Hilfe mit Löwenkopfzwergkaninchen!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi Sylviane,

wo wolltest du dein Weibchen heraus holen? Leben sie nur im Käfig oder im Stall? Kaninchen haben Angst vor Höhen und hassen es gegriffen zu werden, das sollte man nur machen, wenn man das Kaninchen unbedingt untersuchen muss und es nicht anders geht, ansonsten brauchen Kaninchen Tag und Nacht 3qm Platz pro Tier auf einer Ebene, um sich bewegen zu können. Wenn sie das haben, suchen sie diesen auch freiwillig auf?

Wenn dein Tier irgendwo blutet und du kannst die Stelle nicht korrekt lokalisieren, dann solltest du unbedingt zum Tierarzt.

Ja sie leben im Käfig, hüpfen aber selbst nicht heraus. Deswegen hol ich sie immer heraus. Nur dass Problem ist, früher hat sie es sich auch gefallen lassen. Nur von einem Tag auf den anderen war sie plötzlich depatt im Schädel.

0
@sylviane99

Das hat nicht unbedingt was mit "dumm im Kopf" zu tun. Wenn sie Schmerzen hat, dann wehrt sie sich natürlich jetzt. Vielleicht hat sie aber auch nur gemerkt, sie stirbt nicht sofort.

Wenn ein Kaninchen den Boden unter den Füßen verliert, dann erwartet es eigentlich innerhalb der nächsten 10 Sekunden die Kehle herausgerissen zu bekommen. Es lebt in Todesangst und in Folge dessen verfallen die meisten in Schockstarre. Machst du das aber oft genug, werden sie sich anfangen dagegen zu wehren um diesem Zustand zu entkommen.

Haben deine Kaninchen dauerhaft Zugang zum Auslauf? Hast du auf dem Käfig den Gitteraufsatz? Falls ja, dann nimm diesen ab, denn die Kaninchen können sich beim Rausspringen am Gitter verhängen und dann böse verletzten. Davor haben viele Kaninchen Angst und trauen sich dann auch nicht raus. Kaninchen sehen nicht, was direkt vor ihnen ist, deswegen trauen sie solchen gebilden rein gar nicht.

3

Du solltest unbedingt zum Tierarzt. Viel Glück :) hoffentlich wird es wieder gesund.:)

Danke, sehr lieb! :)

0

Auswuchs? Meinst du damit verkrustung am Bauch bzw am Hintern?

Dann könnte es sein, dass sich Männchen und Weibchen eventuell nicht mehr vertragen. Geh jedoch trotzdem mal zum Tierarzt und lass ihn nachsehen, denn dass sich Männchen und Weibchen nivht vertragen ist meist sehr unwahrscheinlich

Lg

Ja am Hintern. Ich Denke auch nicht dass sie sich nicht mehr vertragen, denn sie sind Geschwister & sind seit Anfang an zusammen aufgewachsen. (:

0

Das sich 2 Kaninchen nicht verstehen ist sehr selten und meistens Schuld des Halters. Vergesellschaftet man geeignete "Pärchen" so wie Kastrat und Kastrat oder Kastrat + Zibbe sollte es keine Probleme geben. Genau so wie bei größeren Gruppen sollte die Anzahl an Kastraten höher sein. Und man setzt sie nicht einfach zusammen. Wenn man eine korrekte VG durchführt, läuft da eigentlich nichts schief. Und wenn man nicht genügend Platz anbietet brauch man sich nicht wundern, dass sie sich eventuell mal zoffen.

NUR bevor es jemand liest und meint seine verstehen sich vielleicht nich mehr -.-

4

Wenn du dich nicht auskennst geh zum Tierarzt. Am besten so früh wie möglich, denn wenn es wirklich irgendwas hat.... so kleine Tiere sterben schnell... die sind nicht so hart im nehmen

Was möchtest Du wissen?