Hilfe schweres Ptbs mit Bps Adhs schwere Depressio Ängste Zwängen zu Svv und Suizidalität?

2 Antworten

Es gibt einige Kliniken, die sich auf PTBS spezialisiert haben, vielleicht wäre das was für dich. Schau mal im Internet

Ja das ist ja das problem ich bin so verstört weis nicht ob ich Therapierbar bin habe so angst und verkrampfungen weil nix mehr hilft... 

0

Hast du vielleicht einfach Autismus? Schon mal bei einem Fachmann dafür gewesen? Einen Versuch ist es wert.

Nein nichts bekannt im Moment weis ich nicht wie ich den Tag überstehen soll oder wer mir noch Helfen soll oder kann mein Kopf steht auf einfach umfallen ist das beste weil ich nur noch geträngt bin von Zwangs gedanken Angst und Anspannung wenn ich was sehe oder hörre ist mir das schon zu viel. Würde mich am Liebsten aufs bett legen und Narkotisieren lassen das die raus finden was mit mir ist .... und warum Autismus ?

0
@Smoothe

Es gibt verschiedene Formen von Autismus. Die die ich meine können die ganzen Reize die im Alltag auf sie einstürmen nicht verarbeiten. Nicht zwischen wichtigem und unwichtigem unterscheiden. Das führt zur totalen Reizüberflutung. Sie brauchen Ordnung und Ruhe mögen keine Veränderungen. Wenn du dich auf Therapien einläßt sollten sie dir auch helfen können.

0

o2 internet verbindung zu langsam -.-

seid 2tagen ist meine o2internetverbindung sehr langsam geworden ich kann kaum was in internet machen davor ging mein internet immer aus und an und seid dem ist es jzz sehr langsam

weis wer an was es liegen kann und was ich tuhn muss ?gruß.

...zur Frage

Wie lange "gelten" psychische Diagnosen?

Beispiel 1:

Bei mir wurde eine Impulskontrollstörung diagnostiziert (wegen SVV), aber ein Jahr später war dann klar, dass es Borderline ist, was dann in einer Klinik diagnostiziert wurde. Besteht die Diagnose Impulskontrollstörung dann noch und wenn nicht, wodurch wurde sie "aufgelöscht"?

Beispiel 2:

Bei mir wurde auch eine Bulimie diagnostiziert. Inzwischen breche ich aber nur noch sehr selten, alle paar Monate und die Essanfälle haben deutlich abgenommen, sodass eigentlich gar nicht mehr alle Merkmale von Bulimia Nervosa bestehen. Gilt die Diagnose heute noch bzw. ab wann kann ich sagen, dass die Diagnose nicht mehr auf mich zutrifft?

Beispiel 3:

Bei mir wurden rezidivierende Depressionen diagnostiziert, die seit dem Grundschulalter alle paar Monate wiederkommen. Wie lange müsste ich keine depressive Episode mehr haben, damit die Diagnose nicht mehr stimmt bzw. bleibt diese Diagnose ein Leben lang bestehen?

Im Allgemeinen interessiert mich, ob und wann eine psychische Diagnose offiziell "entfernt" wird. Kann mir da jemand Auskunft geben, der sich damit auskennt?

...zur Frage

Kopfweh, Schwindelig, Schlecht! beim shisha rauchen

Hallo :) sonst als ich shisha geraucht habe, war alled gut mir gings super! seit neusten habe ich kopfschmerzen mir wird schlecht & mir ist total schwindelig. Schon nach den ersten Zügen. Sonst konnte ich immer zwei Töpfe alleine rauchen und es ging mir gut.. warum aufeinmal nichtmehr. Was kann ich dagegen tuhn? Blöde antworten wie " rauchen ist ungesund, lass es, .. " könnt ihr euch sparen! ich weis es selber, aber es ist jedem seine sache . :)

...zur Frage

habe ich eine überdosis und was dagegen tun?

ich habe letzens 15 dafalgan tabletten geschluckt,ich weis man soll die nicht wie bonbons schlucken aber dazu ist es jetzt schon zu spät. Naja aufjedenfall ging es ir dan ganz schön dreckig und ich habegelesen das man daran sterben kann. Jetzt mache ich mir deswegen sorgen aber das ganze ist jetzt schon knapp 2 wochen her und beim artz war ich nicht weil ich nicht eingewiesen werden möchte.

...zur Frage

Was kann ich bei drängenden Suizidgedanken tun?

Seit etwa einem Monat ist meine Stimmung wieder deutlich schlechter als sonst, ich vermute ich rutsche wieder in eine Depression. Mein Venlafaxin wurde erst vor wenigen Monaten erhöht und danach ging es mir mit meinen Angstsymptomen wesentlich besser. Ich versuche Skills anzuwenden, aber inzwischen machen mir nichtmal mehr meine Hobbys wirklich Spaß und meine Stimmung ist auch fast den ganzen Tag unterdurchschnittlich. Ich bin ziemlich weinerlich und habe wenig Antrieb und dazu kommen jetzt immer wieder diese Suizid- und Selbstverletzungsgedanken und teilweise -impulse, von denen ich dachte, dass ich sie endlich los bin, aber sie überfallen mich mehrmals am Tag und lassen mich nicht in Ruhe. Mit meinem Psychiater, Therapeuten oder Hausarzt würde ich eigentlich gerne reden, aber das geht nicht, weil ich Angst habe, dass ich dann wieder in die Psychiatrie muss, was ich aber nicht will, weil mir das sehr wahrscheinlich nicht helfen wird. Ich mache zur Zeit ein Praktikum (8h/Woche) und starte in wenigen Wochen ein wesentlich anspruchsvolleres Praktikum (40h/Woche) bevor ich ausziehe und ein Studium beginne. Das heißt die depressive Phase passt in nächster Zeit einfach überhaupt nicht in mein Leben. Ich versuche die Struktur in meinem Alltag beizubehalten, was mir aber immer schwerer fällt und versuche mich viel zu bewegen, was aber fast gar nicht mehr geht. Hat jemand noch ne Idee, was ich machen könnte, um ein richtiges Tief zu verhindern?

...zur Frage

Tattoo schon seit 3 Jahren entschieden?

Hey Leute
Ich will das Tattoo seit ich 13 bin. Für mich hat das Tattoo einen speziellen grund. Es geht mir vorallem da rum weil meine grossmutter im sterben liegt und ich würde zu dem Tattoo sagen: das sich der tot mit dem leben verbindet. Da ich erst 16 bin weis ich nicht was ich machen soll. Es soll eine Erinnerung sein. Meine Mom sagte mir sie würde mitkommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?