Hilfe Schwanger im Islam

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

hallo liebe danyfo!

hab gerade deine zeilen gelesen, die du unmittelbar vor deinem frauenarzt-besuch geschrieben hattest und kann dir gut nachfühlen, dass du sehr nervös warst! musstest du alleine zum frauenarzt, oder war dein freund mit oder vielleicht eine gute freundin? und was ist denn herausgekommen? bist du wirklich schwanger oder hat es einen anderen grund, warum sich deine regel verschoben hat? ich hoffe sehr für dich, dass alles gut wird für dich!

du bist nämlich eine sehr feinfühlige und einfühlsame, reife junge frau, hab ich das gefühl. du machst dir sehr, sehr viele gedanken um alles, jetzt natürlich, wie es wäre, wenn du ein kind erwartest, aber auch schon vorher um die türkische kultur und religion. du möchtest alles tun, um den weg in die familie deines freundes zu finden. klar, du liebst ihn ja und er dich, da ist es doch verständlich, dass du dir wünschst, dass seine familie dich und eure beziehung akzeptiert. kennen sie dich und tolerieren sie eure freundschaft?

und was macht dein freund, ist er noch in ausbildung und noch finanziell abhängig von seiner familie oder steht er beruflich schon auf eigenen füßen?

ich kann mir schon vorstellen, dass alle diese überlegungen, wie es mit euch weitergehen kann, wenn ihr tatsächlich ein baby erwartet, deinem freund erstmal ziemlich angst machen. und wenn dann noch dazu kommt, dass er solche bedrohlichen reaktionen seiner familie befürchtet...

aber es spricht doch sehr für ihn, wenn er sagt, dass er dich nicht alleine lassen wird und sich mit um euer kind kümmern will! er liebt dich also wirklich und da ist doch eigentlich das baby, was ja eine frucht aus eurer liebe ist, doch mit eingeschlossen!

ich hab das gefühl, so empfindest du es, oder?! du würdest dich freuen, ein kind zu bekommen und würdest gerne mit deinem freund zusammen eine familie gründen – echt schön!

du, wenn es nun wirklich so ist, dass du schwanger ist, dann lasst euch doch beraten von einer guten schwangerschafts-konflikt-beratung. als tipp kann ich dir profemina empfehlen. die kannst du auch übers internet anschreiben (einfach profemina eingeben, dann kommst du auf die seite vorabtreibung, wo du dann entweder auf ein kontaktformular schreiben kannst, oder im forum), oder bei einer kostenlosen telefon-hotline anrufen. das geht ohne termin von überall in deutschland aus. ich weiß, dass die beraterinnen auch schon junge schwangere mit muslimischem hintergrund oder eben wie du mit muslimischen partnern beraten haben. sie haben dir bestimmt tipps, was ihr beide jetzt machen könnt, wegen seiner familie. und sie können dich auf jeden fall über alle unterstützungs-möglichkeiten, die dir als junge mami zustehen, gut informieren (da gibt es echt einiges). wie ist es denn übrigens mit deiner familie? was würden sie sagen, wenn sie mitbekommen, dass du schwanger bist? lebst du noch zuhause?

ich denke jedenfalls, wenn du jetzt schon so liebevolle gefühle für dein kind hast, dann sollst du auch jede nur mögliche hilfe bekommen, damit du dein baby bekommen kannst!

schreib doch wieder, was jetzt ist und wie es dir geht, ja?! es interessiert mich.

einen ganz dicken mutmach-gruß von eva

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo erstmal, für was auch immer du dich entscheidest, denk nochmal nach. Wenn du es abtreibst, dann tötest du das Leben deines eigenen Kindes. Geh zu der Familie und rede mit ihnen. Denn im Islam ist das Abtreiben strengstens verboten. Die Familie wird das verstehen müssen. Es ist dein Kind! Meiner Meinung nach sollte es das Leben haben, dass es verdient und nicht noch vor der Geburt getötet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schon an Allah glaubst, dann glaube auch daran, dass es Sein Wille war, solltest du schwanger sein. Allerdings sollte ich dich darauf hinweisen, dass es nicht nach allen Rechtsschulen verboten ist, abzutreiben. Es gibt im Islam Rechtsschulen, die sagen, dass es erlaubt ist bis zum 40. Tag der Schwangerschaft abzutreiben, ALLERDINGS in den meisten Fällen nur dann, wenn ein ausschlaggebender Grund vorliegt. Im Koran steht aber nicht, dass man nicht abtreiben darf, nur so zur Info. Dort steht, dass man seine Kinder nicht aus Angst, sie nicht ernähren zu können, umbringen darf, oder auch, dass man Mädchen nur aufgrund ihres Geschlechts nicht umbringen darf. Solltest du schwanger sein, seid ihr beide "schuld", das sollte dein Freund mal einsehen. Wenn er "umgebracht" wird, dann wohl eher, weil er nicht richtig verhüten konnte und nicht, weil du nicht abtreibst. Das Kind ist in DEINEM Bauch und du hast das Recht zu sagen, dass du es behalten willst. Wenn er dich zu einer Abtreibungen zwingen sollte, sorry, aber da kannst du so glücklich mit ihm sein wie du willst, aber dann ist er nicht der Richtige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt seid ihr denn .. wie lange zusammen? Willst Du das Kind .. kannst Du es Dir finanziell leisten, Wohnung etc alles da.. dann bekomm es, wenn nicht .. dann nicht. Geh zum Arzt.. ist der Test positiv .. geh zu einer Beratungsstelle. Die Eltern das Vaters werden sicher nicht glücklich sein .. rechne mit bissl Ärger, aber das ist dann eben so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danyfo
25.06.2014, 12:33

Also ich bin 19 und er wird es auch bald. Also klar würde ich mich freuen ein Kind zu bekommen. Denn ich bin sehr reif für mein alter. Doch habe ich einfach diese bedenken, von seiner Familie aus. Ich möchte nämlich wenn alles so gut weiter läuft, dem Islam beitreten, aus dem Grund weil ich in diesen Jahr wo wir zusammen sind einfach gemerkt habe was für eine wundervolle Religion das ist. Selbst ohne ihn würde ich kein Problem darin sehen mich dieser Religion zu bekennen. :)

0

Weißt du, hier kann dir im Grunde niemand raten. weil das total vom Einzelfall abhängt. Dein Freund hat sich falsch verhalten, und wenn sich seine Familie gegen ihn stellt, ist er dafür verantwortlich, nicht du. Wenn du wirklich schon so dicht am Islam bist :-), habt ihr beide Mist gebaut, aber das brauche ich dir wohl nicht sagen. Trotzdem kann dein Freund nicht dich verantwortlich machen, egal, was nachher passiert.

Ich denke, ein Kind ist immer ein Geschenk. Ich halte nichts von Abtreibung, es sei denn, die Mutter hat massive gesundheitliche Probleme und ihr Leben ist in Gefahr. So kenne ich das auch aus dem Islam.

Wie es jetzt weitergeht, musst du dir überlegen, muss er sich überlegen, und ich hoffe für euch, dass ihr das gemeinsam angeht. Jetzt noch schnell islamisch zu heiraten wäre eine reine Image Korrektur, die trotzdem sicher nicht falsch wäre. Die Eltern wird das vermutlich nicht trösten. Wie die sich dann entscheiden, mit der Situation umzugehen, liegt bei ihnen. Erfahrungsgemäß liegt die Reaktion zwischen Akzeptanz und Kontakt abbrechen. Das mit der Akzeptanz kann auch dauern...

Davon sollte meiner Meinung nach aber nicht abhängen, ob euer Kind leben darf...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War es wieder einer dieser famosen " Unfälle"? Naja, Also so streng muslimisch wird er nicht erzogen worden sein, wenn er vor der Ehe schon Sex hat. Ist doch verboten. Also kann er auch zu dem Kind stehen! Treib dein Kind nicht ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich dafür entscheidest das Kind nicht großziehen zu wollen, kannst du es nach der Geburt auch zu einer Adoption freigeben. Dann weißt du, dass es in liebe Hände gerät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Du hast folgendes geschrieben: "Ich möchte nur nicht, dass ich die Familie meines Freundes dadurch kaputt mache oder sonstiges passiert." Was ist schlimmer? Ein Ungeborenes "kaputt zu machen" oder einer Familie zu zeigen, dass sie ihren Sohn schlecht erzogen haben?

Das Kind steht über allem. Das muss unbedingt hier hervorgehoben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt möglichkeit ihr müsst auf moslem heiraten bei einer hoja moslempfarer es sind 5 minuten bist du schon auf moslem verheiratet,dann automatik das bebe legal bei islam ,und noch was bei islam darf man abtreiben,dievorraussetzung wenn das bebe nicht älter als 9 wochen alt . gott sei mit dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danyfo
25.06.2014, 12:43

Ich habe wohl gelesen, dass es nur gehen würde, wenn die Mutter selbst sterben würde. Ansonsten wäre es Kindes Mord oder eine Verweigerung auf leben. ..

0

mal ehrlich,das was du da schreibst ist ja wohl ne Schande.Dein Freund hält sich selber nicht an den Regeln und nun will er dich dazu bringen das du abtreibst? Da merk man doch schon,was er taugt.Nämlich nix.Der versucht dich jetzt schon mental zu unterdrücken.Schieß ihn in den Wind.Mit Islam oder Moslem,hat das gar nix zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danyfo
25.06.2014, 13:05

Wow, vielleicht habe ich das falsch ausgedrückt. Klar, sagt er sowas wie ich oben beschrieben habe, aber hat nicht einmal gesagt, dass er nicht der Vater ist. Er meinte selber zu mir, dass er sich falls es anders kommt um das Kind kümmern würde. Also da wäre ich nicht alleine. Er meinte nur das es sehr schwierig wird. Was ihr sofort alle ankommt mit schieß ihn in den Wind und alles. Das werde ich nicht tun, weil wir sehr glücklich sind. ;)

0

Der wird nie gegen seine Familie reden. Wenn die ihm sagen das er nichts mehr mit dir zu tun haben soll dann macht der das auch.

Ich hoffe mal nicht das du schwanger bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du brauchst keinen grund für eine abtreibung . aber es stimmt eine kinder töten ist im islam streng verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SalvadorD
25.06.2014, 12:23

Dafür dürfen Erwachsene öffentlich gesteinigt werden und das aus fadenscheinigsten Gründen.

0

Was möchtest Du wissen?