Sind das Anzeichen von Asthma?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob es Asthma ist oder nicht kann nur ein Arzt dir sagen. Ich selbst habe Asthma und kann dir ein paar Tips geben damit dir das Atmen leichter fällt. Das Problem ist nicht Luft zu bekommen sondern sie los zu werden.

-Versuch dich auf einen Stuhl zu setzen, lass die Arme locker zwichen den Beinen hängen und beug dich etwas nach vorne.

-Leg dich bäuchlings auf dein Bett, ein Kissen unter die Brust und lass dein Körpergewicht helfen auszuatmen.

-Etwas Eurkalyptus oder Olbas oder Wick-Vaprup einatmen entspannt die Bronchien.

Asthma kann durch vieles ausgelöste/hervorgerufen werden. Hast du andere Allergien?? Hast du ein neues Haustier? Auch Stress und Anstrengung kann Asthmaanfälle auslösen. Du kommst an einem Arztbesuch nicht vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zenovia
27.10.2016, 05:09

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps! :) Ich werde einiges davon ausprobieren, wenn ich mal wieder diese Panik habe. Momentan gehts wieder. Ich kriege auch weder besser luft. Mir fällt auf, dass wenn ich das Fenster aufmache und ordentlich huste, dass es nach einer Zeit besser ist. viel besser. es wirkt als hätte ich viel Schleim in der luftröhre, der den weg versperrt. 

Also Stress habe ich vielleicht ein bisschen, aber nicht schlimmer als sonst. Haustiere habe ich seit 10 Jahren. und kein neues oder so. 

Ich habe im sommer mal schimmel entfernt, doch habe so eine art mundschutz getragen. Vielleicht kommt sowas aber auch von den extremen reinigern? oder dadurch dass ich durch meine panikattacken immer so spastisch atme? :/ Ich meine ich atme total durcheinander und so. 

0

Kein Grund zur Panik. Wenn du das Pfeiffen schon seit Monaten hast, ist es nichts akut lebensbedrohliches. Du bekommst nur wegen der Panik schlecht Luft. Also beruhigen, langsam ein- und ausatmen. Morgen kannst du das vom Arzt ansehen lassen. Ich hatte das auch schon öfter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zenovia
27.10.2016, 04:40

Wie ist es bei dir ausgegangen? Hast du das Nachts manchmal gehabt, dass es beim langsamen Ausatmen so pfiff und auch nicht wegging, egal wie du ausgeatmet hast? :O Das macht mir total angst, weil ich das zuvor nie hatte. Seitdem ist nicht wirklich was schlimmer geworden, ausser meine Angst, dass es etwas böses sein kann .

0

Termin beim Lungenfacharzt machen. Un das abzuklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zenovia
27.10.2016, 04:39

Vielen Dank für die Info. Kannst du mir sagen, wie ich an solch einen herankomme? Kann man sich da von seinem Hausarzt überweisen lassen? :) 

0

Die im Krankenhaus sind wach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?