Hilfe Rauchentzug schaffen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo RitterDesLichts

Kein Plan, ob die Krankenkasse das übernimmt. Ich meine die KK bieten so Nichtraucher-Kurse an.

Eine Alternative wären Nikotin-Kaugummis, Sprays oder Pflaster. Allerdings befriedigen diese Produkte nur einen Teil(Nikotin) der Sucht. Deshalb sind die Rückfallquoten recht hoch. Verdammt teuer ist das Zeug auch noch.

Die besten Chancen hättest du mit einer Dampfe(E-Zigarette). Mit dem für dich richtigen Gerät und ausreichend Nikotin im Liquid sind die Rückfallquoten recht gering. Das Problem ist nur, das Dampfen ist erst ab 18 Jahren.

Eine gute Dampfe wäre für dich die Innokin Endura T18 oder T22. An der zieht man wie an einer Zigarette. Man muss auch nichts einstellen, nur den Akku aufladen und Liquid einfüllen. Der Verbrauch ist mit ca. 3-5ml/Tag relativ gering. Ein Liquid-Fläschchen reicht ca. 2-3 Tage. Noch preiswerter wird es, wenn man das Liquid selbst mischt, dann kostet das nur noch ein paar Cent/Tag.

Philgood zeigt dir wie es funktioniert:

https://youtu.be/mkrQUc_iMvs

Dazu ein leckeres Liquid mit 9-18mg Nikotin und die Zigaretten sind Geschichte.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Noch etwas Lesestoff und ein paar Videos für dich:

7 Argumente gegen das Dampfen.

YT-Kanal von Prof. Dr. Bernd Mayer

Einige Umsteigerstorys

Gruß, Frank

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

6 1/2 Jahre :0

Dann hast du ja angefangen als du noch total klein warst. Oh man

also, ob die AOK das übernimmt keine Ahnung. Aber, wenn du wirklich aufhören willst hilft es vielleicht das Rauchen mit ewtas erstmal zu ersetzen. Immer, wenn du das Verlangen danach hast Kaugummi oder so kauen. Hat bei manchen gut geholfen.

Mach dir bewusst, dass Zigaretten nicht gut sind. Du kannst dafür noch ein paar Schachteln rauchen, aber bewusst. Achte auf Geschmack, den Effekt und ob es wirklich entspannt, etc. So haben es ein paar Freunde von mir geschafft, aufzuhören. Wichtig ist es ebenso, mit jemandem darüber zu reden (Psychiater, Eltern, Vertrauenslehrer, etc.).

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. LG

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?