HILFE MITTELLOS -Wie ist mein Anspruch auf ALG1 nach Therapie?

4 Antworten

Alles etwas konfus.

Die sv-pflichtige Beschäftigung endete mit Aufhebungsvertrag zum 1.9.2016. Dadurch musst du eigentlich automatisch eine Sperre von der Bundesagentur erhalten haben, vermutlich wenigstens 3 Monate. War das so?

Anschließend respektive noch während der Beschäftigung befandest du dich in einer Übergangseinrichtung bis 24.9.16. Daran angrenzend begann das Praktikum, welches zum 31.1.2017 endete. Richtig?

Hier bestand m.E. bislang gar kein Anspruch auf ALG1, da du dem Arbeitsmarkt zu keinem Zeitpunkt zur Verfügung standest. Und sollte ich mit meiner Vermutung einer Sperre Recht haben, besteht auch weiterhin kein Anspruch darauf, solange

a) ggfs. weiterhin eine AU vorliegt und

b) die Sperrfrist nicht abgelaufen ist.

Anfang des Monats

Das wäre dann also Anfang März?

hatte ich dann ein Schreiben des Jobcenters erhalten, dass ich Einkommen erhalten würde und sie damit die Leistungen einstellen würden.

Das wäre insoweit korrekt, wenn mit Ende des Praktikums ein Anspruch auf ALG1 aufgelebt wäre. Nur sieht das die Bundesagentur offensichtlich anders; wenn - wie o.a. - eine 3-Monatssperre vorliegt, dann ruht der Anspruch bis Ende April. Hier kann daher nur Übergangsgeld und/oder eben doch ALG2 bezogen werden.

Du schmeißt da etwas durcheinander. Für AlG 1 ist die Bundesagentur für Arbeit zuständig.

Da du ab dem Antragsdatum rückwirkend in den letzten 24 Monate mindestens 12 Monate pflichtversichert warst, hast du Anspruch auf AlG 1.

Nur wenn dieses weniger als die Grundsicherung betrüge, würde es mit AlG 2 aufgestockt.

Wenn du in einer stationären Einrichtung warst, stand dir während dieser Zeit nur ein "Taschengeld" zu weil du ja dort voll verpflegt wurdest.

Bei einem therapeutischen Praktikum stehst du dem allgemeinen Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung. Dann ist entweder der Rentenversicherer oder das originäre Sozialamt für dich zuständig.

Dafür gibt es in diesen Einrichtungen aber "Sozialarbeiter" die für deine Beratung zuständig sind und auch dafür sorgen, dass du deine Ansprüche durchsetzen kannst.

Richtig, mir ist ja bewusst das die Agentur für Arbeit sich um das ALG1 kümmert.

Danke dachte mir auch das ich da Anspruch habe. Werde auch in sofortigen Widerspruch gehen.

Der SoZi der Einrichtung hatte das ganze ja mit mir veranlasst.


0
@Ev1lG

Dann hat er aber scheinbar was falsch gemacht. Sonst wärst du ja jetzt nicht mittellos.

0

sofort hin zum Jobcenter mit diesem Ablehnungsbescheid. Übergangsgeld mußt du dann beim Sozialamt beantragen, wenn das Jobcenter eine Vorschußzahlung auf ALG 2 (für die Miete zb) ablehnen sollte.

Wird Übergangsgeld auf die Bezugsdauer von Alg1 angerechnet?

Ich bekomme ab1.8 eine berufliche Rehabilitation ( so eine sinnfreie Maßnahme) und da der Kostenträger die Rentenversicherung ist, beziehe ich Übergangsgeld in der Zeit. Verkürzt das auch die Bezugsdauer Alg1 ? Bis 1.8 habe ich 4 Monate Alg1 verbraucht, bleibt das dabei nach der Maßnahme oder sind dann 7 Monate weg?

...zur Frage

Wo bekomme ich Geld her um zu überleben, wenn ich beim Arbeitsamt eine 3 monatige Sperre habe?

Hallo zusammen, ich habe meinen Job gekündigt und eine Sperre vom JobCenter erhalten. Der Mitarbeiterin vom JobCenter habe ich mitgeteilt, dass ich mittellos bin und kein Cent mehr in der Tasche habe. Es hat sie nicht interessiert und ich habe keine Information erhalten, wie ich jetzt weiter vorgehen soll. Steht mir für die drei Monate Geld vom Sozialamt zu? Wenn ja...wie viel`? Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen.

Danke

...zur Frage

Arbeitslosengeld trotz Praktikum? Wie?

Hallo,

und zwar bin ich seit Anfang Januar 2012 krankgeschrieben und werde aus diesem Grund nun die Stadt verlassen und woanders hinziehen. Mittlerweile habe ich eine Kündigung von meinem jetzigen Arbeitgeber erhalten, da ich an anderer Stelle einen Neustart wagen möchte. Ich habe Anspruch auf ALG1 weiß aber nun nicht wie ich den erhalte. Und zwar habe ich eine 80% ige Chance auf eine Ausbildungsstelle für die ich mich beworben habe. Die einzigste hürde ist ein Praktikum welches über 4 Monate geht. Die Zusage zur Ausbildung würde ich allerdings bereits nach ca. 2 Monaten erhalten. Für mich ist das eine sehr große Chance nur brauche ich natürlich eine gewisse Absicherung in Form des Arbeitslosengeldes. Was muss ich machen damit ich trotz des Praktikums ALG1 bekomme. Da gibt es doch sicherlich irgendwelche möglichkeiten. Und was mache ich wenn ich kein ALG1 bekomme? Von irgendwas muss ich doch leben. Während des Praktikums erhalte ich nur ca. 200€.

Ich bitte um Sachliche Hilfe und Danke im Vorraus. Robert

...zur Frage

wird Übergangsgeld auf Arbeitslosengeld angerechnet?

Hallo,Ich bin zur zeit Bezieher von Übergangsgeld.Ich bin in einer Reha.Ich konnte das hier noch keinen Fragen.Und zwar wenn ich demnächt nicht als Reha-Fall entlassen werden sollte und mich arbeitslos melden sollte kann das dann sein das zur der Zeit die ich Übergangsgeld bekommen habe dieses auf das Arbeitslosengeld 1 angerechnet wird?Also das ich anstatt zb 22 Wochen alg2 dann 8 Wochen mehr bekomme wenn die Reha 8 Wochen dauert?Ich werde natürlich auch sehen das ich hier so schnell wie möglich eine Antwort bekomme.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?