Hilfe, Probleme mit Pythagoras?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Zeichnung ist da ganz hilfreich. 

Du kennst die Länge auf dem Boden = 12 m ; das abgeknickte Stück ist x und das Stück, das auf den Boden reicht ist (16 - x)

x² + 12² = (16-x)²

x² + 144 = 256 - 32x + x² | - x²

144 = 256 - 32x | - 256

-112 = - 32x | : (-32x)

3,50 = x

Der Baum ist in einer Höhe von 3,50 abgeknickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oubyi
27.11.2016, 17:45

Schade, dass Du ihm das auch noch vorrechnest.
Ich fand DAS hätte er ruhig selber versuchen sollen.

0
Kommentar von Bellabiestin
27.11.2016, 17:54

ich habs verstanden...bis da hin aber muss man dann nicht noch 16-3,5 machen um den abknickpunkt zu finden

0
Kommentar von Bellabiestin
27.11.2016, 17:57

achso Dankeschön

0

Mach Dir mal einer Zeichnung.
Da siehst Du ein rechtwinkliges Dreieck, dessen horizontale Seite (eine Kathete) 12 m lang ist.
Nenne die Höhe, in der der Baum abgeknickt ist mal x (zweite Kathete).
Dann ist die Hypotenuse des Dreiecks doch die Länge des Baumes (16m) - x, denn das ist der Teil des Baumes, der abgeknickt ist.
Jetzt hast Du beide Katheten und die Hypotenuse.
Setze die in den Pythagoras ein und löse die Gleichung nach x auf.

Ich hoffe, ich liege jetzt nicht daneben, meine letzte Mathe-Stunde ist schon -zig Jahre her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?