Hilfe meine Frau lässt mich sexuell verdursten!!! Ich weis einfach nicht mehr weiter, ich hab keine Ahnung was ich noch machen soll es schein aussichtslos?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Falls das keine Trollfrage ist, würde ich mich von ihr trennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verdurstet 18.03.2016, 22:16

Da ich neu bin hier, was interpretiert ihr als trollfrage??

0

Wenn Deine Gespräche mit Deiner Frau genauso kurz sind, wie Deine Frage hier, dann ist es wahrscheinlich eine Trotzreaktion Deiner Gattin. Aufgrund der von Dir gelieferten Infos (bzw. der völligen Abwesenheit selbiger) ist es praktisch unmöglich die Ursachen zu bestimmen, Vorschläge zur Abhilfe zu machen oder Alternativen vorzuschlagen.

Natürlich kannst Du mit ihr zusammen eine Paartherapie machen oder Dich von ihr trennen. Du kannst Dir eine Geliebte nehmen oder Deine sexuelle Entspannung in professionelle Hände (Bordell...) legen - je nach Frau und Verhältnis mit oder ohne ihr Wissen bzw. Erlaubnis.

Was das Beste, Richtige, Sinnvollste in DEINER Situation wäre - ich kann nicht hellsehen... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu kann man sehr viel sagen..

Es wäre gut zu wissen ob sie überhaupt schon mal Spaß im Bett hatte oder ob sie dieses Theater mit allen Männern abgezogen hat. Ich gehe allerdings davon aus, dass sie dir da nicht die Wahrheit sagen wird, erstens weil sie dich nicht verletzen will und zweitens weil du dann noch aufdringlicher werden würdest falls es mal mit einem anderen besser gelaufen sein sollte.

Was deine Nachforschungen angeht muss ich dir sagen: wenn die Frau dir nicht sagen will woran es liegt wirst du es in 100 Jahren nicht rauskriegen. Wenn sie dich geheiratet hat, gehe ich davon aus dass sie dich liebt und wenn sie mit dir nicht darüber reden will dann wahrscheinlich weil sie weiß dass die Wahrheit dich verletzen würde und du an dem Grund ohnehin nichts ändern könntest. Vielleicht bist du für sie einfach sowas wie ein bester Freund oder ein Kuschelbärchen und damit ist jeder Sex-Appeal gestrichen. Vielleicht findet sie dich auch körperlich einfach nicht attraktiv und hat daher keine Lust.

Deine Vorstellung dass sie ja irgendwann naturbedingt Lust bekommen muss trifft einfach nicht zu. Sie könnte von Natur aus einen sehr schwachen Trieb haben und mit 4mal im Jahr vollkommen zufrieden sein :-)).

Während der Mann oftmals grundlos bzw hormonbedingt Lust hat, brauchen viele Frauen einen äußeren Reiz um überhaupt an Sex zu denken und wenn du für sie nicht besonders attraktiv bist wird sie logischerweise gar nicht daran denken. Du müsstest dich also erstens so attraktiv wie möglich für sie machen und sie zweitens immer wieder dazu bringen daran zu denken und zwar am besten so, dass sie den Eindruck hat sie sei von selbst darauf gekommen.

Ich persönlich würde sie ordentlich abfüllen und versuchen ganz vorsichtig was aus ihr rauszukriegen. Wenn das nicht funktioniert setz jemand anderes auf sie an. Die beste Freundin zb. Irgend jemandem wird sie schon sagen was los ist. Davon abgesehen glaube ich dass die Chancen sehr schlecht stehen. Wenn das schon so lange so läuft wird sich das auch nicht so einfach ändern lassen.

Vielleicht solltest du auch einfach mal aufhören ansonsten den tollen Ehemann zu machen damit sie mal realisiert wie ernst das Problem ist. Wenn du den Frust immer nur in dich reinfrisst und sie alle Feiertage mal drauf ansprichst ist das für sie einfach unwichtig. Zeig ihr täglich dass es dich immens ankotzt und zwar so dass sie auch darunter leiden muss. Ich würde mir an deiner Stelle alle Mühe geben sie mit miesen Gefühlen stehen zu lassen in jeder Situation die sich ergibt. Damit ihr mal bewusst wird wie schön das ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verdurstet 17.03.2016, 12:36

Vielen Dank... Wie meinst du das ich sie das spüren lassen solll ??? Mit anzicken und so? Hab ich auch schon gemacht, oder auch einfach nicht mehr mit ihr geredet... Es interessiert sie nicht

0

Wir Männer möchte häufig mehr Sex als unsere Frauen. Da bekommt Mann leicht das Gefühl, das man verdurstet. 
Rede mit Deiner Frau darüber und findet eine Lösung. Mach Ihr deutliche, wie es um Deine Sexualität steht. Sie trägt auch eine Verantwortung. Das Wichtige dabei ist, die Balance zu halten. Wenn Du zu sehr forderst und Deine Frau einfach keine Lust hat, dann kann es zu einem Problem werden. 
Auf Knopfdruck funktionier Sexualität eben nicht.
Bekannte von mir habe eine Verabredung getroffen, das Sie regelmäßig an bestimmten Tagen Sex haben wollen. Beide machen da mit und tun was dafür. Sie zieht sich schön an und ist bereit sich in die Situation tragen zu lassen, er bekocht Sie häufig, läd Sie zu was ein, was sie mag, wie Oper oder Sauna oder romantische Spaziergänge. 
Ja, es ist verabredet, aber beide wollen das und kommen gut damit klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Geschichte. Ich M.25 nachfolgend MICHAEL genannt,
Sie W.33 nachfolgend VERA genannt (zur damaligen Zeit 2012
beide in einer Festen Beziehung) während der Arbeit kennengelernt...
Ich hab eigentlich gleich gewusst, Sie ist  meine Traumfrau, was Sie
tatsächlich auch ist. Man muss vielleicht noch dazu erwähnt haben,
dass Sie in Anbetracht Optisch, eine absolute Traumhafte
Wunderschöne Frau,  mit tolle Figur sowie toller Ausstrahlung, Blonde
Haare und Blaue Augen ist und Praktisch dem Traum eines jenen Mannes
entspricht...Sie achtet sehr auf ihr äusseres, Sie sieht immer gut aus,
geschminkt, moderne Klamotten,Gel Nägel…

Als unser "Techtel- Mechtel " begann,  und ich nach dem 5 oder
6 Date Sie zu mir Nachhause einlud, wobei wir zur späteren Stunde dann
auch irgendwann in meinem Bett gelandet sind,  bloggte Sie nach
dem klar wurde, worauf es hinaus läuft unerwartet abrupt ab. So unfassbar Reell,
 wie in Filmen stets, wenn Sie sich endlich Küssen, und einem der beiden
dann aus heiterem Himmel einfällt, das dass ja eigentlich gar nicht sein
darf ;-) 

Sie hatte folgenden  Vorwand zum Abbruch: "Sie wolle erst mit Ihrem
Freund, "Schluss" machen, bevor Sie etwas neues beginnt, da
Sie nämlich  absolut nicht der:  "Ich-geh-Fremd-Geh-Typ
ist" ...

Ohne Narzisstisch klingen zu möchten, ohne mich selber in den Himmel Lobend oder ohne mich
durch diese Umwerbungsmöglichkeit,  besser Darstellen
zu möchten, als ich bin, war ich über Ihre Reaktion zunächst erst
einmal: "baff"!     Mir ist so etwas schlichtweg tatsächlich noch nie zuvor passiert ist.... Weil ich bisher nie einen Korb kassiert hatte... Anderseits, war es Irgendwie auch wirklich eine tolle Aktion von Ihr, mit der Sie Ihr Image bei mir als meine Traumfrau, nochmals um einiges aufstockte, wo eigentlich gar kein
Platz mehr war um noch mehr Eindruck zu vermitteln, da ich von Ihr bis heute einfach immer noch total überwältigt bin.

Als wir dann am 05.05.12 zusammen kamen, merkte ich bald mal, das es, klar auch ein Teil Ihres Charakterliches Gewissen gespielt hat, zuerst Klare Fronten zu schaffen, erst die alte Beziehung beenden zu wollen, ebenso aber merkte ich auch, das Sie in jeglicher Hinsicht anders ist als alle
anderen Frauen.

Die anfänglich nach relativ viel vergangener Zeit, stattgefundenen, 
ersten 2 Sexuellen Begegnungen die Sie geschickt auf einen ganzen Monat
verteilt hatte, waren So fremd und unangenehm für mich, als es ebenso
unangenehm für Sie, gewesen sein muss. Nicht weil der Sex an sich Schlecht gewesen wäre, sondern das ich Gefühlstechnisch,
ungewohnt ein recht sehr aufmerksamer, einfühlsamer, mitdenkender
Mensch bin, (weit aus mehr als der übliche Durchschnitt anderer
Männer).  Auch Ihr war dies schnell bewusst, das ich, so sehr Sie
wirklich versuchte, mir vorzuspielen, Sie würde dies hier gerade gerne
tun, ich wissen würde, das dem keinen Falls so ist.

Bei beiden malen dieser Begegnungen drehte Sie sich nach dem Sie merkte, das Ich spüre das Sie sich zu etwas zwingt, aus der Missionars- Stellung auf den Bauch. Nicht etwa um die Stellung zu wechseln, Nein,
um den Akt zu beenden, und zwar mittendrin und lange vor dem ende!!! Ich
sprach mit Ihr einige Tage später darüber. Ihre Antwort war: "hättest dich ja mit drehen können..." na super vielen Dank! An dieser Stelle, Merke ich an,
dass ich in Problem- Situation / Streit / Unstimmigkeiten etc.,  immer
zuerst die Fehler bei mir Suche! Will heißen, das die  Erwartungen Ihr gegenüber, meinerseits absolut nicht Hoch
angesetzt waren.

Ich fragte mich:" Lag es eventuell tatsächlich an mir? Auch wenn all die
Frauen davor so unglaublich zufrieden waren besteht ja die Möglichkeit das
eventuell all das was ich Ihnen damals geben konnte, für eine Frau im alter
von damals 30 eher Kindergarten und der Grundstufe entspricht.?!?
Vielleicht hat man ja mit 30 ganz andere Dinge vor im Bett??  Dies
konnte ich ja nicht wirklich Wissen, da ich es mit dieser Altersklasse zuvor
nie persönlich  konfrontiert war. Jedoch bin ich unter anderem
auch in diesem Thema sehr belesen und gebildet, welches auch der Grund war nichts von  plötzlich auftretenden Sexuellen Ausschweifenden
Abenteuer bei den Damen ab 30J gewusst zu haben, und somit die Frage
ob es an mir lag von selbst beantwortet war.  

 Als ich mich beim Nachdenken an Fasnacht 2011 (vor Ihrer Zeit) und eine 40 Jährige Gymnasiumlehrerein erinnerte, die nach unserem sich so unerwartet ergebenden damaligen ONS völlig außer sich war, weil Sie noch nie so eine tolle Nacht hatte, konnte ich es mir beim besten Willen und ich bin allzeit bereit Fehler einzugestehen und Kritik entgegenzunehmen nicht eingestehen, das ich der Alleintragende schuldige bin, den so schlecht kann ich nicht sein... Ich betone nochmals, das ich in Anbetracht solcher
Selbst- Darstellungen keinesfalls Überheblich oder mich in den Himmel
Lobend als: "Ich bin der Beste und alle anderen sind alle nichts",
darstellen möchte, viel mehr gilt es, Parallel zur gegebenen
Problematik und dem Verhalten meiner Frau, auch meine Gedankengänge und mein Verhalten beim Verarbeiten mit dem mir völlig neuem Problem
darzustellen, einfach für euch, um die zusammenhänge wirklich beidseitig
neutral nachvollziehen zu können.

So dann fragte ich Sie einige Tage später, das Ich das Gefühl hatte, bei
unseren ersten 2 Sexuellen Begegnungen, das Sie nicht wirklich Sie
war, und ob es Ihr nicht gefallen hat, ob es eventuell an mir liegen
könnte?? Kaum ausgeredet entgegnete Sie mir: "Nein, Nein; Nein das habe
alles auf gar keinen Fall, mit mir zu tun, ich wäre super
sagte Sie..." Mhh dachte ich, langsam wird es echt kompliziert...Beim
Versuch Ihren gesagten Satz und seiner Bedeutung nachzuhaken, bloggte Sie gekonnt und Schlagfertig auf ein anderes Thema, und lies
mich unmissverständlich spüren,  dass Sie über dieses Thema
genauso wenig gerne Redet,  wie Sie offensichtlich auch ein
ziemlich großes Problem damit hat, es auszuführen! Mir wurde einerseits
bewusst, dass dieses Problem auch nicht wie Anfangs mir schön geredet
 höchstwahrscheinlich  einfach mal weg sein wird, sondern das ich vor
einem Problem stehe, bei dem ich jetzt schon eigentlich nicht damit umzugehen versteh!

Oft habe Ich mich gar nicht mehr getraut überhaupt in irgendeine Richtung
mit Ihr darüber zu kommunizieren, dabei kann ich nicht in Worte fassen wie
sehr mich dieses Thema belastet. Von Ihr kam aber zu keiner Zeit irgendeine Reaktion das Ihr dies Bsp. bewusst ist, Sie verhaltet sich als wäre das alles Selbstverständlich.
Mir gehen die Ideen nicht aus, hörte ich mein Herz sprechen und  habe
daraufhin auch mal mit schreiben via WhatsApp oder persönlicher
Handschriftlicher Briefe versucht, Sie zur Aufklärung oder dem 1. Schritt
den es mittlerweile, zumindest  meiner Meinung nach ganz klar durch Sie zu machen galt, zu bewegen. Erfolglos!

Ich lies Sie immer wieder wissen, das die beste Therapie darüber zu reden sei...Diese Versuche zogen Sich über das 1 + 2 Jahr unser bis auf unser
"Sexproblem" wirklich Traumhaften Märchenbeziehung! Ich versteh das einfach nicht, der Rest unserer Beziehung ist Traumhaft, wir verstehen uns super, ergänzen uns Weltklasse, und Unternehmen viel gemeinsam.

Mit der Zeit wurde mir klar,bzw reimte ich mir zusammen, dass damals
nicht wirklich Ihr Freund und der Gedanken erst Schluss machen zu wollen uns daran gehindert hat, miteinander zu schlafen. Es war viel mehr, so Hart es klingt, "gute Mine zum Bösen Spiel"  und gleichzeitig auch
vollste Garantie darauf, über die perfekte Flucht aus der Schlinge, die auch noch mächtig Eindruck hinterließ! 

In den ersten beiden Jahren in denen ich noch 22+23 Jahre Alt war, und Sie 29+30
wurde, verhielt ich mich recht unterdrückt. Ich hab mich praktisch
unterworfen, ich traute mich schlussendlich eigentlich gar nichts mehr dazu zu sagen, soweit hat mich dieses Thema schon aufgefressen.  Ich suchte 2 Jahre die Schuld an mir und Sie verhielt sich  in etwa so als wär alles
ganz normal. Es war anfangs bestimmt auch noch ein gewisser Respekt, vor dem alter da (Ihr gegenüber) Ich habe  wortlos, akzeptiert das wir in den ersten beiden Jahren  teilweise 1,2,3 Monate am Stück wirklich,  keinerlei sexuelle Verbindung meht  hatten. Aus Respekt Ihr gegebüber, aus blindem Respekt, Liebe und Rücksicht weil ich bis heute, nicht wirklich weis was tatsächlich das problem ist.

Eines Tages; kam Dann kam mal eine Geschichte auf, dass Sie Wohl in der Jugend mal schlechte Erfahrungen machen musste, zwar keine Wirkliche "KÖRPERLICHE" Vergewaltigung in diesem Sinne, aber wohl musste Sie zusammen mit einem weiteren Mädchen bei sexuellen Selbstbefriedigungsakte(n) eines etwas älteren Mannes,
der damals scheinbar auf Sie aufgepasst hat zusehen. Als Sie ca 8-10 Jahre Alt war. Nun solche Themen und Aussagen sind immer ein bisschen heikel. Jemand der sowas erlebt hat, was ich gewiss nicht Nach oder Mitempfinden kann weil ich es Gottseidank, nie erleben musste. Jene Opfer, die tatsächlich, eine solch Grauenvolle Untat, über sich ergehen lassen mussten, deren gebührt mein wahrlich absolutes und auf höchster Ebene basierendes Mitgefühl, Bedauern und Trost/ Anerkennung/Respekt!

Ich meine als Sie mir das erzählte, war doch endgültig alles Kaputt? Wie soll ich den jemals wieder mit reinem gewissen, mich trauen ein Vorspiel zu beginnen? Ohne das schlechte Gewissen das mir sagt, dass Sie es absolut nicht mag...Wie soll ich jemals wieder Ihr stöhnen genießen, wenn ich doch weis das Sie nicht vor Leidenschaft, nicht vor Lust, nicht vor Liebe stöhnt?

Ich habe aber auch in meiner Zeit vor VERA  immer häufiger  Damen erlebt,
die solche ein schlimmes Ereignis, ohne es erlebt haben zu müssen und zur
Schande´, der Tatsächlichen zu Schaden gekommenen Opfer, als Ausrede für Irgendwelche Probleme benutzt  und vorgeschoben. Ich meine ich will niemanden was unterstellen.

Ich hab ihr dann mal unmissverständlich mitgeteilt dass ich absolut in keiner weise, mit unserem Sexleben zufriden bin. Weder forderst  du mich, noch gibst du mir was ich brauche. Auch das gefühl begehrt zu werden habe ich verlernt, und schon gar nicht befriedigst du mich. 

Im gegensatz zu dir, ich begehre jeden einzelnen Fleck an dir. Ich bin 23 Jahre alt, im potentesten alter und du lässt mich 1,2, manchmal gar 3 Monate am stück schmoren, schmoren ohne dabei auch nur den leihsesten anschein zu erwecken, dass du wenigstens merken würdest das dass hier alles nicht normal ist…

Wenn Sie, wie ja eigentlich aus den gegebenen Umständen offensichtlich,Sex nicht mag, braucht, will, oder haben kann, wobei wohlbemerkt, immer noch keine tatsächliche,begründung vorliegt.
Stattdessen kommt immer wieder andere anscheinend, erklärende Gründe, ans Licht. Was langsam auch die Glaubwürdigkeit in Fage stellt. Was auch immer der wirkliche Grund, für dieses Verhalten ist, kann ja nur wahnsinnig grausam sein, wenn man nicht darüber Reden kann?!?

Als Sie dann anfing mir einreden zu wollen, das unser Sexleben  ganz normal sei, Platze mir der Kragen innerlich. Jedes mal denkt man, was soll jetzt noch kommen, und dann kommt die nächste noch unglaubwürdigere und unpassendere und erklärende Ausrede...
Der Neue Grund war also das die Statistik welche besagt, dass die Deutschen im Schnitt 2,5 mal Sex/Woche  haben ist gelogen. Sie sagte mir wirklich die Statistik sei gelogen, und ich wüsste gar nicht wie gut es mir ginge, ich hab mehr Sex wie manch anderer der das gewagt erzählt zu haben.Ich erinnerte mich an früher vor Ihrer Zeit, Sie war nicht meine erste Frau, um es höflich auszudrücken habe ich hinsichtlich dessen ziemlich gelebt bevor Sie in mein Leben trat.

Gerade am Anfang von Beziehungen kommt man meistens ja nicht einmal die Haustüre herein, ehe man
sich schon wild umklammert die Klamotten vom Leibe reist...Dies ist auch kein Ausnahmezustand, weil das eben bei all meinen Beziehungen so war, weil es schlichtweg einfach in der Natur liegt. Bei all meinen Beziehungen war dies der Fall, Außer in der mit Vera. Ich wage zu behaupten, das, den Sex den wir in unserer jetzigen frischen Ehe in einem Jahr haben, hatte ich in all den anderen Beziehungen zuvor in 2 Wochen. Wie gesagt es war kein Einzelfall sondern tatsächlich in jeder der früheren Beziehungen, man kann also nicht sagen, das ich da zufällig mal bei einer Nymphomanin gelandet bin, man kann auch locker sagen das laut Statistik die deutschen 2,5x Sex pro Woche haben, und das ist eher wenig und untertrieben und bei Gott nicht viel. Das schlimmste daran ist, Sex soll ja die schönste Nebensache der Welt sein, meine Frau verhält sich gerade zu als wäre Sex mit extrem verschmutzten Toiletten putzen zu verbinden, dabei ist es ja genau das Gegenteil, welches auch nur Vorteile mit sich bringt.

In allen Beziehungen zu vor hatten wir eigentlich nahezu tgl. und wenn nicht zumindest alle 2 Tage Sex, an jeder erdenklichen Stelle zu jeder erdenklichen Zeit mit Leidenschaft und unglaublicher Freude.

Nach weiteren 2-3 mal, weiteren Versuchen Abends im Bett, den ersten Schritt zu machen, bei dem Sie mich ebenfalls eiskalt alle 3x hat, abblitzen lassen. Damit hab ich dann auch abgeschlossen und längere Zeit nichts mehr getan, was zum Resultat hatte, das einfach gar nichts mehr lief...Von Ihr kommt also -100000% Initiative. Nehmen wir mal an, Sie will tatsächlich Psychisch nicht, will doch Irgendwann der Körper trotzdem den es ist sein Naturelle Trieb, macht Sie es sich dann lieber selbst? Hat Sie womöglich gar ein anderen, mit dem Sie mehr Sex hat als mit mir, und Ist dann noch so dreist und lässt mich immer wieder aufs neue verbrennen und verzweifeln?

Als mal wieder Monate lang, nichts ging, legte ich die ganze Wohnung mit Rosenblätter aus und Kerzen Richtung Schlafzimmer, ich führte Sie herein, und Sie Stand vor einem durch das ganze Schlafzimmer gehende Herz aus Kerzen, Sie küsste mich kurz, und sagte:"jööö Danke" und ging wieder auf die Couch Ihre ******* Harz4  Shows anschauen...
Ich Liebe diese Frau über alles, machte ihr einen Heiratsantrag den Sie annahm, obwohl Heiraten für Sie nie in Frage gekommen wäre, geschweige dennoch Kinder... danach war auch wieder flaute...
Nach einem erneuten ernsthaften Krisen- Gespräch vor der Hochzeit und der Mitteilung dass ich mir das wenn es wirklich Ihr ernst ist und es so weiter geht nochmal ernsthaft, überlege mit der Hochzeit, kam ein weitere Offenbarungsgrund warum unser Sexleben so schleppen liefe hinzu: Sie habe oftmals einfach keine Lust, und sei zu Kaputt war nun die Antwort, mit der ich rechnete, und auf die Ich mich diesmal vorbereitet hatte.
Ich konterte, Ich Frage mich ernsthaft warum??? Sie hat ein im Gegensatz zu mir und unseren Bekannten, relativ Un- stressigen Job mit 38h/ Woche, Traumhaften Arbeitszeiten und 2 TAGE FREI/Woche. ich bin Täglich 2h Früher aus dem Haus und 4h später nachhause gekommen wie Sie, Ich arbeitete teilweise 60h/Woche, war trotzdem noch Fit genug, den Haushalt zu machen, und Lust auf Sex und meine geliebte Frau zu empfinden...Was hindert Sie daran?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verdurstet 16.03.2016, 22:24

Hinzu kommt eben sie richtet sich ja immer her, sie schminkt sich die zieht  Ausschnitte,Röcke,Legins an... (Nicht falsch verstehen natürlich darf sie deswegen auch noch gut aussehen,) aber mit welchem Hintergrund Und sie lässt sich auch auf Flirts mit anderen ein...das passt doch alles nicht

0
konzato1 16.03.2016, 23:23

Das Einzigste, was mir dazu einfällt wäre Asexualität. Google mal danach, vielleicht findest du was. Ändern wirst du aber vermutlich nichts.

Viel Erfolg im weiteren Leben. :)

1
verdurstet 17.03.2016, 01:48

Das klingt nicht wirklich gut?!👎😁

0

Red mit ihr ohne Anklage und Schuldzuweisungen. Sag ihr, dass Du sie liebst und nicht möchtest, dass Eure Ehe scheitert und überzeuge sie davon, zu einer Eheberatung zu gehen.

Und verwende vor allem nicht das Druckmittel, ihr mit eventuellem Fremdgang zu drohen. Drohung verhärten jede Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum? Habt Ihr schon geredet? Hat ja bestimmt einen Grund,oder?Wie lange seit Ihr verheiratet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verdurstet 16.03.2016, 20:58

Noch kein Jahr

0

Dann frag sie einfach mal, ob es ihr denn Recht wäre, wenn du dir deinen "Durst" bei einer Anderen löschen würdest. Mal sehen, wie sie reagiert...

Viel scheint ihr ja nicht an dir zu liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verdurstet 16.03.2016, 21:06

😂👍😂was denkst du bewirkt es? Was denkst du ist die Antwort

0
Colopia 17.03.2016, 07:34
@verdurstet

Das gilt es herauszufinden. Wenn sie es dir verbietet, aber nicht mit dir schläft, ist sie PlemPlem.

Wenn sie es dir erlaubt, liegt ihr nicht besonders viel an dir.

In beiden Fällen wird es Zeit über einen Wechsel nachzudenken ;-)

1
verdurstet 17.03.2016, 15:51

Na super wir sind grad mal 6 Monate verheiratet ihr seit ja witzig  ...es sind Kinder in Planung u d die Pille wurde auch abgesetzt... Aber zum schwanger werden muss man nun mal Geschlechtsverkehr haben :-)

0

Vlt mit ihr drüber sprechen warum es so ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verdurstet 16.03.2016, 22:20

Les oben mal meine Antwort... Ich Versuch es immer wieder aber es bringt nichts

0
tigerlill 16.03.2016, 22:22

warum hast du dann danke geklickt.. was willst du sonst machen Fremdgehen?

1
verdurstet 17.03.2016, 01:37
@tigerlill

ja ich mein natürlich nicht...primär ist fremdgehen auf keinen fall eine Lösung, vor allem ich ja auch eigentlich gar nicht fremd gehen will da ich sie wirklich sehr liebe und begehre... aber ich meine,

ich bin kein Fernseher den man aus und an schalten kann wie man möchte ich bin trotz Rücksicht, Liebe, Verständnis immer noch ein Lebewesen, das Bedürfnisse hat die man nicht einfach ignorieren oder ausschalten kann... sie sollte mir auch ein stück weit entgegen kommen, und das tut sie einfach nicht... zumindest nicht regelmäßig es gibt schon mal 1 mal n Tag in 2 Monaten wo Sie dann Irgendwann mich kurzzeitig erlöst aber auch nur weil ich dann schon 14h zuvor dran rumgeschraubt habe...

Was ich damit sagen will, ich habe eigentlich nicht vor fremdzugehen, und Rhein theoretisch liegt es eigentlich wirklich ganz allein in Ihrer Hand,.. Sie muss halt auch ein bisschen auf mich eingehen und wenn Sie das weiterhin nicht macht und wieder 2 Jahre leere versrechen abgibt, dann wird Sie früher oder später die Konsequenzen tragen müssen, und zwar vollkommen auf Ihr eigenes Konto... Ich mach das Spielchen jetzt seit 2012 mit, ich meine wir hatten nicht mal  am Anfang der Beziehung halbwegs ein normales Sexualleben...

0
tigerlill 17.03.2016, 01:41

ich verstehe das was du meinst..auch du hast Bedürfnisse..auch wenn es jetzt vlt zu nix führt..aber du musst mit ihr darüber sprechen..denn wie lange möchtest du das Spiel noch betreiben?

1
verdurstet 17.03.2016, 02:07
@tigerlill

ja wie oft soll ich ihr  das jetzt noch sagen??? ich meine mal abgesehen davon das Sie das ganz genau selber weiß, was soll ich ihr denn sagen? hey pass mal auf wenn sich das jetzt wieder nicht bessert werde ich dir fremdgehen müssen aber du bist selbst dran schuld? ich meine alles andere an Dr. Beziehung ist wirklich perfekt.... und wär das problem jetzt nicht grade ein Sex Problem könnte man durchaus darüber hinweg sehen... aber es ist nun mal ein natürlich unbändiger trieb der sich nicht stillen lässt von leeren worten...   wir haben soviel Gespräche gehabt, wobei sie auch da wieder alles falsch verstanden hat... ich hab zu ihr gesagt so geht das nicht weiter ich brauch" regelmäßig sex" ...das hält sie jetzt auch wirklich größten teils ein, ich denke auch nicht das ich zu romantisch bin aber das kann ich so nicht jeden Samstag weis ich darf ich abends einmal kurz drüber bravo, geil, ich freu mich...toll na klar besser als gar nicht. Ich weis ja nicht wie sie das empfindet, aber sex ist immer noch lust, und Lüste muss man leben wenn man Sie hat, die ganze Woche unterdrück ich meine lust...ich weis ja nicht ob das von euch jemand nachvollziehen kann?? das ist schlimm, furchtbar, unterdrückend, erniedrigend.. und Samstag hab ich eigentlich dann meistens auch kein wirlkichen bock aber da darf ich ja also nimm ichs mit weil ich darf nur einmal in der Woche... und ganz sexy wird's wenn dann die tage kommen, die gehen natürlich immer über 2 Samstage... könnt ja sein man hat zu viel sex :-) macht im Monat exakt 2 maximal jedoch 4 mal ...unterrichtet mich? bin ich im falschen film? bin ich etwa nymphoman und 2-4 mal im Monat Sex ist viel zu viel?

1

Unbedingt mal reden mit der Ollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt seid ihr beiden denn?

Und was hast du alles schon unternommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verdurstet 16.03.2016, 20:58

Habe weiter oben ungefähr 10 Seiten geschrieben dann waren die Zeichen leer hätte noch mehr Schreiben können

1

Was möchtest Du wissen?