Hilfe! Schwanger mit 14, was soll ich machen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es ist deine Entscheidung, nicht die irgendwelcher anderen Leute.

Wenn du mich aber tatsächlich nach meiner Meinung fragst, würde ich dir zu einer Abtreibung raten - und das sogar ganz klar.

Du bist 14, du hast dein ganzes Leben noch vor dir... ein Kind würde dir deine Schulausbildung kaputt machen und vermutlich auch deine komplette Jugend.

Eine Abtreibung ist heutzutage kein Hexenwerk, nichts wovor man sich fürchten muss - sondern nur eine moralisch-ethische Frage für dich selbst.

Du solltest dir daher einfach Gedanken drüber machen :)

Was sagt denn dein Freund dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LeonieDoktor 06.01.2016, 09:36

Mein Freund ist gegen die Abtreibung aber ich habe mich jetzt dafür entschieden und mache das

1

Dir Vorwürfe machen oder alles schön reden wird dir nicht helfen. Du musst dir Gedanken machen, was du tun willst und mit den Konsequenzen leben. 

Brichst du die Schwangerschaft ab, wirst du es vielleicht später bereuen, genau das selbe kann aber auch sein, wenn du das Kind bekommst. 

Schnapp dir deinen Freund oder deine Eltern und geh zu einer Beratungsstelle, z.B. ProFamilia. Dort wirst du beraten zu beiden Richtungen. Lass dir auf keinen Fall etwas einreden und überlege dir deine Entscheidung gründlich. Sowohl Abbruch als auch das Kind bekommen sind beide eine große Herausforderung.

Ich wünsche dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würd das nicht abtreiben und dann zur Adoption freigeben. Dann brauchst du dir keine Sorgen darum machen, dass du dafür nicht bereit bist. Es gibt genug Paare, die vergeblich versuchen ein Kind zu kriegen. Den würdest du echt helfen. Abtreiben würde ich das nicht, dann fühlst du dich dein Leben lang wie ne Mörderin. Wenn du das Kind behältst, kannst du nicht studieren, musst möglicherweise die Schule abbrechen und steckst später in finanziellen Schwierigkeiten. Denk drüber nach!
Lg und viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SFDLS 04.01.2016, 12:28

Wenn sie es zur Adoption freigibt, dann wird sie spätestens mit 20 das Kind wieder haben wollen

0
user023948 04.01.2016, 12:30

aber es ist doch eine bessere Lösung als all seine Pläne aufzugeben oder Abtreiben und sich dann doof fühlen oder alles auf die Eltern zu schieben die sicher auch anderes zutun haben!

0

Naja, wer mit 14 Sex hat muss dann auch mit den Konsequenzen rechnen. Aber hier paar Tipps:

Die meisten würden sich im Alter Vorwürfe machen, wenn sie das Kind abtreiben. (Mord und so Zeug blabla) Um das zu verhindern solltest du also entweder nicht abtreiben und vielleicht zur Adoption freigeben (falls du dir wirklich sicher bist, nicht im Alter mal Sehnsucht zu bekommen und es wieder zu bereuen)

Oder Natürlich du behältst das Kind, es gibt ja (glaube ich) Hilfe vom Staat für minderjährige Eltern, also dich.

Falls du dich entscheidest abzutreiben und es dann irgendwann bereust oder Schuldgefühle hast oder sonst was, denk einfach daran:

Wenn Abtreiben Mord ist, ist eigentlich Kondom benutzen auch schon Mord, weil man ja den Spermien verbietet ein Kind zu zeugen und ein mögliches Kind dadurch verhindert, und theoretisch wäre es dann sogar Mord, dass du nicht jede Sekunde in deinem Leben Sex hast, weil du ja mögliche Chancen auf ein Kind einfach verweigerst und indirekt damit theoretisch-erschaffene Babys "tötest".

Also dieses Beispiel soll jetzt veranschaulichen, warum Abtreiben auch nicht viel mehr Mord ist, als andere Dinge und man sich deswegen keine Schuldgefühle machen muss.

Du musst halt selber abwägen.

Und in die Schule musst du trotzdem gehen, während der Schulzeit kann man jemanden engagieren, der aufpasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm also ich bin genau so alt wie du! Mit der Schule sieht es so aus: bis zum Ende 8 Monats gehst du noch in die Schule; dann bist du in der mutterzeit ; und danach musst du halt die Klasse wiederholen oder die nächste machen jetzt nach dem wie das liegt. In welcher Woche/Monat bist du denn? Du musst dir bewusst sein dass du nachts aufstehen musst, wickeln,... Alles erlernen musst! Was ist überhaupt mit dem Vater? Du bist noch sehr jung und diese Entscheidung kann dir keiner abnehmen! Das ist dein Kind und du hast es in der Hand! Meiner Meinung nach würde ich es bekommen weil ich es nicht übers Herz bringen würde:/ du schaffst das!

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternchen1006 04.01.2016, 12:31

Ps: stehe dir gerne privat zur Seite!

0
LeonieDoktor 04.01.2016, 12:32

Der Vater würde mich unterstützen. Ich bin jetzt in der 8. Woche und meine Mutter hat auch gesagt dass ich zur Schule gehen muss. Und Dankeschön für die hilfreichen Antworten!

0
sternchen1006 04.01.2016, 12:36
@LeonieDoktor

Gerne! Ich an deiner Stelle würde es behalten! Du hast jede Unterstützung die du brauchst und wirst es sonst dein Leben lang bereuen. Du schaffst das ! 

0
LeonieDoktor 04.01.2016, 12:38

Okay, danke! 😊

0

Das ist eine schwierige Entscheidung, die dir/euch niemand abnehmen kann.

Aber wenn du das Kind bekommst: es gibt immer Möglichkeiten, auch seitens der Schulen wird inzwischen viel getan, das so junge Mütter alle Möglichkeiten haben ihren Abschluss zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während du schwanger bist wirst du wohl auf die Schule verzichten müssen, danach kannst du dein Kind in den Kindergarten schicken.Viele Kindergärten nehmen auch sehr junge Kinder auf. Ich persönlich wäre gegen eine Abtreibung, aber denk daran, es ist allein deine Entscheidung!

Ich weiß nicht wie der Vater des Kindes ist, aber er wird dich sicher unterstützen, wenn du das Kind behältst. Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich werde Dir jetzt mal nur die Contra-Seite erläutern.

Wie Du schon sagtest, die Kindheit wäre vorbei.

Du kannst in absehbarer Zukunft nie wieder ausschlafen oder spontan irgendwelche Dinge tun, auf die Du so Lust hast.

Viele Freunde werden sich von Dir abwenden und Du wirst höchstwahrscheinlich einen Freundeskreis aus Muttis haben.

Wenn Deine jetzigen Freunde Eltern werden, ist Dein Kind Wahrscheinlich schon fast 10.

Du verlierst den Anschluss in der Schule und wirst es später nicht einfach haben einen guten Job zu finden.

Später werden Männer nicht mit Dir zusammen sein wollen, weil Du Mutter bist.

Es klingt hart, aber Dich gegen das Kind zu entscheiden und das zu seiner Zeit nachzuholen finde ich persönlich besser.

Wie Du Dich auch entscheidest, ich wünsche Dir von Herzen alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also im Prinzip musst du schon selbst entscheiden. Allerdings kannst du das Baby nach der Geburt auch ins Babynest geben. Das ist auch für die Pysche besser. Zudem wird das Baby nicht getötet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Treib es nicht ab, wenn du sagst, du würdest das Kind lieben.
Wie wäre es denn, wenn deine Eltern das Kind aufziehen? Dann wäre es zwar dein Kind, aber du hättest dennoch deine Kindheit.
Meine Tante hat mit 15 quasi ein Kind adoptiert. Seine Mutter eine Großcousine meiner Tante hat das Kind so ausgesetzt, dass man es finden würde. Daraufhin hat meine Tante es mitgenommen und aufgezogen. Selbstverständlich mit Unterstützung meiner Oma, aber sie wollte es gerne selbst erziehen. Bis heute breut sie es nicht, auch wenn es natürlich stressig ist. Die Liebe, die man für ein Kind entwickelt ist nicht zu unterschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe gelesen das du schon in der 8. Woche also 2. Monat bist da müsste ich als Frau denken wie mein Kind wohl aussieht was es ab jetzt kann, es ist ein Mensch und niemand hat es verdient zu sterben, wenn du fragen oder so hast kannst du mich gerne anschreiben bin 17 und kenne mich aus mit dem Thema Babys, Schwangerschaften :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht abtreiben. Wer in dem Alter Sex haben kann, muss sich auch der Verantwortung für ein Kind stellen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich ziemlich herzlos an ,aber ich würde mit 14 abtreiben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarcusAurelius1 04.01.2016, 13:12

Und den Rest des Lebens Schuldgefühle haben. 👏🏻 bravo!

0

nein, keine abtreibung. du wirst es später bereuen. geh mal zu Profamilia oder einer ähnlichen Hilfsorganisation. dort erfährst du auch kompetente Beratung, wie wo was man tun kann .....öhm...deine eltern find ich jetzt nicht so prickelnd....die lassen dich da jetzt echt alleine durch (...den Entscheidungsprozess / Ungewissheit)? :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LeonieDoktor 04.01.2016, 12:36

Nein meine Mutter redet mit mir und sie hat auch gesagt dass sie mir helfen wird und hinter mir steht, egal wie ich mich entscheide. Und sie hat ihre Meinung dazu gesagt aber will nicht, dass ich NUR auf sie höre, weil das meine Kindheit und mein Baby ist...

0

Was möchtest Du wissen?