Hilfe meine Eltern scheiden sich und wenn das wirklich passiert sind meine Mutter und ich auf der Straße. Kann mir jemand helfen? Ganze Frage steht unten.?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Dein Vater muss wenigstes für Dich Unterhalt zahlen.

Und ehe Ihr auf der Strasse landet, werdet Ihr wohl oder übel ALG II beantragen müssen. Und wenn es aufstockendes ist. Dann wird Euch auch eine Wohnung bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sollte als Erstes sich mal beraten lassen vom Jobcenter wegen dem Job nachfragen dann solltet Ihr mal zum Wohnungsamt und die Situation berichten Es gibt verschiedene Stellen die Euch helfen könnten keine Angst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach Süsse, das ist ja schrecklich, dass Deine Mutter so wenig Ahnung hat.

Also erstens muss Dein Vater Trennungsunterhalt zahlen, bis Deine Mutter einen vernünftigen Arbeitsplatz gefunden hat. Falls er sich weigert (zum Beispiel jetzt schon mit tollen Sprüchen wie: "Dann könnt ihr meinetwegen unter der Brücke schlafen!" kommt), eine/n Scheidungsanwalt/in aufsuchen, der/die erklärt Euch dann alles weitere (Fachanwalt für Familienrecht).

Keine Sorge, niemand muss in Deutschland auf der Strasse leben, und wenn ihr erstmal ins Frauenhaus geht (auch darüber wissen die Fachanwälte Bescheid).

Also jetzt erstmal beruhigen, bei Google so einen Anwalt raussuchen und einen Termin vereinbaren, mit Mama einen leckeren Kaffee (oder Kakao) trinken.

Alles wird gut. Nur wegen Geld/Wohnung mit einem Mann zusammen bleiben zu müssen - die Zeiten sind Gottseidank vorbei :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Sorge, ihr landet nicht auf der Straße. Dein Vater ist verpflichtet Unterhalt zu zahlen. Dann kommt es noch auf den Scheidungsvertrag an, dafür soll sich deine Mutter einen Rechtsanwalt organisieren, möglicherweise über Verfahrenshilfe, wenn sie kein Geld hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also generell:

Deutschland ist ein Sozialstaat. Hier MUSS niemand auf der Straße leben!

Ansonsten schauen, ob ihr Ansprüche auf Lebensunterhalt von deinem Vater habt. ...in wie weit ihr Zuschüsse / Sozialleitungen von der Kommune erhalten könnt usw.

(Davon mal abgesehen, warum will sie keine andere Arbeit? Manchmal muss man sowas eben der Lebenssituation anpassen?!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schnellstmöglich eine passende Wohnung suchen und parallel beim Jobcenter vorsprechen! Dort besteht Anspruch auf einen Regelbedarf und die Kosten für Miete und Heizung! Zusätzlich kann man schauen ob der Vater evtl Unterhalt zahlen muss. Wenn ihr dann eine eigene Wohnung gefunden habt kann das JC auch eine Grundausstattung (Möbel etc) finanzieren, jedoch nicht wenn diese vorhanden sind. Auf der Straße leben muss in Deutschland eigl keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal muss dein Vater für dich, solange du nicht Volljährig,bzw. in Ausbildung  bist Unterhalt zahlen. Deine Mutter sollte sich über ihre Rechte vom Anwalt beraten/informieren lassen, um nicht über den Tisch gezogen zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so schnell werdet ihr nicht auf der strasse landen. wenn deine eltern sich trennen, wird jeder von ihnen wohl einen anwalt haben. der sagt deiner mutter dann ob ihr unterhalt zusteht. für dich wird dein vater eh unterhalt zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der Straße landet ihr nicht, allein weil es der Demokratie von Deutschland widersprechen würde. Dein vater muss bis du 18 Jahre alt bist Unterhalt an dich und deine Mama zahlen, danach folgen Unterhälter für deine Mama, wenn sie keinen Job hat oder alleine von dem Geld nicht leben kann. Deswegen mach dir da keine Sorgen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
morgenPost123 17.02.2016, 15:06

Das ist mein stief Vater. Zu meinem richtigen Vater haben wir kein Kontakt

0
missmissi9065 17.02.2016, 15:07
@morgenPost123

Ich glaube, dann muss er keinen Unterhalt für dich zahlen, aber für deine Mama, wenn ich mich nicht irre.

1
  1. Dein Vater muss euch Unterhalt zahlen(weiß zwar nicht genau wie viel das wäre, aber genug, dass ihr was zwischen die Kiemen kriegt)
  2. Wenn du bei deiner Mutter bleiben willst, dann bekommt sie vom Staat eine Förderun für alleinerziehende Eltern + Unterstützung für Wohnkosten

D.h. im Schlimmsten Fall landet ihr niemals auf der Straße...

Die Situation ist scheis5e, as kann ich verstehen...

Wünsche dir und deiner Mam alles Gute für die Zukunft,

LG, PH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr arbeiten .. Amt oder Obdachlosenunterkunft .. viel mehr Möglichkeiten gibt es da einfach nicht. ^^ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hauseltr 17.02.2016, 15:07

die Pest an deine Hals für die blöde Auskunft!

1
diePest 17.02.2016, 15:08
@hauseltr

Wieso .. ist doch richtig. Wer kein Hartz 4 oder andere Leistungen beantragen will, muss eben mehr arbeiten um sich ne Wohnung leisten zu können oder ins Obdachlosenheim. ^^ Ok, man könnte zu Verwandten, Freunden.. Asche auf mein Haupt. ^^

0
Bambi201264 17.02.2016, 15:09

Haarsträubender Unsinn. Du, man muss nicht alle Fragen beantworten, vor allem, wenn man null Ahnung von der Thematik hat.

0
diePest 17.02.2016, 15:13
@Bambi201264

Was ist aber falsch .. die Mutter möchte, kann nicht mehr arbeiten .. will KEINE Leistungen beantragen .. nur vom Unterhalt wird man nicht alles finanzieren können, zudem der Vater nicht mal der leibliche Vater ist und somit sicher auch ans Mädel keinen Unterhalt zahlen muss. 

0

Was möchtest Du wissen?