Hilfe! Tischler, Handwerker: aufgerissene, aufgeplatzte Regallöcher in ca. 1 cm dicker Spannplatte.... Wie kann man das retten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo AngelheartBLN,

Tja, das hört sich ganz nach einer Fehlkonstruktion an. 1 cm dicke Seitenteile aus Spanplatte - die kannst Du auch nicht mit dem Einleimen eines Dübels retten, denn dann wird Dir einfach der Dübel herausbrechen.

Also, wenn Reklamieren nicht möglich ist, kannst Du höchstens eine stabile Leiste auf die Spanplatte leimen und Deine Regalbretter daran festschrauben.

Gruß Friedemann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelheartBLN
11.11.2015, 18:39

Es ist ein Schrank mit 5 Türen. Rechts und links je eine lange Kleiderstange und in der Mitte Regalbretter. Es sind also Seitenteile in der Mitte, welches als erstes aufgebaut werden sollten mit einem mit schrauben befestigten Regalbrett.

Die Hälfte der Schraube die je drin und draußen ist, ist ca. 0,5 cm lang.

Also nicht die Wände ganz außen. oder wussten Sie welche ich meine?

0

Wurde das so geliefert? Dann reklamieren.

Wenn du es falsch montiert hast selbst versuchen?

Löcher mit einem Dübel und Holzleim auskeimen und die Halterung danach neu bohren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Innenleben hier sieht aus wie bei meinem Schrank. Die Mitte sollte als erstes aufgebaut werden...

und der eine "Stabilitätsregal" wurde so befestigt wie unten auf dem Bild.

Nur das es überall rausgekracht ist und und die Löcher in den Seiten nicht halten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmidtmechau
11.11.2015, 19:45

Hallo AngelheartBLN,

Solche Schrauben können in 10 mm Spanplatte einfach nicht halten. Das ist also wirklich eine Fehlkonstruktion. Das wird natürlich kein Verkäufer wirklich zugeben. Wenn es aber um eine Reklamation geht, muss man eventuell mit einem Fachgutachten durch die Handwerkskammer drohen, dann werden die immer ganz schnell klein, weil sie im Grunde genommen ganz genau wissen, dass solche Befestigungen völlig unmöglich sind. Als Tischlermeister habe ich solche Fälle schon durchexerziert.

Wenn Du aber nicht reklamieren willst oder kannst, und das Ding irgendwie retten willst, dann zuerst noch eine Frage: Ist es richtig, dass der Deckel oben durchgeht? Das ist auf Deinem Bild nicht wirklich sicher zu erkennen.

Und: Du sprichst von 5 Türen, ich sehe aber nur vier - ist eine Tür ausgehängt?

Die Original-Befestigungen, die ausgerissen sind, kannst Du komplett vergessen. Da kriegst Du in 10 mm Spanplatte nichts mehr fest. Du kannst das Loch sauber verspachteln, und - wenn Du Glück hast, hält der Spachtel.

Wenn Du geschickt bist, kannst Du neben den ausgerissenen Befestigungen (in gebührendem Abstand) Löcher bohren, in die Du Holzdübel setzt, die in beide Regalbretter reichen. Die musst Du dann aber verleimen! Dann kannst Du den Schrank aber nicht mehr auseinanderbauen.

Die Alternative und sicher die stabilste Lösung ist: Du besorgst Dir quadratische Holzleisten in der Länge Deiner Schranktiefe, leimst diese auf die Seitenteile (die Spanplattenfläche vorher aufrauhen!), so dass Deine Regalbretter darauf liegen können. Dann verschraubst Du die Regalbretter von oben in diesen Leisten. Ist vielleicht nicht ganz so hübsch, aber Du kannst die Leisten ja auch weiß streichen.

Gruß Friedemann

1

Was möchtest Du wissen?