Hilfe! Suche einfachen Bauplan Für Federkraftmesser

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du nimmst zwei Rohstücken (beispielsweise Kunststoff, Pappe oder Papier, je nach Größenordnung und Stabilität) die sich ineinander schieben lassen, ohne dass da etwas klemmen kann. Es darf also nicht zu knapp sein, sollte aber auch vom Innendurchmesser des dickeren Rohres gegenüber dem Außendurchmesser des schmaleren Rohres auch nicht zu unterschiedlich sein. Du nimmst eine Spiralfeder (für ein sehr kleines Federkraftmesser reicht beispielsweise die Feder eines handelsüblichen Kugelschreibers), die Du beispielsweise mit Hilfe von Plättchen am oberen Ende des dickeren Rohres befestigst und am unteren Ende des dünneren Rohres. Die Plättchen sollten verhindern, dass einerseits die Feder sich bei Zugbelastung löst oder dass die Rohre aufgrund der Zuglast der Feder bei plötzlicher Entspannung des Federkraftmessers in die falsche Richtung durchfedern. Idealerweise ist die Spannung der Feder bei Nullast, wenn also kein Gegenstand damit gemessen wird, ebenfalls null. Die Enden der Feder könnten nach Möglichkeit umgebogen werden, sodass diese als Haken außerhalb des Federkraftmessers anwendbar sind. Dort kann man beispielsweise zu testende Gewichte dranhängen, bzw. am oberen Ende das Federkraftmesser entweder festhalten oder an ein Gestell hängen.

Das komplizierteste beim Federkraftmesser ist eine exakte Skaleneinteilung. Da beispielsweise eine Kugelschreiberfeder ab einer gewissen Belastung eher plastisch als vollkommen elastisch reagiert, also ihre ursprüngliche Form nicht wieder komplett annimmt, empfiehlt es sich, kein zu großes Gewicht zu wählen, aber doch ein ausreichendes, um einen möglichst großen Skalenabstand zu erhalten (idealerweise so, dass das Innenrohr fast das Außenrohr verlässt, aber eben nicht ganz). Diesen Wert, welchen man über die Umrechnung mit Hilfe von der Masse des Gewichtes und der Schwerkraft dann in Newton erhält, teilt man entsprechend einer gleichmäßigen Skala auf, und schon ist das Federkraftmesser fertig. Da eine Feder sich bei der Zunahme der Belastung proportional ausdehnt (das nennt man im Übrigen Federkraftkonstante), ist auch die Skala linear, sodass die Abstände von einem zum darauffolgenden gleichbedeutenden Betrag in Newton auch in Millimetern oder Zentimetern immer gleich bleiben.

Vielen Dank für das Sternchen :)

0

Hier isn Bauplan: http://www.alm4you.com/physik/physik2/federkraftmesser.html

Und die 2-3 Stückchen Holz die du dafür brauchst holst du dir entweder für 3 Euro Trinkgeld beim Tischler um die Ecke aus der Abschnittkiste ODER mit bisgen Augenbling bling beim netten Baumarkt-(kollegen) der in der Zuschnittecke zu finden ist. ; )

Viel Spass und maximales Gelingen

Gruß doc.imod

Holz zu teuer? Hast nach bestem Ebenholz gesucht, oder was hast du falsch gemacht? ;)

Die 3 Meter Latte gibts beim Bauhaus für 3,50 wenn ich mich recht erinner ....

Was möchtest Du wissen?