Hilfe! Meine Mutter trinkt!

11 Antworten

Zu erst einmal könntest du zur Sucht-Beratung und dort um  Rat fragen. Aber ich denke, dass sie dir sagen, dass deine Mutter einen Entzug machen sollte und da wird sie wenig Einsicht zeigen und nicht hingehen wollen.

Das weiß ich aus eigener Erfahrung, denn meine Mutter trinkt auch, allerdings nicht so schlimm wie bei dir. SIe hatte schon auch ein Jahr zwischen zwei "Trinkwochen". Ich nenne die Zeit in der sie trinkt jetzt mal so. Aber auch wenn man sie darauf anspricht, wenn sie wieder nüchtern war, dann hat sie ebenfalls wenig Einsicht gezeigt. Deswegen denke ich, dass dies bei deiner Mutter genauso sein könnte.

Falls dies tatsächlich der Fall ist, würde ich an deiner Stelle nicht nur mit dem Jugendamt drohen, sondern dies tatsähclich darüber informieren. Klar wird es schwer für dich und deine Schwester, da ihr dann vielleicht ins Kinderheim müsst und eventuell auch getrennt werdet. Aber wenigstens wärt ihr in einer besseren Umgebung und es würde euch bestimmt besser gehen als so wie es im Moment ist.

Oder sie werden euch vielleicht zu euren Großeltern schicken.

0

Hallo, Ich kann dich gut verstehen. Trotz allem hat man seine Mutter ja auch lieb aber in deiner Situation wäre es besser mal eine drastische Maßnahme zu ergreifen. Denn du und deine Schwester sollten und dürfen nicht darunter leiden. Deine Mutter braucht einen Entzug und so wie du das beschrieben hast aber mal ganz dringend.frage deine Großeltern ob du und deine Schwester erstmal bei denen unter kommen können. Dann würde ich dir raten, dir bzw. Euch Hilfe zu suchen.Es gibt telefonzentralen bei denen du anrufen kannst und um hilfe fragen kannst. Zur not auch beim Jugendamt. Es hört sich hart an aber in deinem akter sollte man sich um so etwas keine sorgen machen....und beende dein leben nicht.deine Mutter würde nur noch mehr trinken und deine Schwester hätte noch nehr last auf den Schultern. Lass den kopf nicht hängen es gibt für allws eine Lösung. Ganz viel Glück Lady

Oh Gott! Das ist ja richtig schlimm! Versuch doch mal heimlich nacbts oder so den Alkohol wegzunehmen und zu verstecken oder wegzuschmeißen...Dann kannst du vielleichtvmit ihr reden oder so....naja...wieso sitzt dein Vater denn im Gefängnis? Wie lange noch? Vielleicht kannst du auch damit drohen dass du weggehst.. Und dann kannst du ja mal bei einer Freundin übernachten oder so ..so eine Woche..auf jeden Fall darfst du nicht aufgeben! Kein Selbstmord!! Oder du könntest in leere Alkoholflaschen etwas reinfüllen (z.B Wasser oder Saft) Aber leider kann ich dir nicht weiterhelfen :(( LG Musicdog02

Hi ich hab schon bei freunden übernachtet sie hat dann gedroht die polizei zu rufen und mich da rausholen zu lassen ich schäm mich schon richtig

0
@FleischoderFis

Oh :( Scheint ja richtig schlimm zu sein! Habt ihr vielleicht in der Schule einen Vertrauenslehrer? So einen haben wir nähmlich mal gehabt.. Sorry tut mir wirklich sehr leid für dich aber mehr kann ich leider nicht helfen

0

Wenn man jedes Wochenende Alkohol trinkt ist man ein Alkoholiker?

...zur Frage

Mag meine Mutter meine schwester mehr?

Hallo liebe Community! Ich habe folgende Frage: Meine mutter unternimmt mit meiner schwester viel mehr und meine schwester ( 20 jahre älter als ich) gibt mir dann immer das gefühl dass ich nichts wert bin ! ich habe sooo einen Hass auf sie weil sie manchmal nett zu mir ist und manchmal einfach so tut als wäre ich luft ich weiss nicht was isch tun soll!

...zur Frage

Kann mir das Jugendamt mein Kind wegnehmen wegen meiner mutter?

Bin 20 Jahre alt. Und im 7 Monat schwanger .. Ich will gerne weiterhin zuhause wohnen bleiben nur da gibt es ein Problem .. Unzwar trinkt meine Mutter Alkohol, jetzt nicht täglich, aber sie trinkt trotzdem.

Kann das JA mir dadurch mein Kind wegnehmen? Ich wohne unten auf einer eignen Etage mit Badezimmer und Küche ... Helft mir bitte

...zur Frage

Lebenskrise Sucht/Burnout?

Liebe Gemeinschaft,

ich hoffe ihr hattet ein angenehmes Wochenende ? Ich bin sehr verzweifelt und traurig. Mir geht es gerade sehr schlecht. Ich war jahrelang frei von Alkohol und Drogen und bin leider rückfällig geworden. Ich habe nicht genau hingeschaut und meine Gefühle nicht wahrgenommen. Ich bin aktuell mit den kleinsten Sachen überfordert. Ich bin stellv. Abteilungsleiter auf der Arbeit,12Std Tage sind keine Seltenheit... und mir wächst alles über den Kopf,zudem bin ich seit Jahren single und fühle mich einsam. Ich besuche zum Glück eine Selbsthilfegruppe die mir Kraft gibt.

Ich möchte eine Auszeit. Ich möchte gerne eine Therapie machen,habe aber Angst meine Arbeit zu verlieren. Ich habe Angst vor Veränderungen. Ich renne von einem Termin zum nächsten,Hetze von A nach B... schaffe es aber nicht einen Cut zu machen.

Ich habe Angst :(

...zur Frage

Wie soll ich bitte aufhören zu rauchen wenn es so schön ist?

Es ist so beruhigend ich war nie entspannter als beim Rauchen (außer beim Kiffen, aber ich kiffe schon seit 7 Monaten nicht mehr )

Und wie kann man denen widerstehen wenn der Effekt so geil ist ?

Ich will ja eigendlich aufhören ...

...zur Frage

Alkohol am Wochenende schädlich?

Ich und meine Freunde gehen fast jede Woche nach einer harten Studien- oder Arbeitswoche feiern oder was trinken. Dass Alkohol grundsätzlich schädlich ist weiss ich, dennoch meine Frage. Ist es sehr schlimm wenn man am Wochenende was trinkt, manchmal auch einen über den Durst? Es ist ja höchstens einmal wöchentlich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?