Hilfe! Rosenzikade! Was tun?

4 Antworten

Hausmittel gegen gegen Rosenzikade wären Brennesselbrühe oder Knoblauchtee. Spritzmitteln auf Rapsölbasis und dem Wirkstoff der Chrysantheme (Spruzit Schädlingsfrei von Neudorf), diese Präparate kann man auch als wirkungsvoll ansehen.

Vorbeugung und Bekämpfung:

Stark sonnige Standorte meiden (Hauswand, Südseite) und für eine ausgewogene Nährstoffversorgung sorgen. Einsatz von Insektiziden, wobei die Blattunterseite gezielt zu behandeln ist. Nach einem Rückschnitt ist der Befall reduziert, da hiermit auch die überwinternden Eier mit entfernt werden.

Du könntest mit einem Neempräparat spritzen, eines der natürlichsten Gifte. Im Verbund mit Rapsöl hilft Neem sehr gut, sollte aber immer abends und einige Tage hintereinander gespritzt werden. Nach 14 Tagen einmal widerholen. Im alleräußersten Notfall Spruzit, das tötet aber alle anderen Insekten auch.

Mit kräftigen Wasserstrahl sehr oft abspritzen ist eine einfache Gegenmassnahme, denn diese Zikaden mögen keine Feuchtigkeit, Nass geht bei denen gar nicht und sie werden dezimiert.

vielen lieben Dank! Werde ich mal versuchen!

0

Ab in den nächsten OBI und "Schädlingsfrei" von NATUREN besorgen.

ok, werde ich dann machen! Dank Dir

0

Was möchtest Du wissen?