Hilfe! Unlösbare Matheaufgabe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ich die Aufgabe richtig verstanden habe, hast du einen Kreis, darin einen Durchmesser d und eine Sehne s, die auf dem Durchmesser senkrecht steht.

Die Sehne s teilt den Durchmesser d in 2 Teile d1 und d2.

Dann hast du zwei Kreise, die als Durchmesser die Abschnitte d1 und d2 haben.

Gesucht ist die Fläche, die übrig bleibt, wenn man vom großen Kreis die beiden kleinen Kreise wegnimmt.

-----

Es stimmt, dass normalerweise nicht genug Informationen für einen solchen Flächeninhalt vorliegen. Aber es gibt spezielle Probleme, für die einige unbekannte Größen herausfallen - d. h. deren Lösung nicht von allen möglichen Parametern der Figur abhängen.

Drücke mal die gesuchte Fläche durch die Sehnenlänge s und den Durchmesser d aus. Was erhältst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Aufgabe ist lösbar. Setze an der richtigen Stelle eine Variable ein und rechnen mit der Variablen weiter, dann kommst du zum Ziel.
Damit du deine Lösung überprüfen kannst: Die richtige Lösung liegt zwischen 20 und 30 cm² (Ich habe einen genauen Wert ausgerechnet, den sollst du jedoch durch eigene Überlegung erhalten).
Das lustige: man kann keinerlei Aussage darüber treffen, was denn nun der Durchmesser des Kreises ist (außer dass er größer als 8cm sein muss): Er könnte 10cm oder 10km groß sein, für den gefärbten Bereich ist das jedoch vollkommen egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YStoll
24.11.2015, 14:54

Machst du das für die Schule? in welcher Klasse bist du denn?

0
Kommentar von AtomosDerWahre
24.11.2015, 19:14

Ich bin in der neunten Klasse eines Gymnasiums. Und nochmal zurück zur Aufgabe. Ich kam jetzt darauf (durch ausprobieren )dass k1 einen Durchmesser von 8cm und k2 einen von 2cm. Aber ich weiß immer noch nicht wie man ihn berechnet. Macht sich vielleicht jemand die Mühe und erklärt mir Schritt für schritt, wie man zur Lösung (rechnerisch )gelangt?Danke

0
Kommentar von AtomosDerWahre
24.11.2015, 19:35

Ok ich habe es.Ist die Lösung 25,2 cm^2? Vielen Dank.

0

Doch - das geht. Wenn man halt nicht weiß, wie lang AB ist, dann tut man halt so, als ob man es wüsste und rechnet drauf los. Am Ergebnis kannst du dann sehen, ob das unabhängig von dieser Länge ist oder nicht. Und es ist nicht abhängig davon. 

Interessante Aufgabe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YStoll
24.11.2015, 17:53

Wenn man halt nicht weiß, wie lang AB ist

Aber man weiß es doch, 8cm :P
Du meintest wohl CD?

0

Ich komm einfach nicht rechnerisch auf das richtige Ergebnis. Macht sich vielleicht jemand die Mühe, mir das Schritt für Schritt zu erklären? Ich wäre sehr dankbar. ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte vergesst die Skizze,sie hat ihre ursprüngliche Formation verloren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?