Hilfe Redox Gleichung?

3 Antworten

Also um ehrlich zu sein, verstehe ich die Frage nicht. Wenn man mal davon absieht, dass die negative Ladung der Elektronen fehlt, ist die Gleichung doch perfekt! :)


CH3CH2OH + H2O -> CH3COOH + 4e(-) + 4H(+)

____________________________________________________________

Linke Seite: 2x C
Rechte Seite: 2x C

Linke Seite: 2x O
Rechte Seite: 2x O

Linke Seite: 8x H
Rechte Seite: 8x H

Linke Seite: Ladung = 0
Rechte Seite: Ladung = 0

=> Passt perfekt!

___________________________________________________________

Liegt das Verständnisproblem darin, dass das gar keine Redox-Gleichung, sondern nur eine Oxidations-Teilgleichung ist?

Kann es sein, dass du das mit dem Begriff "Element" verwechselt hast? Feuer/Wasser/Erde/Luft sind keine Elemente. Elemente sind die 100+X Kästchen im Periodensystem. :)

____________________________________________________________

Vielleicht kannst du noch einmal neu formulieren, worin dein Verständnisproblem liegt. Es erschließt sich mir nicht. Vielleicht hilft meine Antwort dir ja trotzdem. :)

LG
MCX

Meine Verwirrung liegt in diesen 4 H(+) atomen am Ende der Gleichung. Gehen wir mal davon aus, dass diese 4 H(+) noch nicht hingeschrieben sind.. Es sind ja auf der linken Seite 8 H-Atome und auf der anderen Seite nur 4, ist es dann richtig wenn ich einfach weitere 4 H+ extra hinschreibe, damit sich das ausgleicht?

0
@alesmunoa

Ja, ist es. :)

a) Da du in einem sauren Medium (Essigsäure) arbeitest, gleicht man mit "H(+)" und ggf. Wasser aus.

b) Bei einem basischen Medium würde man mit "OH(-)" und ggf. Wasser ausgleichen.

Wenn du aus dem Text keine Rückschlüsse auf den pH-Wert ziehen kannst, darfst du es dir aussuchen, ob du Variante a) oder b) wählst. Es geht immer beides. 

=> Du könntest theoretisch genauso gut links 4 OH(-) und rechts 4 Wasser hinschreiben. Auch dann ginge deine Gleichung auf. Da aber eine Säure dabei ist, wäre dieser Weg eher unüblich.

LG
MCX

0

Auf der rechten und linken Seite muss exakt die gleiche Anzahl an Atomen stehen. Da du das Wasser brauchst, um den Ethanol zu Essigsäure zu oxidieren brauchst du 2 H+ für das Wasser und 2 H+ für die zusätzlichen H-Atome am Essig.

Ich meinte die abgehenden H-Atome vom Ethanol weg :)

0

CH3CH2OH hat zwei Wasserstoffatome mehr als CH3COOH, die Gleichung ist schon ausgeglichen :)

Redox-Gleichung

Hi, ich habe heute in meinem Chemie-Heft eine Redox-Gleichung gefunden (siehe Bild), die ich nicht mehr so ganz nachvollziehen kann.

  1. Wie kommt man im ersten Schritt auf die 3e- (bei Oxidation) bzw. die 4e- (bei Reduktion)?
  2. Wie kommt man im letzten Schritt von "4Al^3+ + 6O^2-" auf die endgültige Lösung?

Wäre nett, wenn mir das jemand erklären könnte. :-)

...zur Frage

Redox-Gleichungen aufstellen?!

Hey Leute, Ich habe jetzt lange im Internet rumgesucht aber ich finde keine passende Antwort. Ich will nicht wissen wie man die Halbgleichungen einer Redox-Gleichung aufstellt oder sie löst, das kann ich alles. Ich weiß einfach nicht wie ich sie überhaupt aufstelle wenn ich nur den Text vor mir habe, wie z.B. "Silber löst sich in konz. Schwefelsäure unter Gasentwicklung (SO2). Was wird aus dem Silber-Metall entstehen?" oder "Arsensulfid löst sich leicht in alkalischer Wasserstoffperoxidlösung wobei Arsenat und Sulfat entstehen." Schreib ich da einfach As2O3 + H2O2 -> AsO4^3- + SO4^2- ??? Und vor allem meine nächste große Frage ist, muss ich da nicht immer die Atome ausgleichen?? Ich dachte eig. schon aber in meinen Übungsbeispielen (z.B. S -> SO3^2- + S^2- ) sind die Atome auch nie gleich von der Anzahl her auf beiden Seiten.

Kann mir jmd vielleicht helfen??

Lg und Danke

...zur Frage

Verhältnis- und Molekülformel in der Chemie

Wir schreiben morgen eine Arbeit in Chemie und ich verstehe einfach nicht was der Unterschied zwischen einer Verhältnis- und einer Molekülformel ist. Eine Molekülformel gibt doch an wie viele Atome jedes Stoffes in einem Molekül vorhanden sind und die Anzahl der enthaltenen Elemente einer Verbindung. Oder? Das habe ich soweit verstanden, aber was ist jetzt eine Verhältnisformel? Kann mir das jmd. bitte ganz kurz erklären und vll. auch so dass ich das morgen in der Arbeit schreiben kann?

Vielen Dank! :)

...zur Frage

Wo ist mein Fehler in folgender Redox und Oxidationsgleichung?

    C3H8       + O2 -->     CO2 + H2O 

OZ: +VIII -VIII 0 +IV -II +I -II

Ich komme auf folgendes:

Reduktion: 2e- + O2 + 4H+ --> 2 H2O

Oxidation: C3H8 + 2H2O --> CO2 + 4H+ - 12e-

in der Lösung steht aber folgendes:

Oxidation: C3H8 + 6H2O --> 3CO2 + 20 H+ + 20e-

Reduktion: O2 + 4H+ + 4e- --> 2 H2O

Wäre klasse, wenn mir jemand meinen Fehler sagen könnte!

...zur Frage

Redoxreaktion ausgleichen C3H8 + O2 --> CO2 + H2O ?

C3H8 + O2 --> CO2 + H2O

Ox: C3H8 + 6H2O --> 3CO2 + 12H+ + 12e-

Red: 4e- + 4H+ + O2 --> 2H2O / *3

Gesamt: C3H8 + O2 --> 3CO2

In der Lösung steht aber für die Oxidation 20e- zum Ausgleichen.

Also: C3H8 + 6H2O --> 3CO2 + 20H+ + 20e-

Wieso 20?

...zur Frage

Reaktionsgleichungen mit Elementen

Hey Leute, ich steh mal wieder auf`m Schlauch,

und zwar, wenn ich eine Reaktionsgleichung aufstelle (das kann ich, so isses nich) und Elemente vorhanden sind wie bspw. S (Schwefel). Muss ich dann die Gleichung mit den Elementen als Molekül aufstellen also immer S2 oder H2... ?

Danke! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?