Hilfe Verkehrsordnungswiedrigkeit!

9 Antworten

Hallo, du verstehst das falsch. Es ist nicht so, daß du wegen der quietschenden Reifen das Bußgeld auferlegt bekommen hast, sondern weil du zu schnell gefahren bist. Deshalb spielt keine Rolle, ob die Reifen mit absicht gequietscht haben. Fakt ist, du bist zu schnell für die Verkehrsituation gefahren, was sich durch das Quietschen der Reifen bemerkbar gemacht hat. Daher bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als das Bußgeld zu bezahlen und die Punkte sind halt ärgerlich.

also deinen ars.. kann dir ein rechtsverdreher rein halten. lol. wenn man das denn so sagen kann. wenn du den ausfüllst kannst du nur noch mehr ärger bekommen. werfe deine meinung in die ecke das dir bei der polizei geholfen wird wenn du die wahrheit sagst. das ist ein irrglaube dem alle unterliegen. generell, wenn du bei der polizei etwas sagst werden sie es immer gegen dich verwenden!! weil sie dich nicht geblitzt haben können sie deine geschwindigkeit nicht festgestellt haben. in kurven darf nicht geblitzt werden. außerdem kanne s sein das deine reifen etwas wenig profil haben und es kann sein das etwas laub auf der straße lag und du dehalb die reifen quitschen gelassen hast. mach dir mal keinen kopf deswegen und geh zum anwalt. der kostet zwar auch was aber dafür keine strafe und keine punkte. das ist das was zählt!!

Bei Gedächtnismängeln sollte man zur MPU! (Grins)

Wenn es vor das Gericht geht, wird die Angelegenheit teurer; die Richter müssen auch bezahlt werden. Es sei denn, Du kannst wirklich nachweisen, dass ein anderer Dein Auto fuhr, bzw. die Reifen aufgrund der Lokalität auch bei erlaubter Geschwindigkeit quietschen! Auf Autobahnen quietschen die Reifen auch nicht!

Außerdem schreibt sich das Wort: Verkehrsordnungswidrigkeit!!

Was möchtest Du wissen?