Hilfe, meine Mutter ist dreckig?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Ich kann das verstehen/nachvollziehen. 50%
Ja, schon. 50%
Nein, völlig gerechtfertigt. 0%

7 Antworten

Geht garnicht.
Wenn du sagst, sie war vorher schon so, dann hat das meines Erachtens wenig mit dem Baby zu tun.
Ich bin selber Mama, mein Kind ist 3,5j und ich hab keinen der mal eben drauf aufpassen kann.
Und trotzdem ist es hier sauber und aufgeräumt. Ob ich da jetzt Bock drauf hab oder nicht. Muss nunmal gemacht werden.
Gerade wenn doch auch kleinere Kinder im Haushalt leben, sollte es doch wichtig sein das es zumindest sauber ist?!
Mal davon abgesehen das Babys auch mal schlafen am Tag.

Ich find es auch super das Du ihr hilfst, aber nur in nem gewissen Maße. Dafür das ganze Haus zu putzen bist du definitiv nicht zuständig.
Ich würde auch nochmal das Gespräch suchen und vielleicht in Erwägung ziehen, dass ihr Euch Hilfe holt die deine Mama etwas unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinPlan0204
23.06.2016, 17:54

Vielen Dank, dass du das sagst, dass du das auch schaffst. Vielleicht ist eine Hilfe wirklich angemessen, aber dafür fehlt uns einfach leider das Geld. Und krank ist sie ja auch nicht, nur faul.

Ich kann nur einfach nicht verstehen, wie man freiwillig so leben kann. 

0
Kommentar von bumbettyboo
23.06.2016, 18:16

Es gibt Haushaltshilfen vom Jugendamt, die bezahlt ihr nicht. Die zeigen deiner Mama, wie sie alles etwas besser planen und machen kann, sodass es ihr auch nicht zuviel wird, geben Tipps etc. Das weiß ich von einer Bekannten. Sie muss ja auch nicht alles an einem Tag machen. Ich mach zb an einem Tag die Küche und zb das Kinderzimmer. An nem anderen Tag dann das Wohnzimmer und Schlafzimmer. Das ich halt auch noch genug Zeit für den Zwerg habe solange er noch nicht in der Kita ist. Das kann man sich super einteilen und auch wenn wie bei Euch noch ein älteres Kind da ist,also Du, einfach aufteilen. Das ihr es ZUSAMMEN macht.

1
Ich kann das verstehen/nachvollziehen.

Ich finde es schon mal prima, dass du deine Mama so unterstützt. Das ist dir hoch anzurechnen. 

War es denn vor dem Baby auch schon so schmutzig, oder erst jetzt? Es ist tatsächlich so, dass Mamas, die ein Baby zu versorgen haben, oft am Ende ihrer Kräfte sind, da sie nachts nicht schlafen können,weil sie ständig aufwachen und aufstehen müssen. Auch tagsüber müssen sie non stop parat stehen. Das zehrt derart an den Kräften, dass man einfach nicht mehr kann.

Klar kannst du das nicht nachvollziehen, du bist 15. Aber glaube mir, es war nicht anders, als du klein warst.

Mit der Zeit wird das wieder besser, wenn das Baby nachts komplett durch schläft, spätestens, wenn es mal in den Kindergarten geht.

Wenn deine Mutter so kraftlos ist, wendet euch doch an die Krankenkasse, ob ihr nicht jeden Tag für ein paar Stunden eine Familienhelferin bekommen könnt. Dazu muss der Arzt den Zustand deiner Mutter bescheinigen und das bestätigen.

Wie sieht es denn mit euren finanziellen Mitteln aus? Könnte die Mama evtl. eine Putzhilfe bezahlen? Die z.B. jeden Tag eine Stunde, oder am Wochenende 3 Stunden kommt?

Sicherlich musst du auch mithelfen im Haushalt, du bist ja kein kleines Kind mehr. Aber du gehst noch zur Schule und hast auch Verpflichtungen. Daher kann dir nicht die Führung des kompletten Haushaltes aufgebürdet werden. 

Sprich das doch mal mit der Mama ab, das dich das total kaputt macht, wenn du alles machen musst, und dass es aber doch auch nicht geht, wenn man alles stehen und liegen lässt. 

Vielleicht kannst du ihr alternativ dazu das Baby ein bisschen abnehmen?

Ich hoffe, du bist nicht eifersüchtig, sondern freust dich auch ein bisschen über dein Geschwisterchen :o) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinPlan0204
23.06.2016, 17:54

Es war schon vorher so, da liegt nix an dem Kind. 

0
Kommentar von aribaole
23.06.2016, 18:01

Wenn das so ist, JUGENDAMT.

0

Wenn sie vorher nicht so war, sollte sie mal zu einem Seelenklemmptner gehen. Wenn nicht, wende dich an deinen Vater, oder ans Jugendamt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinPlan0204
23.06.2016, 18:04

Sie war ja vorher auch schon so.

0
Ja, schon.

Ja, kann das auch verstehen. Wie wär's wenn ihr mal sprecht. Du am Nachmittag auf das Baby aufpasst, kann sie etwas Ordnung schaffen.Sonst greif ihr halt ein wenig mehr unter die Arme. Du willst in einem sauberen Haus leben, ergo  musst Du auch was machen, weil Deine Mom ja nicht alleine Herrin der Lage wird.Drück Dir die Daumen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinPlan0204
23.06.2016, 16:43

Selbst wenn ich mal aufpasse und sie Zeit hat, hängt sie lieber am Handy oder schläft.

0
Ja, schon.

mit baby und noch anderen kinder hängt man eben durch..vielleicht hat sie auch noch nach der geburt depressionen bekommen, das geht ganz schnell und ihr ist zur zeit alles zuviel....ich finde du solltest etwas mehr rücksicht auf ihre situation nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinPlan0204
23.06.2016, 16:42

Ich nehme ja auch Rücksicht, doch auch mit Baby, Depression und wenn einem alles zu viel wird kriegt man das hin ein paar Sachen wegzuräumen, oder nicht?

Außerdem war sie schon immer so, auch vor dem Baby. 

0

Geh zum Jugendamt und sag das ihr Hilfe braucht. Aber Rede vorher nochmal mit deiner Mum und sag ihr das du es so nicht mehr willst und versucht einen Weg zu finden und wenns nicht klappt dann eben Jugendamt. Es ist nicht schlimm sich Hilfe zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinPlan0204
23.06.2016, 17:57

Denkst du echt, dass das Jugendamt da was machen kann?

Wir haben schon Kontakt mit denen, wegen früheren Erziehungsproblemen mit mir, also würden die denke mal sowieso mich nicht ernst nehmen. 

0
Ich kann das verstehen/nachvollziehen.

Ihr könntet euch mit dem Baby vielleicht abwechseln. War deine Mutter schon immer so ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keinPlan0204
23.06.2016, 16:40

Ja, das hat sie von ihrer Mutter, die ist genau so. 

Mit dem Baby ist ja alles ok, damit ist sie ja nicht direkt überfordert, sondern sie macht einfach nichts im Haushalt. Sie sagt, das schafft sie nicht mit Kind, doch wenn ich babysitte (für eine Stunde) schaffe ich mehr im Haushalt als sie in 3 Tagen schaffen würde.

0

Was möchtest Du wissen?