Hilfe - Rufmord

9 Antworten

Wie Saarland60 schon völlig zutreffen formulierte, ist Rufmord nicht im Strafgesetzbuch aufgeführt und wird nur umgangssprachlich für Üble Nachrede oder Verleumdung gebraucht. Tatsache ist -nebenbei bemerkt- dass man Mord nicht an einem Ruf begehen kann. Was Verleumdung und üble Nachrede betrifft, so müsste die von dir erwähnte Person eine unwahre Tatsache oder eine Tatsache, die nicht erweislich wahr ist, verbreiten. Und zwar so, wie es in §186StGB oder §187StGB dargestellt wird. In deinem Fall dürfte dies wohl nicht zutreffen und da es sich bei §§186 und 187StGB nicht um Verbrechen handelt, fällt in diesem Fall auch der Tatbestand der Bedrohung weg.

er kann nicht bestraft werden wenn er zu allen meinen sozialen kontakten rennt und alles ausbreitet mit dem ziel das sich jeder von mir abwendet (ob es so kommt is ja die zweite frage)? ich denke auch mal das er es extra ausschmücken würde um es zu dramatisieren und dergleichen also so das ich richtig dumm da stehe.

0
@gutefee85

Also solange die Informationen, die er deinen Bekannten zuträgt, faktisch Korrekt sind, sehe ich da strafrechtlich zunächst keine Möglichkeit, ihn zu belangen. Falls er unwahre Tatsachen dazu erfindet und somit den Tatbestand einer Verleumdung oder üblen Nachrede erfüllt, dann sieht es schon anders aus. Aber wie du schon erkannt hast, muss jetzt abgewartet werden, was er überhaupt tut. Vorher kann man sich viele Szenarien ausdenken.

0

Na ja, wenn Deine Taten öffentlich bekannt sind, wie Du selber bekundest, dann kann man auch darüber reden! Das ist dann kein Rufmord. Würden hingegen falsche Tatsachen über Dich verbreitet, die geeignet wären, einen untadeligen Ruf zu zerstören, dann spricht man von Rufmord. Die Wahrheit zu sagen beinhaltet hingegen nichts, was so furchtbar mörderisch wäre! Vielleicht tröste Dich das Wort: " Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert"! Ich glaube das ist von W. Busch!

Wichtig ist, daß derjenige wissentlich falsche Aussagen über dich macht. Wenn die Dinge aber wahr sind, wird das nichts mit dem Rufmord.

Wie hoch ist die Strafe für Rufmord, Erpressung?

Hallo, die Frage steht oben. Jemand hat Seiten von mir erstellt, die meinen Ruf erheblich schädigen würden und mir gedroht, alles öffentlich zu machen, wenn ich nicht bestimmte Dinge tue. Wie hoch ist die Strafe für denjenigen, wenn die Polizei herausfindet, wer dahinter steckt? Danke schonmal.

...zur Frage

Wenn man einen rechtskräftig verurteilten Straftäter in der Öffentlichkeit als Verbrecher bezeichnet, kann einem dies untersagt werden?

Angenommen, jemand ist ein Betrüger oder Vergewaltiger und hat dafür eine rechtswirksame Strafe bekommen und ich wüsste das, dürfte ich in der Öffentlichkeit verbreiten, was er getan hat? Ohne dass ich irgendwelche Beleidigungen dazu schreibe, natürlich. Einfach herumerzählen, XY hat dies und das gemacht, oder womöglich auch seinen ahnungslosen Arbeitgeber oder die Kunden eines selbstständig tätigen informieren, was ihr Geschaftspartner getan hat? Oder kann man mir das verbieten? Könnte ich dann vielleicht sogar selbst wegen Rufschädigung verklagt werden? Ich frage nur aus Neugierde, habe das nicht in Wirklichkeit vor. :-)

...zur Frage

Kann man anonym der Polizei aussagen?

Ein Freund hat mich und ein paar andere Leute in eine Anzeige mit einbezogen.

Mich zumindest ohne meines Wissens!

Es geht darum, dass mehrere Leute wissentlich Rufmord betreiben und ich kenne eine Person davon.

Ich soll in den nächsten Tagen Post vom Anwalt oder der Polizei bekommen und muss alles schildern was ich weiß.

Kann ich sagen, dass ich anonym bleiben und da nicht mit reingezogen werden möchte?

Bzw. dass ich aussage und das anonym bleibt?

Ich möchte nämlich aus persönlichen Gründen nicht, dass die Person davon weiß, dass ich sie verpfiffen habe.


...zur Frage

Bedrohung durch eine SMS

Guten Tag,

nehmen wir mal an, dass 2 Personen in einer Wohnung leben. Eine Person zieht nun aus und vermisst einige Dinge und beschuldet die andere Person diese Dinge noch zu haben, was aber nicht der Fall ist. Diese Person bekommt nun eine SMS mit dem Inhalt " Gib mir meine Sachen sonst..." Liegt da schon eine Bedrohung vor und wenn ja, macht es Sinn damit zur Polizei zu gehen ? Wird da überhaupt was gemacht ? Man hört ja leider immer wieder, dass erst was passieren muss bevor die Polizei einschreitet.

...zur Frage

Anzeige wegen Verleumdung/Rufmord?

Guten Tag liebe Community,

Ich war letzte Woche erzwungenermaßen mit meiner Schule auf Abschlussfahrt. Als ich nun am Wochenende zuhause war, stand am Samstagmorgen plötzlich die Polizei vor meiner Tür. Diese konfrontierte mich mit folgenden Anschuldigungen: 1. Mein Klassenlehrer sei aud der Dienststelle erschienen und äußerte sich zu seiner Vermutung ich könnte einen Amoklauf planen 2. Ich wäre mit einer scharfen Waffe in Egoperspektive durch ein Haus gelaufen, dies sei auf einem Video zu erkennen

Zur 1. Anschuldigung: Ich habe nie Aussagen getätigt, die eine solche Vermutung auch nur ansatzweise entstehen lassen könnten. Anlass hierfür sei, dass ich in meiner Klasse der Außenseiter wäre, was ich jedoch widerlegen kann, da ich mit besagten Personen lediglich nichts zu tun habe und meine Freunde in anderen Kursen habe. Zweitens wäre ich laut Lehrer psychisch labil, was dieser jedoch einfach ohne jegliche Beweise aussagte.

Zur 2. Anschuldigung: Ein solches Video existiert. Jedoch ist darauf keine Person eindeutig zu erkennen. Bei dem Haus handelt es sich um einen sogenannten Lost Place, dessen Betreten vorher mit dem Besitzer abgeklärt war. Bei der Waffe handelt es sich um eine schlichte Softairwaffe, deren Führen auf Privatgelände nicht verboten ist.

Nun meine eigentliche Frage: Ist es möglich meinen Lehrer nun wegen seiner Fahrlässigkeit wegen Rufmord beziehungsweise Verleumdung oder Übler Nachrede anzuzeigen? Dadurch wird mein Ruf in der Schule vermutlich stark geschädigt sein, da der Lehrer es scheinbar für rechtens hielt Gespräche mit einzelnen Schülern zu suchen, in welchen er seine Vermutung äußerste, jedoch ein Gespräch zwischen mir und besagtem Lehrer nie zustande kam. Zudem hat dieser vertrauliche Informationen in Bezug auf meinen psychischen Zustand an andere Schüler sowie unrechtens an die Polizei weitergegeben. Ich leide an einer posttraumatischen Belastungsstörung, welche dafür sorgt, dass ich mich eher sozial distanziere anstatt gewaltbereit zu reagieren.

Nun eure Antworten liebe Community :)

...zur Frage

Anzeige wegen Rufmord im Netz?

Hallo :) Ich habe eine frage und zwar: Ist es möglich (bzw. Erfolgreich) eine Person wegen Rufmord anzuzeigen wenn man im Internet Dinge gelesen hat die VIELLEICHT zutreffen könnten? Hier ein Beispiel:

Auf der internetplattform wattpad.com schreibt ein Mädchen einen Text, der Inhalte von einer anderen Person aufweist Bsp.: "wenn ich gewusst hätte das sie/er (ohne Namensnennung) so falsch ist, hätte ich nie etwas mit ihr angefangen"

Nun die Frage: Wenn sich eine Person angesprochen fühlt, ist eine Anzeige erfolgreich? Noch hinzu kommt, dass diese Person weder den Namen noch die Adresse der angezeigten hat.

Danke im voraus LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?