Hilfe. Trauer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ja, Du darfst auch ohne Depression einen Psychologen aufsuchen.

Wenn Du ohne das Wissen Deiner Eltern hingehen möchtest, gehst du vielleicht erstmal zu Deinem Haus-/Kinderarzt - ich weiß ja nicht wie alt Du bist - und besprichst mit ihm Deine Möglichkeiten.

Ehrlich gesagt, finde es aber schon sinnvoll, wenn Eltern wissen, dass ihr Kind einen Psychologen aufsuchen möchte. Es kann natürlich auch sein, dass Deine Eltern das 'Problem' sind, weshalb Du zu einem Psychologen gehen möchtest. Oft ist es aber auch so, dass Eltern positiver darauf reagieren, als man als Kind vermutet hätte.

Ich kenne die Situation nicht, daher nur dieser Hinweis wegen der Eltern. Du wirst schon Deine Gründe haben und das Richtige für Dich tun.

Alles Liebe und Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst auch ohne Depression einen Psychologen aufsuchen; lass Dich nur nicht von den langen Wartezeiten abschrecken. Bei manchen Therapeuten dauert es ewig einen Termin zu bekommen

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo, klar kannst du das! Wie alt bist Du denn?

Du kannst ja eventuell auch zum vertrauenslehrer....

hab mich auch mal ziemlich mies Gefühl und bin dann zum Vertrauenslehrer. Das war gleichzeitig mein Geschichtslehrer... War aber ganz okay... hat mir echt geholfen und er war sehr sensibel und hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tigerlinchen
16.04.2016, 17:26

Die Vertrauenslehrer kann man an meiner Schule vergessen. Unempathische Assis, wenn ich es mal mild ausdrücken darf.

0

Was möchtest Du wissen?