Hilfe! Meine Freundin will zum Islam übertreten weil Sie jetzt meint Allah ist der Richtige Gott

...komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Hallo,

ob ich sage "Gott" oder "Allah" damit ist der Schöpfer gemeint. Aber die Muslime glauben an Gott ohne ihn mit den Menschen oder mit anderen Geschöpfen zu vergleichen. Der Muslim glaubt, dass Gott allwissend und allmächtig ist, dass Gott nichts und niemandem ähnelt. Dass Gott kein Körper ist und keine Gestalt hat. Gott existiert ohne Ort und Zeit, d.h. dass wir Muslime nicht glauben, dass Gott im Himmel wohne. Denn der Himmel ist auch ein Ort und Gott existiert ohne Ort. Der Muslim beschreibt Gott nicht mit unvollkommenen Eigenschaften wie Schwäche, Angst, Veränderung.

Hindere deine Freundin nicht in den Islam einzutreten. Der Islam widerspricht nicht dem gesunden Menschenverstand. Sie soll sich sogar intensiver mit dem Islam beschäftigen. Hier paar Internetseiten: www.islaminfo.me; islamlehrer.de

Zunächst mal solltest du deiner Freundin die Entscheidung selbst überlassen. Christen und Moslems glauben de facto an den selben Gott, unterscheiden tut beide das die Christen an Jesus als Sohn Gottes glauben und die Moslems in "nur" als Propheten sehen. Die Moslems haben die Lehren Mohammeds des letzten Propheten als Leitbild, deshalb unterscheiden sich Christentum und islam in so vielen Punkten (auch wenn das wesentliche das selbe bleibt, also Nächstenliebe, es gibt nur einen Gott usw.). Im Islam gilt: Wer das Islamische Glaubensbekenntnis ausgesprochen hat ist Moslem bzw. Moslima bis ans Lebensende. Sofern deine Freundin das getan hat ist sie nach moslimischen Verständnis jetzt zum Islam übergetreten. Ich würde dir raten sie zu christlichen Pfarrern zu bringen, die dann mit ihr sicher über diese Entscheidung reden werden und sie villeicht umstimmen. Und "nach hinten losgehen" wird nichts, der Islam ist nicht algemein Gewaltätig, wie man es hier und da hört. Überhaupt sind die meisten "schlechten" Sachen nur Vorurteile über den Islam. Du kannst ihr auch erzählen das die dann nicht mehr an Jesus als Erlöser glauben kann und das ihr Glaubenssatz auch im Christentum voll erfüllt wird. Nebenbei ich bin evangelisch und werde nicht zum islam übertreten.

Schenk ihr Mohammeds Biographie nach Ibn ishaq, und zwar ungeschönt und ungekürzt:

http://www.amazon.co.uk/Life-Muhammad-I-Ishaq/dp/0196360331

Wenn man das erstmal gelesen hat und über all die Gräultaten Mohammeds - z.B. Morde, Raubzüge, etc... - Bescheid weiß, dann vergeht einem die Lust an dieser Religion recht schnell.

Oder verweise sie erstmal auf kritische Informationen zu dieser Religion. Wenn es meine Freundin wäre, würde ich das tun.

Hallo - jede Form des Glaubens ist ein Trugschluss und jeder fanatische Glaube ist menschenfeindlich und somit schädlich.

Gegen Glauben hilft nur Wissen.

Es wäre gut, wenn du dich selbst über die Fakten in Sachen Entstehung der Bibel und des Koran schlau machst, damit du deiner Freundin erklären kannst, dass sowohl der christliche als der islamische oder der jüdische oder sonst irgend ein Glaube auf uralten Mythen, menschlicher Einbildung und dem schlichten Bedürfnis nach Geborgenheit und Wegweisung beruht.

Hinzu kommt das absolut Absurde, dass die Anhänger der drei monotheistischen Religionen - wie einige User schon geantwortet haben - zwar alle behaupten, die einzige Wahrheit zu besitzen, alle aber den gleichen Berggott JHWH zum Urgott haben. Er wurde vermutlich irgendwann im späten 2. Jahrtausend v. Ch. von Wüstennomaden nach Kanaan mitgebracht.

DH

Glauben tu ich nur etwas wenn ich unsicher bin. Wissen ist Macht!! :)

0

also erstens mal heißt es "Córdoba". und zweitens: wenn sie das will, wenn sie daran glaubt, dann lass sie! jeder soll das leben können, was er glaubt. wie kommst du darauf, dass islam was schlechtes ist? und n "probeabo" für ne religion? ehm. ja. -.- also lass sie ihren weg gehen, wenn es das ist, was sie wirklich will. sie sollte diese entschedung nicht leichtfertig treffen, aber wenn sie wirklich drüber nachgedacht hat und es will, dann soll sie das tun. LG

Die ehemalige Moschee in Cordoba befindet sich innerhalb der Kathedrale. Sie ist ein architektonisches Schmuckstück. Aber ich verstehe nicht, wie man durch einen touristischen Besuch in diesem "Museum" zum Islam konvertieren will. Analog müssten dann sehr viele Türken Christen werden, denn die haben ständig die Hagia Sophia vor Augen.

Solche Fragen wie diese sind entweder Modefragen oder sie wollen Reklame machen für den Islam. Ich nehme Letzteres an. Man stellt eine "unschuldige" Frage und schon gibt die große Muslim-Connection ihre Gutachten ab, wie vorteilhaft der Islam ist. Alles ziemlich durchsichtige Manöver.

Falls die "Freundin" muslimisch werden will, soll sie das tun. Lange wird das nicht halten, denn morgen wird sie eine Stupa ansehen und dann buddhistisch werden wollen. Reisende soll man nicht aufhalten.

Du tust ja so als wenn sie zum Islam konvertiert , sie eine terrorristin wird !!! 1.Wenn sie zum Islam konvertieren will dann solltest du ihr nicht im weg stehen sondern wenn du sie liebst , sie dabei unterstützen ! Wie stellst du dir denn den Islam vor ? PROBEZEIT ?! PROBEABO ?! Bist du des wahnsinns ?! das ist kein Beruf , wo du dann eine Probezeit oder so hast und dir es dann überlegen kannst :D !!! Wenn du davon überzeugt bist, (indem Falle deine noch Freundin , denn (fallst du ein junge bist und mit ihr in einer beziehung bist) ein Muslime / Muslima darf keinen Freund/in haben.) daß Allah der einzig wahre Gott ist und der Islam die einzig wahre Religion ist , dann bist du praktisch schon ein Muslime/ eine Muslima . Wenn du die geringste Ahnung vom Islam hättest (damit sind nicht die Vorurteile, wie z.b. Muslime sind terrorristen , gemeint) müsstest du keinen Menschen abhalten , zum Islam zu konvertieren ! Oder keine angst haben das i-was nach hintenlos geht ! so etwas schwachsinniges , was sollte denn nach hintenlos gehen ? ich will dich hier wirklich nicht beleidigen , aber bevor du was schreibst , solltest du dir erst überlegen , WAS du schreibst !

Vielleicht hat er einfach was gegen Muslime? Muss man euch mögen? Höchstens akzeptieren aber das wars auch...

0

Probeabo ist gut :))) Wenn sie das unbedingt will, wirst du sie da wohl kaum dran hindern können.

0
@Dummie42

ja wegen der frage meinst du bestimmt ? Meine Freundin will jetzt wieder aus der Kath.Kirche austreten weil Sie den Papst doof findet ....!

0
@aktuelle12

ähm... was hat jetzt plötzlich ihre Begeisterung für Luther mit der katholischen Kirche zu tun? Kann es sein, dass du uns hier verkohlen willst?

0
@Dummie42

Na weil Sie erst in die Katloischen Kirche eingetreten ist, dann wieder ausgetreten ist , dann wieder in die Evan. Kirche eingetreten ist und nun zum Islam gehen will.

0
@aktuelle12

wie wär's zur Abwechslung mal mit Zen-Buddhismus? Das hat wenigstens noch etwas mit Selbstdisziplin und dem Leben an sich zu tun ... besser als dieses hin und her hasten von einem Glaubenskonstrukt zum nächsten. Sie sind alle falsch und in ihren fundamentalen Formen gefährlich.

0

Die Muslime glauben NICHT an den selben Gott wie die Christen. Wir Muslime glauben, dass Gott der Unteilbare ist, der NICHT aus Materie besteht. Dass Er nicht zeugt und nicht gezeugt wurde. Und das Ihm gleich keiner ist. Das Gott existierte bevor Er den Ort und die Zeit erschaffen hat und das Er wie Er war ohne Ort und ohne Zeit exitiert. Das Er der Einzige ist, dessen Existenz keinen Anfang. Alle Geschöpfe haben einen Anfang. Allâh erschuf sie, d.h. brachte sie aus der Nichtexistenz in die Existenz hervor. Wir glauben auch das die veränderung im bezug auf Gott unmöglich sei, denn die veränderung ist ein prozess der Geschöpfe und was dabei entsteht ist auch ein Geschöpf.

Ihr Christen behauptet vieles von dem auch und widersprecht auch vieles von dem, was ihr behauptet. Ich bin schon mehreren Christen begegnet, darunter auch sogenannte Pfarrer, die behauptet haben, dass Gott im Himmel ist. Viele Christen behaupten, dass Gott dem Menschen nach seinem Ebenbild erschaffen hätte. Viele Christen behaupten das Jesus, der aus Fleich und blut besteht, Gott sei. Viele Christen behaupten das Gott gezeugt hätte, und damit der Vater sei.

was für ein abo xd! religionsfreiheit lass sie selber entscheiden. wenn sie meint das es richtig ist kannst bzw solltest du nichts machen. evtl nur deine meinung äußern .

1.Warum möchtest du sie davon abhalten? 2.Du kannst sie nicht davon abhalten,denn wen Allah rechtleitet der hat dann ein offenes Herz!Und du solltest sie nicht sinnlos von der Wahrheit abhalten,du solltest viel eher dir ein Beispiel an ihr nehmen und auch was über den Islam lernen...!Ließ den Koran,dann könnt ihr euch doch viel besser gemeinsam um die Religion Gottes beschäftigen!Und was soll nach hinten los gehen?Es kann ja jetzt nur noch gut werden...Also ich würd sagen da kannst du eig. garnichts tun um sie davon abzuhalten...Oder meinst du du könntest Allahs Rechleitung von jemandem abwenden??!??

was meinst du denn das es hintenlos geht..das heisst du hast angst vor dem islam oder denkst das der islam eine gefahr mit sich birgt...wenn sie den wunsch hat, dann solltest du als freund ihr ansicht respektieren. und dein hilferuf in der betreffzeile zeigt nochmal das du erstmal selber den islam studieren solltest denn eine hiferuf ist voll unnotig. wenn du das lebst was im quran steht dann merkst du das der islam ein wunderschones leben ohne gewalt terror hass ist.

Islam- auch meine religion. Freue mich immer zu hören, dass welche übertreten wollen. Lass sie bloß ihr Ding machen und steh ihr nicht im Wege!

DH , möge Allah sie rechtleiten, amin

0

Wenn sie sich schon so von einer Bedienungsanleitung beinflussen lässt, dann kauf ihr eine für das Christentum.

Hat sie ja schon .... ich weis nicht wie ich das sonst nennen soll ich bin kein Experte in solchen Dingen

0

Klar störts dich vielleicht. Aber der Islam ist keine schlechte Religion. Jeder nimmts anders aber wenn sie ihren weg gehen will dann lass sie. So sammelt sie erfahrung. Als Muslim fühlt man sich auch richtig gut.(das ist bei jedem anders) Aber wir freuen uns über neue.

Ganz eifnach. Rede mit ihr. Rede mit Gott und bette dafür. Ich werde dich in mein gebett an euch denken

Gospel of John  Chapter 16 verse 12-14

I have yet many things to say unto you, but ye cannot bear them now Howbeit when he,the spirit of truth is come, he will guide you unto all truth for he shall he not speak of hinself but whatsoever he shall hear that shall he glorify me

the sprit of Truth, spocken about in this prophecy refers to   none other than Prophet Muhamad  pbuh

Sie weiß aber schon, dass sie dann nicht mit dir zusammen sein darf oder?

Ja, stimmt wirklich. Moslemische Frauen dürfen keinen Nichtmoslem heiraten, doch moslemische Männer dürfen nichtmoslemische Frauen heiraten.

0
@mamichgi

das stimmt nicht auch Männer dürfen nicht nichtmuslimische Frauen heiraten!

0
@orkan23

aber es ist doch so, dass die Religion im Islam über den Mann an die Kinder weitergegeben wird (während es im Judentum ja genau andersrum ist). daher gibt es schon sehr viele muslimische Männer, die eine Christin heiraten und es auch akzeptiert wird, andersrum ist es jedoch ein Weltuntergang...

0

Assalamo Aleykum

Um Muslima zu werden, muss sie nur den Glaubskenntniss aussprechen. Und Ich würde Dir raten auch über den Islam einige Informationen zu sammeln, weil Islam die wahre Religion ist.

Islam- Wahrheit, keine Zweifel, keine Lügen, klar und deutlich!

Möge Allah jeden rechtleiten. InshAllah. Amin

Ja ist klar, dir ist schon klar das jeder seine Religion als Wahrheit sieht und am ende sowieso alles nur Bullshit ist...

0

Was möchtest Du wissen?