Hilfe, merkwürdige weiße Fussel auf meine Balkonpflanzen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

NICHT ALLES was grün ist, ist 'ne Blattlaus...(aber das meiste...-oder sowas ähnliches... Ein gutes Mittel ist "Neem-Öl" vom gleichnamigen Baum gewonnen, ist ein sogenanntes Systemisches Mittel, das auf die Pflanzen gesprüht wird, Schädlinge nehmen das Öl auf, wenn sie an ihr naschen.Dieses Öl wirkt sich auf den Hormonhaushalt aus und die Tiere wachsen nicht mehr weiter, weil der Chitinpanzer nicht nachwächst. Der alte Panzer wird nicht abgestriffen und wer noch nicht Erwachsen war, wird es deshalb auch nicht mehr werden, außerdem werden sie so faul und träge, dass sie nicht mal mehr ans fressen denken und schon garnicht ans vermehren ... Schadet weder der Pflanze noch Nützlingen (zB frißt eine Marienkäferlarve während ihrer Entwicklung 300-500 Blattläuse!!!) alles gute ChillS

achs,... Neem-öl im Abstand von ca 10- 14 Tagen einsprühen, solange bis alle weg sind. Man kann dann vorbeugend im regelmäßigen Abstand Prophilaktisch sprühen oder gut beobachten und erst bei neuem Befall wieder ....wie gesagt (oder geschrieben) Für Nützling und Pflanze ungefährlich!!! ABER VORSICHT BEIM SPRÜHEN : NICHT EINATMEN UND HANDSCHUHE/LANGÄRMELIGE KLEIDUNG TRAGEN

0

könnten wollläuse sein... bei hornbach bekommst du mittel zum einsprühen oder sticks. dann wirst du sie los!

warum nur für hornbach werben?

arbeitest du dort?

auch bei bauhaus und obi gibt es so etwas oder in jedem guten gartenmarkt kölle, dehner usw

0

Elefantenöl gibt es leider nicht mehr für endverbraucher zu kaufen

2 ml rapsöl auf einen liter wasser funktioniert auch zum einsprühen natürlich

wenn essig und zitrone nicht richtig dosiert werden, kann die pflanze schaden nehmen

und die grünen viecher sind blattläuse

mit der öligen spritzbrühe bekommst du die auch weg

Was möchtest Du wissen?