Hilfe mit paypal ( steuern )?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Irgendeiner zahlst Euch doch das Geld und der zieht es als Betriebsausgabe ab.

Wenn das in den USA ist, dann ist es spätestens in 12 Monaten dem Deutschen Finanzamt bekannt, denn Deutschland hat mit den USA einen Datenträgeraustausch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die merken das. Ich betreibe mit einem Freund aus England ein kleines Gaming Server Netzwerk und wir nehmen ähnlich Beträge ein. Irgendwann haben wir dann aber einen Brief von der englischen Regierung oder so (ich habe das damals nicht geregelt, sondern mein Freund), bekommen, welcher uns ein Verfahren wegen Geldwäsche androhte, wenn wir kein Unternehmen gründen und unsere Steuern zahlen. ISt in Deutschland eventuell ein bisschen anders aber ja, die merken das früher oder später ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du glaubst, dass finanzbehörden in bezug auf internet-geschäfte "von gestern" sind, dann bist du auf dem holzweg.

du stehst immer mit einem bein im knast (siehe uli hoeneß) wenn du versuchst, einkünfte am finanzamt vorbei zu jonglieren. alles, was du damit verdienst ist "steuerpflichtiges einkommen".

melde ein gewerbe an und setze deine betriebskosten ab. was übrig bleibt ist der netto-gewinn und nur den musst du am jahressende versteuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du handelst gewerblich! Also Gewerbe anmelden und die Einnahmen korrekt versteuern.

Das ergänzt sich dann mit Deiner Frage: https://www.gutefrage.net/frage/paypal-ueberwacht-vom-staat?foundIn=user-profile-question-listing

Mit entsprechenden Rückfragen von Paypal kannst Du auch noch rechnen:

https://www.paypal.com/selfhelp/article/FAQ2917

Die Banken, und Paypal hat eine lux. Bankenlizenz, sind verpflichtet zu prüfen und die Einnahmen zu melden.

Warum glaubst Du, dass Du an den Steuern und Sozialabgaben vorbei = schwarz arbeiten kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?