Hilfe svv , ich weiß nicht weiter

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r pikiii,

bitte achte darauf, dass dieses Bild gerade für etwas jüngere Community-Mitglieder nicht geeignet ist und zudem bei Gefährdeten einen sogenannten „Triggereffekt“ bewirken kann. Das wollen wir natürlich vermeiden. Wir haben aus diesem Grund das Bild entfernt. Bitte achte in Zukunft darauf! Zudem möchten wir Dir noch ans Herz legen, Dich bezüglich professioneller Hilfe zu erkundigen. Schau doch mal hier vorbei: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Franzi vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Mmhh, mir kommt das fast ein bisschen viel vor, was du alles an Gesprächen und Therapien hast. Du hast ja zwischendurch gar keine Zeit, die Gesprächserfahrung sacken zu lassen, mal in dich zu gehen und zu reflektieren, WAS dir wirklich hilft. Ich bin der Auffassung, hier macht es nicht die Menge und die Häufigkeit von Klinik-Aufenthalten, sondern die Qualität und Effektivität des Gesprächs. Stell' ich mir schwierig vor, wenn so häufig Ärzte und Therapeuten auf dich einreden. Komm' mal zur Ruhe und überlege, was dich weiterbringt und was nicht.

Alles Gute und viel Kraft!

hmmm...kriegst du medis?? ich weiß ja nicht wo du warst in welcher klinik, aber es scheint mir doch ein bißchen wenig passiert zu sein, dafür dass du schon zwei aufenthalte hattest. du fühlst dich richtig schlecht derzeit? bei soviel therapie? das sollte nicht sein! ich meine man muss sagen, dass das zwar viele schnitte sind, aber sie sind nicht tief, zumindest scheint es so auf den bildern. ich frage mich ob skills dir was bringen... und ob du in einer richtigen dbt-gruppe bist... kommentare, die svv als 'dumm' bezeichnen, sind selber dumm, die haben nämlich keine ahnung, also lösche sie am besten. ich denke, dass du auf jeden fall sowohl deinen therapeuten, als auch die in der klinik dringend auf deinen jetzigen zustand hinweisen solltest, um evtl. einen anderen ansatz zu bekommen. weiterhin wäre es möglich, dass du nach einem stationären aufenthalt vielleicht lieber in eine langzeittherapie wechselst, wo es einen strukturierten tagesablauf im geschützten rahmen gibt. es könnte gut sein, dass dir das mehr halt gibt bis die kritischen phasen überwunden sind.

pikiii 07.02.2015, 23:45

Ja ich bekomme medis . Aber sie helfen mir nicht . Ich scheine alle zuübervorfern

1
reginarumbach 07.02.2015, 23:53
@pikiii

wenn sie nicht helfen, dann brauchst du klipp und klar eine medikamentöse neueinstellung! das bedeutet einen stationären aufenthalt bei dem dir neue medis in anderer zusammenstellung gegeben werden. ziel muss sein den inneren stress zu reduzieren. das wird auch gemacht, wenn du konsequent darauf hinweist wie es dir geht und dass die derzeitigen medis nicht die gewünschte wirkung haben. du scheinst alle zu überfordern? also ehrlich: die überfordern dich in deiner situation. du bist nicht richtig eingestellt und das müssen sie jetzt mal gründlich machen, dann kommst du auch voran. es braucht eine gescheite diagnose und einen guten arzt, dann nützen auch die ganzen therapien was, denn dass du willig bist etwas zu ändern, das sieht man schon daran, dass du dir die mühe machst hier zu fragen. andere kriegen das gar nicht hin, schneiden sich auf und werfen drogen ein, um den inneren stress und die depression zu bekämpfen. also besteht sehr wohl hoffnung, dass du mit dem richtigen gesamtpaket, nämlich richtige medis und passende therapien, durchaus zurecht kommen kannst! gib also nicht auf, sondern kämpfe für dich, dann schaffst du das auch!! ich wünsche dir gutes gelingen!

2

Du solltest versuchen die Ursache herauszufinden und zu bekämpfen. Außerdem gibt es alternative Methoden um dein SVV zu umgehen, wie zB. Telefonbuch zerreißen, Chillichoten essen, Kissen schlagen, Eiswürfel oder kaltes Wasser über deine Haut laufen lassen. Oder male rote Striche auf deine Haut, das ist besser als schneiden. Wünsche dir viel Glück, das du es schaffst!

Was ist denn das für eine Antwort?? Das ist eine ernstzunehmende Krankheit mit einem immens hohem Leidensdruck und keiner dieser Patienten entscheidet sich freiwillig dafür. Sie brauchen professionelle Hilfe, die respekt- und verständnisvoll mit ihnen umgehen!

OnlyRain 07.02.2015, 23:40

Oder einfach n paar Bilder von Kindern in Afrika, die ernste Probleme haben.

0
pikiii 07.02.2015, 23:40

Danke , das sie es ernst nehmen und sich nicht lächerlich machen

0
belle2 07.02.2015, 23:43

Natürlich nicht pikiii. Du hast verdient, dass dir geholfen wird und das Ganze nicht als Marotte oder so abgetan wird. Fühlst du dich denn ansich bei deiner Therapeutin wohl?

0
pikiii 07.02.2015, 23:44

Ansicht ja aber ich kann nicht reden

1
belle2 07.02.2015, 23:47

Würde es dir leichter fallen ihr einen Brief zu schreiben oder ein Bild zu malen?

0
belle2 07.02.2015, 23:48

Das kann häufig ein guter Einstieg sein...

0
pikiii 07.02.2015, 23:48

Ich denke schon deswegen schreib ich auch Tagebuch

0
belle2 07.02.2015, 23:51

Vielleicht magst du ihr mal Auszüge davon mitbringen oder eben Bilder. Sie wird froh sein, wenn sie dich auf dem Weg erreicht.

Hast du eine tagesstruktur? Wenn du magst, könnt ich dir bisschen was Reha-Ausbildungen erzählen, die genau für Leute wie dich gedacht sind

0
pikiii 07.02.2015, 23:59

Ich hab keine wirkliche Struktur . Ich hab total die Schlafstörung und dadurch Schlaf ich auch tagsüber mal ein . Die Schule musste ich abbrechen.

0

Keine Ahnung. Meine Ex war 6 Wochen in der Klinik, seitdem ist sie praktisch clean. Es kann also helfen, vielleicht stimmt Deine Einstellung zur Therapie nicht? Bei ihr hats auch erst geholfen, als sie ihre Einstellung geändert hat...

Versuch nen gummi auf die haut schnalzen zu lassen ist der selbe effekt

Was möchtest Du wissen?