Wie kann man diese Physikaufgabe lösen?

 - (Schule, Arbeit, Physik)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zugeführte Wärmeenergie ist

1) Qzu1=m1*c*(t12-t11)

2) Qzu2=m2*c*(t22-t21)

mit Qzu1=Qzu2 ergibt

m1*c*(t12-t11)=m2*c*(t22-t21)

(t12-t11)/(t22-t21)=m2/m1

c=4,19 KJ/(kg*K) sit die "spezifische Wärmeenergie von Wasser

bedeutet: Um 1 kg Wasser um 1 Grad (1Kelvin=1 Celsius) zu erwärmen,braucht man eine Energie (Wärmeenergie) von 4,19 KJ (Kilojoule)

aus dem Physik-Formelbuch

P=W/t=Qzu/t

P gleich Heizleistung in W (Watt)

W=Qzu in J (Joule)

wegen 1000 J=1KJ ergibt sich dann P in Kw (Kilowatt) wenn man W=Qzu in KJ einsetzt.

t ist die Zeit in Sekunden (zeit,wie lange geheitzt wird)

Da das System keine Arbeit verrichtet,wird durch die zugeführte Energie Qzu nur die "InnerenEnergie" erhöht.

Formel Qzu=T*(S2-S1) S2>S1 Wärme wird zugeführt (hier T=konstant)

Qab=negativ=T*(S2-S1) hier ist S2<S1 Wärmeenergie wird abgeführt

T ist die Temperatur in Kelvin

S2 und S2 ist die Entropie

Hinweis: Im T-S-Diagramm ist die Fläche unter der Kurve T(s)=.. die zugeführte oder abgegebene Wärmeenergie

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

Danke 🙏:)

0

Da wo mehr Wasser drin ist, dauert das erhitzen länger, weil mit der gleichen Energiemenge mehr Wasser erhitzt werden muss.

Ja danke :) gibt es dazu irgendwie eine Formel oder so ?

0

Was möchtest Du wissen?