HILFE! SCHWIERIGKEITEN BEIM ABNEHMEN!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein hohes Gewicht ist eine Schutzfunktion Deines Körpers vor Stress. Je mehr du wiegst, desto besser kann Dein Körper Stress verkraften. Wenn Du abnimmst, aber dieselbe Menge an Stress hast, dann schadest Du Dir. In dem Fall muss man Dir abraten, Gewicht zu verlieren!

Abnehmen ist also keine Lösung, sondern eine schädliche Symptomverschiebung. Ein Symptom ist die Reaktion Deines Körpers auf krankmachende Einflüsse. Das Symptom (= Übergewicht) zu beseitigen löst das Problem nicht, sondern schafft neue Probleme.

Die Lösung sieht so aus, das Problem an der Wurzel zu packen - das ist der Stress. Entweder, es gelingt Dir, den Stress zu vermindern oder zu meiden. Oder Du erlernst einen neuen Umgang mit Stress, oder beides. Meditation, autogenes Training, Yoga wären Methoden zur Stressreduktion (= anderer Umgang mit Stress). Noch besser wäre eine Hypnosetherapie.

Da es so wenig bekannt ist, erlaube ich mir, hier eine Methode zur Bewältigung von Stress erneut zu beschreiben:

Stress lässt sich übrigens leicht beseitigen, falls das die Ursache für die Symptome ist:

Setzen Sie sich entspannt in einen Sessel oder legen Sie sich auf ein Bett. Es geht auch im Stehen, zur Not. Liegen ist besser als Sitzen, Sitzen besser als Stehen. Zählen Sie in Gedanken bis Sieben und atmen Sie dabei tief ein. Zählen Sie in Gedanken bis Elf und atmen Sie dabei tief aus. Wichtig ist, dass Sie länger aus- als einatmen, auf die genau Einhaltung der Zahlen kommt es weniger an. Beobachten Sie Ihre eigene körperliche Reaktion: Aufgrund physiologischer Umstände entspannen Sie sich beim Ausatmen, automatisch. Da Sie länger aus- als einatmen, entspannen Sie sich bei jedem Ausatmen ein wenig mehr. Nach einigen Malen wird sich ihre Entspannung mehr und mehr vertiefen. Sobald Ihnen das Atmen schwer fällt, oder Sie ein merkwürdiges Empfinden im Kopf haben, atmen Sie sofort wieder normal! Sonst kann es zur Hyperventilation kommen. Asthmatiker oder Personen mit einer anderen Atemstörung sollten diese Übung nur unter Aufsicht eines Arztes oder Psychologen machen. Da das Entspannen beim Ausatmen eine automatische physiologische Reaktion ist, muss man nichts davon glauben, es funktioniert auch dann, wenn man nichts davon glaubt.

Diese Methode hilft auch gegen Einschlaf- oder Durchschlafprobleme.

Also: Erst Stress vermindern, dann über das Abnehmen nachdenken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennySkyes
04.09.2013, 13:19

Ich wusste gar nicht das Stress auch sowas verursachen kann, das war mir bisher nie bewusst! Danke für diese Antwort! Aber leider kann ich meinen Stress nicht weg bringen da ich ja in die Schule muss, und Schule bewirkt bei mir halt Stress.. aber ich versuche so gut wie möglich! Ich danke dir für die Antwort sehr! :)

0

Hallo Jenny! (Du hast den gleichen Vorname wie ich) Ich bin gerade dabei meinen Körperfettanteil zu senken. ;) (15 Jahre, 164cm, 58kg, 22-23% Kfa) Wenn du etwas brauchst, kannst du mich auch direkt anschreiben.

Anscheinend hat deine Mutter nicht viel Erfahrung rund um das Thema. Abnehmen kann man nicht, wenn man denkt, noch mehr Gemüse zu kochen. Ohne ein Kaloriendefzit zu haben, baut man gar kein Fett ab.

  • Hast du schon mal alles notiert, was du isst oder mit einem App deine Kalorien gezählt? Ich konnte dadurch sehr gut beobachten, was ich wirklich esse. Ich nutze diese App schon seit 6 Monaten: http://www.myfitnesspal.com/
  • Hier wirst du erfahren, wieviel du essen musst, um abzunehmen, wieviele Kalorien du bei den Sportarten verbrennst, wieviele Kalorien die Lebensmitteln haben, hast du ein Gewichtstabelle usw..

Ich muss dir sagen, dass man die Süßigkeiten und das ungesunde aus dem Supermarkt einfach nicht kaufen soll. Wenn es zu Hause nicht lagert, vergisst man es. Man braucht auch gleichzeitig Ablenkung, wo die Zeit schnell vergeht.

Mit 30 Minuten Jogging und mit den vielen Süßigkeiten wirst du eher keine Erfolge erzielen. 30 Minuten lang zu joggen verbraucht im Schnitt ca. 200kcal. Um 1kg Fett abbauen zu können musst du 7000kcal einsparen oder verbrauchen. 3-4h pro Woche Sport zu treiben ist viel sinnvoller.

Am gesündesten sollte man seinen Kaloriendefzit auf maximal 500 setzen, damit der Körper sich nicht auf Sparflamme umschaltet. Auch ist die minimale Anforderung an Proteine wichtig. 0,7g pro Körpergewicht. So muss der Körper nicht zusätzlich aus seinen Muskeln das nötige holen.

Du brauchst sehr viel Geduld und Motivation. Motivation erhält man durch Sehen von fit gebaute Menschen, Vorher-Naher Bilder der anderen, Sprüche, hören von Musik. Ich hole meine Motivation von Tumblr. Mega große Community und es gibt alles, was ich brauche an Motivation.

Überforderungen sind auch schlecht. Man würde aufgeben und scheitern. Lieber 1kg nach dem anderen angehen. Und sich z.b nach jedem 5ten kg belohnen mit einem kleinen Geschenken, kein Essen zb ein neues Notizbuch.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Morgens iss dich satt, Kohlenhydrate usw. Mittags Fleisch und Gemüse oder Nudeln / Reis und Gemüse. Aber nicht Fleisch und Nudeln u. Reis zusammen. Am besten du lässt dich vom Hausarzt beraten, der schickt dich auch zu einer Ernährungsberatung, rede mit ihm darüber. Und: viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ernährung umstellen + bewegung + geduld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?