Hilfe! Meine Mutter drückt an meinen Pickeln herum und das ist nicht lustig!=(

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein,musst Du nicht. Kinder zu schlagen oder zu verletzen ist eigentlich sogar strafbar, also nicht mal beim Pickelausdrücken darf man sie verletzen. Warum hältst Du den Kopf hin,wenn Du nicht möchtest, dass Deine Mutter an den Pickeln herum drückt? Sage ihr klar und deutlich, dass Du das nicht möchtest ! Wehre Dich, dann wird sie schon aufhören.
Ist es denn möglich, dass Du Dich Deinem Vater anvertraust, mit ihm redest und ihn bittest mit Deiner Mutter zu reden? Ich denke das wäre das allerbeste,dass Du tun kannst. Reden ist sehr wichtig, schließlich seid ihr eine Familie. Alles Gute und viel Erfolg!!

Sorry wenn man das falsch verstanden hat aber ich halte ja nicht den Kopf hin. Sie drängt mich in eine Ecke und zieht an meinen Haaren wenn ich abhauen will. Wenn ich mich wehre wird sie handgreiflich. Sie will ja nur das ich hübsch bin sagt sie, aber sie versteht einfach nicht wie weh das tut wenn jemand auf eine entzündete Stelle brutal draufdrückt. Was ich über meinen Vater denke siehst du ja in den anderen Kommentaren!

0
@DarkQueen22

Die Adresse des Jugendamtes steht im Telefonbuch. Hast Du schon mal mit einem anderen Erwachsenen darüber geredet? Tante,Oma,Onkel,Lehrerin,Sozialarbeiter oder auch einem Pfarrer. Ich bin sicher, einer von denen wird Dir bestimmt helfen mal einen Termin beim Jugendamt zu machen. Bei aller Liebe zu Deiner Mutter die Du empfindest,handgreiflich darf sie nicht werden, eine Anzeige gegen sie wäre das aller letzte Mittel, da solltest Du vorher alles andere probieren.

0
@HansBildacker

Vielen Dank für deine Tipps, ich werde mal machen was du gesagt hast...

0

Sprech mit einem Papa darüber. Außerdem darf sie dich nicht schlagen, wenn soe dich oefters schlaegt, würde ich dir raten zum Jugendamt zu gehen.

Ich würde zum Jugendamt gehen, sie hat kein Recht dazu und wenn dich das nächste mal schlägt, dann schlag einfach zurück, weiß, sie ist deine Mutter, aber ihr gehören ernsthaft die Leviten(?) gelesen!!!

Die Situation hat sich jetzt Gott sein Dank wieder halbwegs normalisiert. Aber danke, dass du auch jetzt noch auf diese Frage geantwortet hast.

0

Aggressiver Vater- was tun?

Hallo liebe Community, ich (w/20) habe Probleme mit meinem Vater. Er ist sehr reizbar und aggressiv, aber nicht gewalttätig. Bei Kleinigkeiten schreit er schon rum, auch wenn es wirklich total unwichtig ist steigert er sich in manche Sachen rein und brüllt was das Zeug hält. Z.B. warum ist das Bad besetzt, oder wenn die Fernbedienung kaputt ist, wenn sie jemand fallen lässt. Wenn man etwas erwidert wird er nur noch lauter, es hat keinen Sinn mit ihm zu reden, er ist Diskussions- und Kritikunfähig. Meistens werde ich angeschrien, ich bin das älteste Kind. Mir macht es eigentlich nichts aus, ich halte den Mund, lass es über mich ergehen und gehe in ein anderes Zimmer. Aber heute ist es wieder so ausgerastet und hat meine Schwester angebrüllt. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Meine Mutter lässt sich nicht einschüchtern und gibt kontra, dann rastet er noch mehr aus. Ich kann das nicht, entweder ich tue so, als ob es mich kalt lässt, oder ich breche in Tränen aus, da ich das nicht möchte versuche ich ihm immer aus den Weg zu gehen. Manchmal denke ich echt, er hasst mich. Wenn er sich ausgekotzt hat, kommt er abends immer ganz ruhig, will eine Umarmung und dann ist alles wieder gut. Oder er kauft mir und den Geschwistern Kleinigkeiten um es wieder gut zu machen. Ich bin keine 8 mehr, das zieht nicht. Ich weiß er fühlt sich selbst schlecht deswegen und hat ein schlechtes Gewissen, aber er nutzt jede Gelegenheit um sich wegen etwas aufzuregen. Draußen zu Bekannten und Nachbarn ist er total lieb, engagiert sich Ehrenamtlich und hat mehrere soziale und gesellschaftliche Ämter, aber zu Hause ist er wütend. Das geht seit Jahren so. Ich weiß nicht was ich machen soll. Man kann nicht mit ihm reden. Entweder er ist lustig drauf oder aggressiv, normal gibt es bei diesem Mann nicht. Was soll ich tun? Was kann man da überhaupt tun? Ich glaub Garnichts...

...zur Frage

Wenn Tochter, 5, draußen mal groß muss?

Meine Jüngste ist 5 Jahre alt. Wir sind oft in der Natur unterwegs und da kommt es schonmal vor, dass meine jüngste nicht nur mal Pipi sondern auch mal groß muss. Ist ja an sich auch kein Problem.

Für Pipi setzt sie sich immer mit dem Popo ganz auf den Boden hin, weil in der Hocke immer die Hose etwas abbekommt und sie findet es auch immer total lustig, "weil das Gras beim drauf sitzen am Popo killert" :-D 

Soll mir auch recht sein, denn sie ist ganz stolz dass sie es schon ganz alleine draußen hinbekommt, während ihre Freundinnen alle noch hochgehoben werden müssen.

Allerdings setzt sie sich, wenn sie dann mal groß muss, genauso mit dem Popo ganz hin und versucht so zu machen. Sie lässt sich verständlicherweise dafür auch nicht mehr hochheben, aber versucht es auch nicht in der Hocke, weil dann ja das Pipi auf der Hose landet.  So sitzt sie dann also da und drückt und drückt, versucht und macht, man sieht auch dass sie wirklich muss und es ihr drückt, aber sie schafft es nicht. Sie sitzt dann da und sagt immer wieder ganz angestrengt, dass das doofe Kacka vorm Popoloch feststeckt und nicht weiter kommt, obwohl sie ja ganz doll muss.

Das längste was wir da saßen war eine halbe Stunde, weil es ihr so doll drückte dass sie immer wieder pressen und probieren musste, aber es klappte einfach nicht, sie bekam das Kacka einfach nicht raus gedrückt.

Habt ihr eine Idee, wie ich sie davon überzeugen kann, dass es so nicht klappen wird und sie es doch mal in der Hocke probieren soll und wie sie es schafft, in der Hocke wirklich nicht mehr die Hose zu treffen? Für Pipi soll sie sich ja ruhig weiter auf den Boden setzen, aber für groß ist das natürlich doof. Oder soll ich sie doch dann lieber hochheben? Oder soll ich sie da auch lieber weiter sich hinsetzen und probieren lassen, bis sie das Kacka doch irgendwann so rausgequetscht bekommt?

...zur Frage

Welche Strafe droht bei häuslicher Gewalt?

Ich (W/18) und meine Geschwister (14/11/4 Jahre alt) leben mit meinen Eltern zusammen. Bis jetzt gab es immer wieder Vorfälle wo mein Vater ausgerastet ist und vor Wut meine Mutter geprügelt hat. Meine Mutter jedoch weigert sich etwas dagegen zu tun.

Dazu kommt das mein Vater sie psychisch belastet.

Wir alle dürfen das Haus ohne Erlaubnis nicht verlassen, Haare sollen oben getragen werden, er entscheidet wie wir uns anziehen, er macht sich lustig wenn einer von uns sich verletzt fühlt, betitelt uns alle als Schauspieler wenn wir weinen oder ihm sagen was wir denken.

Für ihn sind wir schlmpen, Lügner und laut ihm „ekelerregende penner“ , und trotzdem lässt er uns nicht gehen sondern versucht meine kleinen Geschwister zu manipulieren damit sie ihn nicht hassen.

Ich habe vom letzen streit eine eine heimliche sprachnachricht gemacht. Auf dieser ist zu hören wie er sie beleidigt und anschreit und versucht zu schlagen, und wie ich dazwischen gegangen bin und ihn geschupst habe.

Meine Mutter weis das diese existiert und will das ich nichts mache, weil die die Familie zusammen halten will. Aber gleichzeitig sagt sie mir das sie das sie es nicht mehr aushält.

Meine Frage währe was für eine Strafe mein Vater bekommen könnte, mit der Sprachnachricht die ich besitze. Oder ob ich bessere Beweise holen soll um ihn richtig in die Pfanne zu Hauen. Er betreibt nämlich auch einige illegale Geschäfte die ich aber noch nicht beweisen kann ohne die richtigen Papiere.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?