Hilfe! Problem mit der Fahrschule?

4 Antworten

Das geht gar nicht. Klar kann ein Fahrlehrer auch mal lauter werden aber nicht anschreien, dass du Angst vorm Auto fahren bekommst. Wenn möglich vielleicht nochmals wechseln. Ansonsten musst du dich richtig zusammenreißen und es durchziehen. Aber lass dir deine Motivation und dein Selbsbewusstsein nicht nehmen. Nicht wegen eine cholerischen Fahrschullehrerin! Außerdem bist du kurz vor der Prüfung und hast schon viel gelernt und geschafft... ;)

Natürlich kannst du sie auch darauf ansprechen und sagen was Sache ist. Liegt aber an dir.

Ja ich denke ich muss es jetzt durchziehen da die Prüfung schon nächste Woche ist...

0
@girrtrtlllll

Konzentrier dich aufs Auto fahren und nicht auf deine Fahrlehrerin. Wie gesagt, du weißt ja dann schon einiges also kannst du das auch. Lass dich nicht so fertig machen.

Und bei der Prüfung hat ein Fahrlerer/-in nicht viel zu sagen, Da spricht eigentlich nur der Prüfer und der Fahrlehrer ist nur zum eingreifen da, falls es brenzlich wird. Das schaffst du schon

1

Ich würde mich an einen anderen Fahrlehrer der Fahrschule wenden und es ihm schildern. Passiert nichts, Fahrschule wechseln, würde ich machen. So kannst du doch nicht vernünftig deine Prüfung schaffen

Die Prüfung ist aber schon nächste Woche ich muss es von daher durchziehen nur ich weiß nicht wie ich das schaffen soll

0

Wenn du dir sicher bist, so antreten zu können ok. Wenn nicht, lass es lieber

0
@Mira1204

aber meine Zeit läuft sonst ab, meine Theorie Prüfung hatte ich letztes jahr schon

0
@girrtrtlllll

Wenn du dir sicher bist, mach es. Im Grunde hast du deine Antwort doch. Mach die Prüfung und konzentrier dich darauf

1

Wie kann sie Dich zu Prüfung anmelden, wenn Du nach ihrer Meinung noch gar nicht bereit dafür bist? Sehr merkwürdig.

Da meine Zeit abläuft und ich sonst alles neu machen muss (Theorie etc)

0
@girrtrtlllll

Du musst nicht die ganze Theorie neu machen sondern nur die Theorie-Prüfung, und die kostet nicht so viel. Würde ich Dir empfehlen um mehr Zeit zu bekommen, denn so wie Du schreibst bist Du derzeit total überfordert und nicht für eine praktische Prüfung geeignet. Und so müsste es Dir eigentlich auch der Fahrlehrer vorschlagen.

0

Fahrlehrer verweigert Unterlagen?

Hallo zusammen. Folgendes Problem. Im September 2016 habe ich mich bei einer Fahrschule angemeldet. Habe mir kurz darauf die Fragebögen gekauft und gleichzeitig den Betrag für das Straßenverkehrsamt bezahlt. Anfang Januar habe ich mit meiner Fahrlehrerin einen Termin vereinbart um meine Theorie Prüfung zu machen. Leider ist es zu diesem Termin nie gekommen. Eine Woche vor der Prüfung habe ich meine Fahrlehrerin angeschrieben damit sie mir eine Uhrzeit sagt wann die Prüfung beginnt. Daraufhin schrieb sie mir das sie sich gleich meldet. Nichts ist passiert. Ende der Woche schrieb ich sie nochmals an. Sie hat nicht geantwortet. Einen Tag vor der Prüfung bin ich zur Fahrschule, jedoch war sie zu. Das Handy von ihr war aus. Drei Tage später bekam ich eine Nachricht von ihr. Sie war krank und es ist alles gut,,, ich kann ja meine Prüfung im Februar machen. Ich muss gestehen diese Aktion von ihr hat mir nicht gefallen und daraufhin wollte ich die Fahrschule wechseln. Als ich mich bei einer anderen Fahrschule erkundigt habe ob und wie es machbar ist zu wechseln , teilte man mir mit das Unterlagen benötigt werden. A ' das ich meine Stunden (16) voll habe B' vom Straßenverkehrsamt eine Nummer das ich das Geld bezahlt habe. Ich habe daraufhin das meiner alten Fahrlehrerin mitgeteilt. Das ganze ist jetzt vier Wochen her und sie gibt mir meine Unterlagen einfach nicht. sie geht nicht ans Handy, die Fahrschule ist zu, keine Antwort per SMS. Vor zwei Wochen hab ich sie vor der Fahrschule abgefangen wo sie total erschrocken war mich zu sehen. Hat gesagt das sie meine Unterlagen per Post verschickt hat was jetzt zwei Wochen her ist und nichts ankam. Weiß jemand vielleicht was ich da tun kann??? Rechtsanwalt einschalten und sie verklagen???

Danke im Voraus

...zur Frage

Fahrschule Zockt mich ab!

Hallo,

ich bin seit Oktober 2012 in der Fahrschule und habe 35 Fahrstunden inkl 9 Sonderfahrten (Autobahn 4 - Überland 5). Ich hatte ca 10 Stunden mit einem Fahrlehrer der Agressiv, ungeduldig und unhöflich war das Problem hat sich dann aber von alleine behoben da der Fahlehrer in eine andere Fahrschule gewechselt hat dann bekam ich einen neuen Fahrleherer der zwar ganz nett usw... ist aber mir nur übungsfahrten drückt und mich abzockt er will einfach nicht die nachtfarten machen. Nun habe ich heute mitbekommen das er nur noch bis Freitag in der Fahrschule ist und dann auch wechselt und er hat mir natürlich termine für die ganze woche geben wollen die habe ich schön nicht angenommen der typ will mich doch verarschen?!

Von freunden die schon vor paar jahren dort den führerschein gemacht haben habe ich gehört das die Fahrschule gut sei aber nachdem ein Fahrlehrer die fahrschule übernommen hat wechseln alle fahrlehrer die Fahrschule. Ich habe kein Bock mehr mich abziehen zu lassen kann ich dem neuen fahrlehrer sagen das ich halt die 3 nachtfahrten machen möchte und dann auf eigenem risiko zur prüfung ?

Ich meine ist ja mein geld ich kann entscheiden ob ich es ''ausm Fenster werfe oder nicht lieber gehe ich das risiko ein und mach die prüfung anstatt mich von denen abzocken zu lassen. Wobei mein Fahrlehrer immer sagt du fährst super super super aber nie kommt was heute habe ich ihm natürlich meine meinung gesagt und er meinte ich soll locker bleiben. Ich habe keine Lust mehr diese Abzocker

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?