Hilfe: Praktische Führerscheinprüfung!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey,

keine Angst vor der praktischen Fahrprüfung. Ich war an dem Tag und Wochen davor auch sehr nervös. Aber das legt sich ;)

Wenn Du einen sehr guten Fahrlehrer hast mit dem Du Dich im Lernfaktor sowie auch menschlich sehr , sehr gut verstehst - dann brauchst Du echt keine Angst haben!

Der Prüfer ist auch nur ein Mensch und es gibt auch relativ viele sympathische Prüfer. Spätestens wenn Du in den 1. Gang schaltest, ist die Nervosität verschwunden, ab da an sollst Du Dich bitte nur auf die Anweisungen vom Prüfer konzentrieren und natürlich auch volle Konzentration auf die Straße - vergesse nie Rechts vor Links, Schulterblick sowie alles Weitere, was Du gelernt hast!

Zu Deinen Fragen:

  1. Den Zündschlüssel brauchst Du nur umdrehen, dann hast Du die Möglichkeit das Abblendlicht sowie Nebellicht / Fernlicht etc. etc. einzuschalten.

  2. Spritsparend fährst Du , indem Du FRÜH hochschaltest und SPÄT runterschaltest. Auch spritsparend kannst Du fahren, indem Du Gänge überspringst ;)

Spritsparend fahren heißt aber auch: Vorausschauend fahren ;)

(Ich habe in der Prüfung nur Gänge übersprungen. Also wenn ich weiß, dass dort freie Fahrt ist, dann setzte ich den Wagen in Bewegung, schaltete in den 2. Gang.... anschließend gab ich relativ viel Gas ( so 3/4 ) sodass ich schnell die 50 Km/H erreiche bzw. 48 so kurz vor 50 und dann habe ich in den 4 geschaltet. (Natürlich ist die Gangwahl von Wagen zu Wagen unterschiedlich). Auch wenn ich auf die Autobahn fuhr, habe ich auf dem Beschleunigungsstreifen in den 2. oder 3. runtergeschaltet und dann vollgas bis 130 Km/H und anschließend in den 6. Gang. Ging richtig flott, sodass ich nachdem Spur wechsel schon die 130 km/H hatte - lag wohl daran dass ich einen Mercedes Diese mit relativ viel PS hatte lach.

Zum Thema Schaltsprünge: Durch das Überspringen der Gänge kommst Du ganz schnell, ohne Zwischenstopps in den Höchsten Gang , indem Du eh fahren willst. Das ist auch spritsparend und wird in Fahrtrainings sogar beigebracht und ich habe es von meinem Fahrlehrer auch so gelernt - die Prüfung auch so gemacht und bestanden und sogar Komplimente vom Prüfer erhalten - er hat nicht gemeckert. Und auch heute fahre ich nur mit Schaltsprüngen und der Verbrauch ist auch sehr niedrig bei mir ;) Aber wenn Du noch keine Schaltsprünge gemacht hast oder Dein Fahrlehrer es Dir auch nie beigebracht hat - lass es sein.

  1. Weiß ich leider nicht..... bei Mercedes und vielen anderen Autos ist es so, dass Du auf die Kupplung gehst und dann drehst Du den Schlüssel vollständig um, bis der Motor angeht :-)

So, ich wünsch Dir viel Erfolg bei der Fahrprüfung und entspann Dich bis morgen - dass packst Du schon ;)

Grüße,

Apfel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. zündung drehen reicht bei den meisten autos heute aus also motor nicht ganz starten

  2. früh schalten also den motor nicht auf 6000 umdrehungen bringen und an ampeln die gerade rot wurden den motor abstellen das lohnt sich schon nach 20 sekunden

  3. von dir weg drehen dann geht der motor an

viel glück bei deiner prüfung und fahr lieber zu langsam als zu schnell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Zündung schickt, also so das du die Außenspiegel auch verstellen kannst & die Kontrolllichtchen leuchten.
  2. Früh hochschalten & spät wieder runter, hohe Geschwindigkeiten vermeiden, Vollgas vermeiden, usw.
  3. Ja, aber weit nach hinten, sonst machst du nur die Zündung an, aber das merkst du schon.

Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M3dUSa
31.10.2012, 02:18

Danke! :) Und bei den Einparkübungen, muss ich da den Motor abstellen, wenn ich eingeparkt habe oder reicht es, wenn ich kurz halte und dann mit der nächsten Übung weitermache?

0

1) ja motor an!

2) rechtzeitiges schalten, rechtzeitiges bremsen >> vorrausschauend fahren!

3) ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu 2. Vorrausschauend fahren; schnell hochschalten, also niedertourig fahren.

zu 3. Sehe ich genau so.

Viel Glück morgen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den Fragen die du stellst kannst du eigentlich keine Fahrstunden gehabt haben.. Hört sich nach jemanden an der einfach mal so Auto fahren möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?