werden Allergien ausgelöst. 

@berlineresser

Was ist los mit dir, das du Panik schiebst, nur weil dich jemand der anders aussieht die Hand gibt?

Du scheinst ein viel größeres Problem zu haben und machst dich selber krank mit desinfizieren.

KInder die auf einem Bauernhof aufwachsen, sind in der Regel gesünder als Stadtkinder, weil sie mit normalen Bakterien ihr Immunsystem nicht kaputtmachen.

Desinfektionsmittel können krankmachen, wenn man es übertreibt und nicht an einer Krankheit leidet wo das Sinn machen könnte.

https://www.derwesten.de/panorama/keime-duerfen-bleiben-warum-desinfektion-panikmache-ist-id10929107.html

Kann man durch eine Wunde an der Hand HIV bekommen?

Hallo, ich habe mich heute Mittag ein wenig an der Handinnenfläche geschnitten, es hat nicht geblutet, sieht aber schon relativ tief und rot aus, also die oberste Hautschicht ist auf jeden Fall komplett durch.

Jetzt hat mich heute Abend ein Freund mit in ein Bordell geschleppt, wo ich dann zwei Damen die Hand geschüttelt habe. Ist hierdurch eine Infektion mit HIV möglich, wenn die Frauen infiziert wären, oder vor kurzem Blut oder Sperma eines Infizierten auf der Hand hatten?

Danke im Voraus, beste Grüße

...zur Frage

HIV infektion im Bordell

Hi,

also ich war letztens im Bordell und ich denke das beim sex etwas Scheidenflüssigkeit auf meinen Schambereich gekommen ist. Also ist das risiko einer HIV infektion dort hoch? Es könnte ja sein das ich an meinen schambereich eine kleine wunde hatte. übrigens die Vagina der Frau hat meinen Schambereich nicht berührt, Ich habe gehört das HIV bei Sauerstoffkontakt abstirbt. Also sind die chancen einer infektion bei mir hoch?

sorry falls ich ein paar grammar fehler gemacht habe und thx im vorraus

...zur Frage

Hiv Infektion offene Wunde.?

Hallo. Kann man sich bei so einer wunde mit hiv infizieren? Zum Beispiel wen vaginalsekret drauf kommt?

...zur Frage

Kann man im Nagelstudio HIV bekommen?

Durch die Geräte wenn die unhygienisch sind und man zB eine Wunde am Finger / Nagelbett hat ?

...zur Frage

Mitleid mit Papa?

Also bei Papa wurde vor ein paar Wochen Hepatitis C festgestellt. Ich hab deswegen auch schon mega oft geheult. Mama sagte, nachdem die beim Arzt waren, dass Papa ab nächsten Monat eine Therapie machen muss, und der Arzt meinte, dass die zu 90% wirkt, das heißt er hat gute Chancen zu überleben. Aber seine Beiden Beine tun ihm so stark weh, das er gar nicht laufen kann, er kann seit paar Tagen nur krabbeln. Er lag deswegen auch schon im Krankenhaus. Das Problem ist, dass er mir so unfassbar Leid tut, das ist gar nicht schön anzusehen, wenn der eigene Vater so krank ist. Könnt ihr mich irgendwie beruhigen?:/

...zur Frage

Ich werde zum Arzt gehen, doch kann mein Verdacht stimmen (bitte lesen)?

Ich werde zum Arzt gehen, doch kann mein Verdacht stimmen (bitte lesen)?

Aufgrund einer psychischen Erkrankung muss ich täglich Mirtazapin und Venlafaxin einnehmen - und damit geht es mir auch tatsächlich besser! Doch nun etwas sehr Ungewöhnliches: Sobald ich die Mirtazapin mal weglasse - zB. Weil ich nicht rechtzeitig ein neues Rezept anfordere - (und wirklich immer erst dann und nur solang bis ich es wieder nehme) bekomme ich etwa nach 1 bis 2 Tagen ziemliche Schmerzen in der Leber-Region und ich werde sehr träge und schlafe zu lang und wache auch nur schwer auf - allgemeine Schwäche, extreme Augenringe und Horrortrip-artige Träume und Verwirrung folgen schnell darauf.

Es spricht also alles für eine Hepatitis und erhöhten Ammoniakspiegel der dann auch aufs Gehirn geht (hepatitische Enzephalitis)

Doch sobald ich die Miirtazapin wieder nehme, und maximal 1 Tag später, habe ich keinerlei solcher Symptome mehr, es geht mir körperlich dann wieder richtig gut....

Natürlich werde ich das nunmal beim Arzt oder gar im Krankenhaus abklären, doch Hinweise könnten die Ursachenfindung ja sehr verkürzen, daher meine Frage an Experten/Ärzte:

Wenn die Leber nur dann in einen hepatitischen Zustand "springt", sobald sie nicht mehr medikamentös gefordert wird - kann das auf eine Autoimmunhepatitis hindeuten - die womöglich an meine reguläre Medikation gekoppelt ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?