HILFE! Überbezahlt, was nun?

7 Antworten

Du solltest erstmal bei AG nachfragen, warum deine Kündigung dort erst am 02.12. eingegangen ist? Hast du einen Beleg dafür, dass das Schreiben von dir auch wirklich am 13.10. oder den Tag danach verschickt worden ist? Du könntest es ja auch vordatiert haben. Hast du vielleicht dem AG am Tag der Kündigung mündlich schon gesagt, dass du kündigst? Warst du vom 01.10. bis 13.10. in der Ausbildung oder hast du da schon gefeht? Hast du dann vielleicht für diese Zeit eine Krankschreibung? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Es muss doch einen Grund geben, warum der AG das ganze Oktobergehalt und nicht nur das halb zurück fordert. Das du keine Anspruch auf das Novembergehalt hast, ist klar.

ich würde auf jeden Fall das Novmebergehalt und das halb Oktobergehalt zurück zahlen - vorausgesetzt, du warst vom 01.10. bis 13.10. in der Ausbildung oder krank geschrieben.

1

Danke für die Antwort!

Selbst im Brief den ich heute erhalten habe steht drin das die Kündigung vom 13.10 erst am 3.12 angekommen ist. Ich habe meinem Chef Tage vor der Kündigung gesagt ich werde Kündigen, genau am 13.10 war ich dort habe ihm die Kündigung gegeben und bin Heim. Die Kündigung ist also Persönlich eingegangen hätte er auch direkt der Zentrale melden können. Ich habe vom 1.10 bis zum letzten Arbeitstag vor dem 13.10 gearbeitet, ich war nicht Krankgeschrieben. Für mich ist es eben nicht leicht bin selbst wieder auf Ausbildungssuche und das ist wirklich nicht wenig Geld was die verlangen.. Es ist auch nicht vorgefallen, habe ja nichtmal bestätigungen bekommen sondern die Fordern direkt das Geld zurück.

0
64
@SonicMaster123

Du hast ihm die Kündigung also in die Hand gedrückt. Dann hat er das Schreiben nicht weitergegeben an die Buchhaltung. Hättest du dafür auch Zeugen, das wäre hilfreich?

Eine Kündigung ist immer eine einseitige rechtliche Handlung, die braucht deshalb keine Bestätigung vom Arbeitgeber.

Schreibe also an deinen Ex-Arbeitgeber, dass du die Kündigung am 13.10. persönlich bei Herrn X abgegeben hast. Daher wäre auch die vollständige Rückerstattung des Oktobergehaltes nicht rechtens, sondern nur anteilig für den 14. - 31.10. Du bittest um entsprechende Berechnung und kündigst an, das Novembergehalt alsbald zurück zu überweisen (oder du machst es gleich). Wenn die dir dann ausgerechnet haben, wie hoch die Rückforderung für Oktober ist, dann kannst du das immer noch zurück zahlen.

Wovon lebst du denn derzeit? Warst du schon beim Jobcenter? Haben die dir eine Sperre gegeben wegen deines Abbruches der Ausbildung (davon würde ich mal ausgehen)?

Aber eines ist auch dir klar. Ab dem Zeitpunkt der Kündigung hast du keinen Anspruch mehr auf das Ausbildungsgehalt.

1
1
@angy2001

Alles klar danke!

Lebe bei meiner Mutter und bin auf der Suche nach Ausbildungen fürs nächste Jahr , habe mich damals schon dort gemeldet die meinten die klären da alles, aber was habe ich nicht erfahren.

Danke nochmal!!

0
64
@SonicMaster123

Erkundige dich beim Jobcenter nach dem Stand der Dinge - eine Sperre würde 3 Monate bestehen. Es ist sicher derzeit nicht leicht, eine neue Stelle zu finden - die haben doch alle schon 4 Monate angefangen (auch die Berufsschule). Ich drücke dir jedenfalls die Daumen.

1

Eine Kündigung braucht zwei Parteien - ebenso wie der Lehrvertrag . Die Gegenpartei hat die Kündigung am o3.12 erhalten ? Die wird erst wirksam wenn sie angenommen wird durch Unterschrift .Auch die fristlose K. !-.-.-. Bisher hat @ sonicmaster nur die Ausbildung verweigert , also auch unrechtmäßig Geld angenommen und ausgegeben wider besseren Wissens . ..Unbedingt zurück zahlen .

Der üblicherweise immer wieder vorgeschlagene Anwalt , verursacht nur Zusatzkosten ; ohne Erfolge .

Antworten sind immer nicht im Interesse / Sinne der Fragenden , sondern real .

Das dürfte doch für dich kein Schwierigkeit sein, das Geld hast du ja sicher noch, es steht dir ja nicht zu.

1

Deswegen Frage ich doch

0

Halbes Gehalt nach Kündigung zum vorherigen Gehalt addiert brutto, rechtens?

Ich habe zum 29 April gekündigt und der Gehaltsabrechnungszeitraum der Firma ist immer vom 15 zum 15. ich habe jetzt das letzte halbe Gehalt bekommen. Allerdings wurde dieses auf der neuen Gehaltsabrechnungskorrektur auf das Gehalt vom 15 März - 15 April addiert. Damit ich keinen zusätzlichen Gehaltszettel bekomme (16-29 April) wurden dann von 1.5 Monats Gehältern steuern abgezogen minus das letzte volle netto Gehalt- der Rest wurde mir als 'halbes Monatsgehalt ausgezahlt'  Somit habe ich viel zu viele Steuern bezahlt und netto viel weniger Gehalt als erwartet bekommen. Ist das rechtens? Das letzte volle Gehalt habe ich bereit Ende März erhalten. Ich hoffe das macht Sinn!

...zur Frage

Karriere machen, lohnt sich das?

Oder überwiegen zu sehr die Nachteile?

...zur Frage

Im Oktober wurde Gehalt vom November als zufluss bei ALGII angerechnet,Nächstes Gehalt Dezember bekomme ich November voll bezahlt liege ich da richtig?

Also November wurde als zufluss im Oktober angerehnet da ich das Geld am 30Oktober erhalten habe.Demnach hatte ich November nichts weil ja nächstes Gehalt im Dezember erst ausbezahlt wird.Liege ich da richtig?Oder hatt das Amt da auch wieder so ne schöne Sache wie Ihr ZuflussPrinzip parat?

...zur Frage

Bekomme ich trotz Kündigung meinen Gehalt?

Hallo Ich hatte am 01.07 meine Ausbildung begonnen wurde jedoch am 20.08 gekündigt. Mein ausbildungsgehalt beträgt 600€ habe jedoch für den Monat August nur 400€ bekommen. Meine Frage Frage ist nun ob mir trotz kündigung die 600€ zustehen oder nicht? Ps. Meinen Gehalt habe ich immer am Ende des Monats bekommen.

Danke im voraus :)

...zur Frage

Ist ungleichheit wirklich schlecht?

Soll ein Hilfsarbeiter wirklich gleich verdienen wie ein Arzt? Soll Leistung wirklich bestraft werden? Wollen wir wirklich Gleichheit? Ist Ungleicheit wirklich schlecht? Ich meine wir Menschen sind verschieden. Manche menschen sind eben mehr Leistungsfähiger als andere, oder nicht? Selbst in Sozialistischen Ländern wurde ungleichheit nicht aufgehoben. Höchstens leicht vermindert, wenn überhaupt. Darum Frage ich mich, ist Gleichheit wirklich erstrebenswert? Kann man es überhaupt erreichen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?