Hilfe um damit umzugehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann das wirklich total nachvollziehen, weil ich gerade das  gleiche durchmache... ich werde in 4 Monaten 18 und habe zwei Brüder im Alter von 16 und 13 1/2... bei mir ist es zum Glück so, dass ich noch 1 1/2 Jahre in die Schule gehe und so auf jeden Fall noch zu Hause lebe und so tun kann als wäre ich noch Kind (wenn du verstehst was ich meine). Ich versuche mir einfach die Vorteile einzureden, wie zum Beispiel freue ich mich total aufs alleine Auto fahren und endlich meinen geliebten Wodka selbst kaufen zu können, ich denke nicht dass es da Hilfe gibt, aber es hilft sicher mit Freunde und Familie darüber zu reden!

Sei froh das du eine schöne kindheit hattest und nicht dauernd daran denken musst wie schlimm es war. 

Ach Schätzchen, dann warte mal ab, wenn Du fünfzig wirst und die Knochen anfangen, weh zu tun... dann kannst Du Dich nach der Jugend zurücksehnen....

du heulst rum und vermisst die zeit, in der dir alles zurecht gemacht wurde !

Leben ist nicht immer einfach und das bekommst du bald zu spüren.

Deine Eltern hätten dich vielleicht vorbereiten sollen : (

Was möchtest Du wissen?