HIlfe! starke ohrenschmerzen!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Bei Deinen Symptomen ist es unwahrscheinlich, daß Du einen Hörsturz hast, das hast Du ja schon selbst herausgefunden. Eher wahrscheinlich ist, daß Dein grippaler Infekt (so etwas ist es ja wahrscheinlich, was Dich gerade befällt) auf die Ohren durchschlägt. Die haben ja bekanntermaßen eine schöne Verbindung zum Rachenraum, so daß die Viren es leicht haben, auch dort ihre Wirkung zu entfalten. Im Zuge dessen kommen dann auch die Bakterien stark zur Vermehrung und Du kriegst Entzündungen und Schmerzen. Normalerweise würde ich raten, ein Schmerzmittel zu nehmen, das entzündungshemmend wirkt und im Übrigen alles anzuwenden, was Du an Hausmittel greifen kannst, um die Symptome zu lindern. Doch bei Beteiligung der Ohren ist es besser, wenn man sich sofort vom Arzt ansehen läßt. Eine Mittelohrentzündung kann sehr unangenehm werden, sich ausbreiten, zu Vereiterungen und zu starken und dauerhaften Schäden im Ohr führen, wenn Du Pech hast. Deshalb solltest Du zum HNO-Arzt in jedem Fall gehen und Dein Ohr anschauen lassen. U. U. brauchst Du frühzeitig ein Antibiotikum, um Folgeschäden zu vermeiden. Warte also nicht zu lange. Du kannst auch in eine Klinik fahren und die Ambulanz aufsuchen, evtl. gibt es auch einen Konsiliardienst. Die Grippe wirst Du sicher leicht überstehen, aber beim Ohr ist Vorsicht wirklich angebracht. Gute Besserung, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewährte Hausmittel:

• Dann kauf dir schnellstens Zwiebeln, denn: Einfach 1-2 Tropfen einer frisch aufgeschnittenen Zwiebel mit einer Pipette in das betroffene Ohr träufeln, das zieht den Schmerz förmlich raus! Oder eine halbe Zwiebel hacken und in ein Stofftaschentuch wickeln und auf das Ohr legen.

• Wattebäuschchen mit angewärmtem Speiseöl tränken und dann rein ins Ohr.

• Rotlicht können hier helfen.

• Kamilleteebeutel in ganz wenig Wasser aufbrühen, Teebeutel leicht ausdrücken, etwas abkühlen lassen, auf das betroffene Ohr legen.

• Kartoffeln kochen, zerdrücken, so heiß wie möglich in ein Taschentuch wickeln und öfters ans Ohr halten.

• Etwas Olivenöl in der Hand erwärmen ein Wattestäbchen darin eintauchen und das Ohr damit ausputzen. Es soll etwas Olivenöl im Ohr zurück bleiben.

• 1 Bund frische Petersilie in der Hand zerquetschen oder zu Brei hacken, in etwas Verbands-Mull einschlagen und sofort auf das Ohr legen. Abdecken und längere Zeit einwirken lassen.

• Quelle: http://jumk.de/hausmittel/ohrenschmerzen.shtml

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

danke für eure antworten!! :) ich war heute morgen dann beim arzt und wie schon verdächtigt, hab ich eine mittelohrentzündung :/ habe jetzt antbiotika bekommen und schmerzmittel genommen, damit geht es mir hoffentlich bald besser... wenn am montag noch keine deutliche besserung eingetreten ist, muss ich nochmal kommen. das wollen wir aber mal nicht hoffen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst erstmal ein entzündungshemmendes schmerzmittel (z.b. aspirin) nehmen.

Soll auch helfen, wenn man ne Zwibel kleinschneidet, erwärmt und dann in en tuch gewickelt aufs ohr legt (am besten so warm wie möglich)

notfalls soll des ganze auch mit ner gekochten kartoffel funktioniern, die dann zerstampft und in en tuch gewickelt wird (allerdings auch möglichst warm)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles deutet auf eine mittelohrentzündung hin ich hatte schon oft ein fing immer mit erkältung an dagegen helfen ne aufeschnitene zwiebel ans ohr binden hat bei mir immer geholfen allerdings konnte ich wegen dem geruch nicht einschlafen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das könnte gut ne mittelohrentzündung sein. ich krieg die fast jedes mal wenn ich mich erkälte, sollte aber unbedingt behandelt werden, da ein schwerer verlauf gefährlich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schaue welcher HNO Arzt Notdienst hat und suche ihn sofort auf. Hier kann dir keiner wirklich helfen. Auch eine Möglichkeit HNO Klinik dort gibt es rund um die Uhr Hilfe( Notaufnahme /Ambulanz) ist rund um die Uhr besetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt für mich nach einer Mittelohrentzündung. Ich würde damit sofort zu einem Arzt gehen. Auch jetzt am Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cliff
15.10.2011, 09:59

Ganz Genau! und nichts mit Quark auf´ Ohr und so...

0
  • Hausmittel:
    1. Eine Zwiebel würfeln, in ein Taschentuch legen, etwas zerdrücken bis sich das Tuch mit Saft vollsaugt und dann ca. 30 Minuten aufs Ohr legen.

oder:

  1. Kartoffeln kochen, zerdrücken, so heiß wie möglich in ein Taschentuch wickeln und öfters ans Ohr halten.

oder:

  1. Etwas Olivenöl in der Hand erwärmen ein Wattestäbchen darin eintauchen und das Ohr damit ausputzen. Es soll etwas Olivenöl im Ohr zurück bleiben. (Kindern; Mittelohrentzündung)

oder:

  1. 1 Bund frische Petersilie in der Hand zerquetschen oder zu Brei hacken, in etwas Verbands-Mull einschlagen und sofort auf das Ohr legen. Abdecken und längere Zeit einwirken lassen.

oder:

  1. Zum Abschwellen der Schleimhäute etwas Salzwasser (einen Esslöffel Haushaltssalz in ein Liter Wasser, Konzentration ungefähr 1%) vorsichtig in die Nase saugen oder träufeln.

oder:

  1. Eine geschälte Knoblauchzehe ins Ohr legen, eventuell in ein Wattebauch wickeln.

oder:

  1. Bei altersbedingter Schwerhörigkeit: Einmal pro Woche etwas Sauerkrautsaft vorsichtig ins Ohr tropfen lassen und ca. eine halbe Stunde einwirken lassen.

http://jumk.de/hausmittel/ohrenschmerzen.shtml

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cliff
15.10.2011, 10:00

Bist du Arzt oder willste den Fragesteller "umbringen" ?

0

eventuell eine mittelohr entzündung (nichts tragisches.. geht mit der zeit wieder weg)... geh morgen zum onkel doktor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

okay leute sry, ich hab grad selbst gelesen, dass bei einem hörsturz niemlas ohrenschmerzen auftreten... was glaubt ihr was es dann ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?