Hilfe, mir passt keine Jeans mehr weil ich massiv zugenommen hab. Wie soll ich abnehmen und wann passe ich wieder in meine alten Jeans?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Liebe TE,

ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du dich sehr unwohl fühlst. Eine so große Zunahme ist wirklich krass, aber ich habe auch gelesen, dass du am Tag mehr als 7000 Kcl zu dir nimmst.

Mich würde jetzt interessieren: Durch was nimmst du so viel zu dir? Also viel bleibt natürlich viel, aber es macht doch einen Unterschied, ob du das Ganze in Pizzen und Schoki oder in gesunden Salaten und Steak zu dir nimmst.

Eine weitere wichtige Frage wäre: Wie sieht es mit deinem Energieverbrauch aus? Machst du Sport? Bewegst du dich viel? Welche Art von Sport machst du? Es ist so, dass du nur eine Abnahme erzielen kannst, wenn du weniger zu dir nimmst als du verbrauchst. Du musst für eine Gewichtsreduktion keinesfalls hungern, aber wenn du keinen nennenswerten Energieverbrauch durch Sport oder deine Arbeit / Freizeitgestaltung hast, dann ist es auch nicht notwendig 7000 kcl zu dir zu nehmen.

Du kannst jetzt natürlich nicht das abnehmen, was du innerhalb von 2 Jahren zugenommen hast. Ich glaube es gibt eine Faustregel, die besagt, dass man für jedes Kilo das man zugenommen hat, doppelt so lang braucht um es wieder loszuwerden. Du kannst dir also selbst ausrechnen wie lange du brauchst um wieder dein Ausgangsgewicht zu erreichen.

Jemand hier hat geschrieben, dass du dir über den Grund für diese Zunahme Gedanken machen solltest und da stimme ich zu. Es ist gut möglich, dass das Ganze bei dir psychische Ursachen hat, dann kann der Arzt auch nicht unbedingt was finden. Wenn du eine Kur wegen Burn-Out gemacht hast, dann scheint ja psychisch schon was vorzuliegen.

Wahrscheinlich kommst du da allein nicht raus. Such dir Hilfe. Essstörungen können sich durchaus auch in den übergewichtigen Bereich ausweiten, Magersucht ist nicht die einzige ES. Geh doch mal zu einer Beratungsstelle und erzähle denen das Gleiche wie uns hier. Die können dich sicher beraten.

Ich wünsche dir alles alles Gute und viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin momentan auch bei abnehmen und es klappt sehr gut. Ich wog mal 78kg jetzt weg ich momentan 63kg.
Also
1. Esse weniger kommt drauf an ob du männlich oder weiblich bist bei Weib. Solltest du ca. 1500 kilojoule zu dir nehmen und bei männlich. Ca. 2000 kilojoule.
2. Sehr viel Wasser trinken! 3l am tag reichen
3. Mache sport jeden 2 Tag oder auch täglich wenn du es täglich machst nimmst du schneller ab.
4. Essen in geregelte Zeiten macht die einen Zeitplan wann du morgens , mittags und abends isst es ist recht gut wenn du ab 18 oder 19 Uhr aufhörst zu essen davor solltest du natürlich gegessen haben aber ab der Uhrzeit nur noch trinken
5. Verzichte auf Kohlenhydrate also (Süßigkeiten wie Gummibärchen Schokolade usw.) 1 pro Woche kannst du dir mal was erlauben aber nicht SO VIEL

Für dem Anfang als Sportart könntest du raus gehen dir eine Route planen und walken gehen (30 -45 min.) Wenn dir das nicht ausreicht fängst du an mit dem joggen. :D
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein in 5 tage wirst du kaum was abnehmen.

Erstmal must du deine Gesamte Ernährung umstellen auf dene Tageskalorien und das dauert schob weit länger als 5 tage.Frage erstm deinen ach deinen Tageskalorien den auch dein Arbeit mus mitberücksichtiegt werden.

2 Pass auf was du trinkst.Tausche zb butter und fett bzw schaqlz gegen 'Pflanzeöl,flanzenmagerine oder auch halbfettmagerine aus.

3 Esse wen möglcih nur Rogenmischbrot und bauernbrot. Versuche vieles  aus dem Geflügelbereich zue ssne zb Geflügelwurst wie zb Mortadel,Hänchenbrustfiel idealerweis unpaniert und zb auch Curyeis aus der schalle uss.

4 Esse sattmache salt ist nur als zwischenmahlzeit oder deser oder Beilage gut.

Damit hast du zb schon einen Anfang den du amchen kanst wichtieg ista ber das lange durchzuziehen und dan auch weiter nur die tageskalorien zu sich zu nehemn den klate s auch mit dem Abnehmen und sort dazu 2-3 mal die woche  wäre idel ewen er ais dem ausdauerbereich ist zb auch schwimmen das mus ja nicht schnell sein sondern zb auf ausdauer ausgelegt sein dan hielf es das auch.

Wen das Abnehmen klapt und du eisern auch in der Weinachtszeit bist kanne s bis zum Nöächsten sommer klappen das du kleiner Größen Brauchst.

Aber man sollte auch wen mal nicht weitergeht so weitermachen .Wen dun mal nachen wislst dan sorge dafür das es zu deinen Tageskalorien passt das wäre ideal oder mal zwischendurch eine Süsse sache damit dan keinen Heißhunger darauf bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass du die falsche Frage stellst - bevor irgendwelche Abnehmmethoden Erfolg haben musst du erst mal für dich rausfinden warum du so schnell so viel zugenommen hast. Kurzum: Welchen Zweck erfüllt dir dein Essen und/oder dein Gewicht?

Wenn du das für dich geklärt hast ist das Abnehmen nicht so schwer:

Auf Kohlenhydrate verzichten (zumindest mittags und abends) und fettreduziert essen - dazu langsam den Sportanteil hochfahren. Zusätzlich solltest du nur Getränke ohne nennenswerte Kalorien trinken - Wasser, Wasser, Wasser, Tee und ab und zu mal Zero-Zeug (4-5l täglich wären gut) - eventuell mal eine Vitamintablette für Elektrolyte.

Das in 5 Tagen nicht 2 Kleidergrößen machbar sind (ohne dabei gesundheitliche Risiken einzugehen) sollte dir mit normalen Menschenverstand klar sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man so viel in so kurzer Zeit zu nimmt kann das auch eine körperliche Ursache haben. Ich würde wirklich mal zum Arzt gehen und Schildrüse und so checken lasse. Und dann würde ich dir eine Ernährungsbreatung und ärtztliche Betreuung zur Abnahme empfehlen weil in 5 Tagen kann man leider keine Großen abnahmen ewarten für 50 Kilo musst du mal locker 2 Jahre bei einer gesunden Abnahme rechnen. Wie gesagt suche dir Ärtzliche Hilfe alleine ist es immer schwer das zu schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zuckerzero
28.06.2016, 17:13

Ich esse täglich mehr als 7000 kilokalorie , da ist eine Gewichtszunahme von monatlich 3 Kilogramm schon realistisch. Ich war schon beim Arzt und er konnte nichts finden aber wenn ich so weiter mache habe ich in weniger als 2 Jahren Diabetes und wiege 260 kilogramm.

0

Was möchtest Du wissen?