Hilfe, meine beste Freundin raucht und ich kann es nicht aufhalten.

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

du hättest, als sie noch keine 18 war, mehr Möglichkeiten gehabt, das zu verhindern. Denn da war es illegel, sie mit Zigaretten zu versorgen. Also, ihr keine Zigaretten geben und wenn irgendwer ihr welche gegeben hat, würde er es künftig nicht mehr tun, wenn du ihn bei der Polizei angeschwärzt hättest. Jetzt, wo sie 18 ist, kannst du eigentlich nichts mehr tun. Gut, vielleicht versuchen, sie zu motivieren. Aber auch da ist die Grundvoraussetzung, daß sie es wirklich selber will. Und dann soll sie es einfach bleiben lassen. Ich habe in meinem Freundeskreis viele, die mit dem Rauchen aufgehört haben (scheint seit einiger Zeit ein großer Trend zu werden). Alle, die es zunächst reduzieren wollten, hatten damit kaum Erfolg. Nur die, die radikal von einem Moment auf den anderen aufgehört haben, haben es auch bisher erfolgreich durchgezogen. Und aber auch nur, weil sie es selber wirklich so gewollt haben. Wenn deine Freundin es nicht will, wird sie auch nicht aufhören. Dann akzeptier es einfach. Sie ist jetzt erwachsen und muß es selber wissen. Solange sie dazu nach draußen geht und sich daran hält, nicht dort zu rauchen, wo es verboten ist, ist es ganz ihre Entscheidung. Hauptsache, sie nimmt dann ihren Müll auch immer mit und schmeißt die Stummel/abgerauchen Filter nicht einfach in die Gegend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts kannst du tun. Naja eins kannst du doch tun. Halt dich daraus!!! Es ist ihre Entscheidung und ihre Gesundheit. Und das letzte, was ein Raucher möchte, ist ein nörgelder Nichtraucher der einem jede Zigarette in den Mund zählt. Wenn du nicht willst das deine beste Freundin dich mal in die Wüste schickt, akzeptier ihre Qualmerei und streite deswegen nicht immer mit ihr. Ansonsten hat DerTroll recht, wenn sie selber nicht aufhören will, dann wird das nichts. Kenne ich im Bekanntenkreis zu genüge. Vielleicht kommt sie ja selber drauf, das mit Rauchen nichts zu gewinnen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihr Zigaretten kaufst, unterstützt du im Grunde ihre Sucht. Du solltest ihr nur immer wieder das sagen, was dich stört. Der Geruch, der Qualm, die unnötigen Kosten usw. Also die BESTEHENDEN Gründe, nicht was sein könnte, (das wirkt ja anscheinend gar nicht). SIE muss den Wunsch haben, mit dem Rauchen aufzuhören. Vielleicht, wenn du es ihr lange genug mies machst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeig ihr Bilder von Raucherlungen aus dem Internet, vielleicht hilft diese Schocktherapie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hättest schon von anfang an ihr keine zigaretten kaufen sollen. mein vater hat geraucht früher und meine mama hat gesagt für jede die er rauch, raucht sie 2. dann hat er ziemlich schnell aufgehört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

holl ihr doch ne Shisha die sind nicht so giftig wie die Zigaretten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes, es war FALSCH ihr die Zigaretten zu besorgen.
Was ist jetzt mit dieser Freundin, ist das die, die mit Dir Schluß gemacht hat oder
ist das noch eine andere? Machen kannst Du nichts. Will einer rauchen, dann raucht er.
Ich habe nie gehört, dass einer einem anderen zu Liebe aufgehört hat. Man muss es
nur selber für sich wollen, sonst wird das nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kristjan92 29.03.2014, 07:35

Das ist nicht MEINE, sondern EINE Freundin. Ich kenne sie seid dem Wickeltisch sozusagen. Und ich finde nicht, dass es falsch war, ihr Zigaretten zu besorgen, weil sie auch durch andere Leute locker dran gekommen wäre. Und kann kauf doch lieber ich ihr welche als jemand, dem es egal ist, ob sie raucht - der sie womöglich noch anstachelt, mehr zu rauchen.

0
Nirakeni 29.03.2014, 07:42
@Kristjan92

Du kannst sie doch nicht kontrollieren! Sie ist doch ein freier Mensch und entscheidet selbst über sich. Mit deiner Kontrolle kannst du ihren Verbrauch nicht einschränken und schon gar nicht davon abhalten. Sie besorgt sie sich auch ohne dass du das mitkriegst!

1
Kinderbuecher 29.03.2014, 07:49
@Kristjan92

Deine Meinung...
Was wäre gewesen, wenn sie Alkohol oder Drogen hätte nehmen "wollen" ...hättest Du das dann auch besorgt, damit Du es kontrollieren kannst?!
Nein, Zigaretten sind nichts anderes, auch eine Droge. Und für mich ist dieser Gedanke auch etwas krank das kontrollieren zu wollen was andere machen.
Darauf kannst Du nicht stolz sein, dass Du das gemacht hast. Was interessieren einen andere?! Ich glaube, Du wolltest sie an Dich binden, dadurch, dass Du es ihr besorgst. Sowas macht einfach niemand, der sich Freund nennt. Vielleicht erfordert eine richtige Einsicht dazu auch eine geistige Reife.
Du hast ihr quasi den Einstieg zum Rauchen geebnet. Habe ich kein Verständnis für, tut mit leid.

1

ein raucher ist ein nikotinsüchtiger, er nimmt keine rücksicht auf seiner mitmenschen wenn der drang zu rauchen kommt. deine hoffnung, deine freundin wird auf deine bitten positiv reagieren sind zum scheitern verurteilt, sie muss selbst das rauchen aufgeben wollen, sonst klapp es nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Ihre Entscheidung. An deiner Stelle würde ich auch so reagieren ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?