Hilfe, Mein Spiegel sagt ich sei fett und hässlich, stimmt das?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das du unzufrieden mit dir selber bist, ist ein normales - ja fast menschliches Gefühl.

Wusstest du, dass die hübschesten Menschen, also die prominenten Personen im Fernsehen und in der Werbung, das die meistens die unzufriedensten Menschen sind überhaupt? Im innern sind sie totunglücklich - aber warum?

Weil sie merken, dass sie alles haben: Geld, Einfluss, Bestätigung usw. ABER sie sind immer noch nicht glücklich! Sie grinsen in die Kameras und tun so als ob alles gut ist aber im Innern sind sie total unzufrieden und unglücklich! Viele von Ihnen nehmen daher Drogen usw. und nehmen sich dann das Leben....

Ok, warum ist das wichtig für dich?

Du denkst dein Spiegelbild ist dein Problem oder wie andere Leute dich sehen, daher bist du unzufrieden. Aber selbst wenn du schön warst und die Leute dich bewundern würden, wärest du auf lange Sicht nicht glücklich!

Wir Menschen finden unser Glück nur in jemanden, der NICHT AUF das Äußere schaut, sondern auf unser Herz! Auf jemanden, der uns nicht verabscheut, weil wir nicht der Gesellschaftlichen Norm entsprechen, sondern nach seinen eigenen Maßstäben urteilt!

Wir finden unser Glück nur in Gott! Er nimmt dich so wie du bist. In all deiner Schwachheit und Unvollkommenheit. Er liebt dich genau so an deinen Punkt hier und jetzt!

Du kannst jetzt auch den Weg über eine Nervenklinik gehen, dann ein paar Schöhnheits-OPs machen, Tabletten nehmen usw. der ganze Teufelskreis, den schon sooo viele durchgemacht haben! Oder du greifst nach der Wahrheit und gehst auf die Knie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo jackysusi,

nicht Dein Spiegel oder Deine Waage sind Deine Feinde, sondern das Bild, das Du Dir von Dir selber machst! Es gibt Menschen, die schlank sind und von den meisten als gutaussehend betrachtet würden, die mit ihrem Aussehen aber dennoch nicht zufrieden sind und deswegen unglücklich durchs Leben laufen. Dann gibt es andere Menschen, die vielleicht etwas korpulenter sind, die aber dennoch völlig mit sich und ihrem Aussehen zufrieden sind und sehr glücklich durchs Leben gehen. Dieses innere Glück strahlen sie auch nach außen und macht sie für andere sehr anziehend.

Was ich sagen möchte: Das Aussehen allein ist bei weitem nicht alles! Es kommt in erster Linie darauf an, dass Du zu Dir selbst eine positive Einstellung entwickelst. Wenn Du mit Dir selbst im Reinen und mit Dir zufrieden bist, wirkst Du auf andere mit Sicherheit weitaus sympathischer als jemand mit einer Traumfigur, der dies jedoch nicht ist. Um mit sich selbst zufrieden sein zu können, gehört auch ein gesundes Maß an Selbstachtung. Was könnte Dir denn helfen, Dein Selbstvertrauen zu stärken?

Versuche Dich möglichst nicht mit anderen zu vergleichen. Niemand ist genauso wie Du. Jeder hat gewisse Persönlichkeitsmerkmale vererbt bekommen und ist in einer anderen Umgebung aufgewachsen. Aufgrund Deiner Einzigartigkeit ist es daher wenig sinnvoll, wenn Du Dich mit anderen vergleichst. Einem Idealbild von Dir hinterherzulaufen, trägt ebenfalls nicht zu einer gesunden Selbstachtung bei. Solch ein Idealbild hast Du Dir höchst wahrscheinlich nicht selbst erdacht, sondern stammt von denen, die Dich erzogen oder auch anderweitig beeinflusst haben. Besser wäre es, wenn Du selbst entscheidest, wer oder was Du sein möchtest - sei also ganz Du selbst! Das gibt Dir eher ein Gefühl von Stärke und Sicherheit. Nachfolgend möchte ich Dir noch ein paar Tipps geben, die Du einmal ausprobieren könntest:

Nimm Dir z. B. eine kleine Sache vor (Zimmer aufräumen, Arbeiten im Haushalt etc.) und zieh sie durch. Je öfter Du das tust, desto mehr kleine Erfolgserlebnisse wirst zu haben. Der Erfolg wiederum stärkt Dein Selbstvertrauen.

Suche auch regelmäßig nach einer Möglichkeit, Dich körperlich zu betätigen und auszupowern. Vielleicht versuchst Du es ja mal mit schwimmen, Fahrrad fahren, joggen etc. Das führt zur vermehrten Ausschüttung von Endorphinen, was wiederum Glücksgefühle auslöst.

Eine andere Möglichkeit wäre, wenn Du Dich kreativ betätigst. Baue oder bastele etwas Sinnvolles. Etwas zustande gebracht zu haben, hebt das Selbstbewusstsein. Wie wäre es damit, einmal etwas Neues auszuprobieren? Du könntest z. B. an einem Kurs teilnehmen, ein Musikinstrument erlernen o. ä. Dabei kommst Du mit anderen Menschen zusammen und erwirbst neue Fähigkeiten und Fertigkeiten. Auch das könnte Deinem Selbstvertrauen einen neuen Schub geben.

Vielen, denen es an Selbstwertgefühl mangelt, haben kein gesundes Verhältnis zum eigenen Ich. Sie haben ständig an sich etwas auszusetzen und sind nie mit Ihren Leistungen zufrieden. Sie denken permanent schlecht von sich und lassen kein gutes Haar an sich selbst. Wenn es Dir auch so ergeht, dann wird es höchste Zeit, das Steuer herumzureißen. Statt Dich selbst zu verurteilen und schlecht zu Dir zu sein, versuche es doch einmal mit dem Gegenteil: Sei gut zu Dir, gönne Dir bewusst etwas Schönes und habe Verständnis für Deine Fehler und Schwächen. Probiere doch einmal die einfache Übung aus, indem Du immer wieder zu Dir selbst sagst: "Ich mag Dich!" Vielleicht kommt Dir das ein wenig albern vor, doch mit der Zeit wird es Wirkung zeigen. Damit gibst Du Dir das, was Du bisher von anderen zu wenig oder gar nicht gehört hast. Ein gesundes Selbstwertgefühl kann auch nur dann entstehen, wenn Du Dich selbst bedingungslos annimmst. Knüpfe diese Selbstannahme nicht an Bedingungen, wie z. B. Leistung oder Perfektion. Nimm Dich also auch dann an, wenn Du nicht perfekt bist!
Was das Selbstvertrauen enorm stärkt, sind Erfolge. Da jeder Mensch irgendwo Erfolge erzielt, sie aber nicht immer wahrnimmt, sollte er es lernen, sie sich bewusst zu machen. Wenn Du glaubst, nicht erfolgreich zu sein, dann könnte es daran liegen, dass Du einfach nicht von Deinen Fähigkeiten und Leistungen überzeugt bist. Lerne es daher, an Dich zu glauben. Versuche auch an frühere Erfolge anzuknüpfen.

Solltest Du Dir angewöhnt haben, Dich mit anderen zu vergleichen, dann fügst Du Deinem Selbstvertrauen Schaden zu. Vergiss nicht, dass jeder Mensch einzigartig und wertvoll ist. Dein eigentlicher Wert hängt nicht davon ab, dass Du genauso viel kannst und leistest wie andere. Jeder hat andere Talente und Fähigkeiten mitbekommen und ist in einer anderen sozialen Umgebung aufgewachsen. Allein schon aus diesen Gründen bringt es nichts, sich mit anderen zu vergleichen. Besser ist es, auf das zu blicken, was Du im Laufe Deines Lebens alles zustande gebracht und erreicht hast. Bestimmt gibt es auch Dinge, die Du besonders gut kannst, besser als die meisten anderen.

Neben all den genannten Tipps solltest Du auch eines nicht aus dem Blickfeld verlieren: Du bist wertvoll in Gottes Augen! Das geht z. B. aus den Worten Jesu hervor, durch die er seinen Jüngern klar machen wollte, welchen Wert sie in Gottes Augen hatten. Jesus sagte: "Verkauft man nicht fünf Sperlinge für zwei Münzen von geringem Wert? Doch nicht einer von ihnen wird vor Gott vergessen.  Aber sogar die Haare eures Hauptes sind alle gezählt. Fürchtet euch nicht; ihr seid mehr wert als viele Sperlinge." (Lukas, Kapitel 12, Verse 6 u. 7) Die Redewendung "die Haare eures Hauptes sind gezählt", bedeuten, dass Gott sich so sehr für jedes Detail unseres Lebens interessiert, als ob er gleichsam die komplette Anzahl unserer Haare wüsste. Ist das nicht ein schöner Gedanke?

Wie Du also siehst, gibt es Möglichkeiten, etwas gegen Dein mangelndes Selbstwertgefühl zu tun. Fange am besten noch heute damit an! Ich wünsche Dir viel Erfolg mit diesen Tipps und hoffe, dass sie Dir dabei helfen, Dich selbst in einem besseren Licht zu sehen.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja - ich vermute du solltest dir weiterhin helfen lassen. Einmal Nervenklinik ist halt nicht genug bzw. die Nervenklinik ist eine Klinik - so etwas wie für Unfälle - man sorgt dafür dass dein kaputtes Bein wieder halbwegs in Ordnung ist - danach musst du mitunter neu laufen lernen. Es ist eine "Notfalloption" für den Ernstfall - nicht mehr und nicht weniger. Die halten dich am Leben und gut ist.
Hast du einen Therapeuten zu dem du gehen kannst regelmäßig und bei dem du dich wohl fühlst?
Du scheinst unter ziemlichem Druck zu stehen - und gerade Druck sorgt dafür, dass man rückfällig wird, bzw. in alte Muster zurückfällt. Es ist extrem schwer - da nicht rückfällig zu werden. Dass du da Panik hast - weil du das ja auch spürst wundert mich nicht. Es ist halt nicht ganz einfach, sich von dem Ganzen befreien. Das braucht Zeit - sehr viel Zeit.
Was in deinem Leben los war, dass es soweit kam wird dir niemand hier beantworten können aber deine "Süchte" (ich nenne es einfach mal so) und die Einstellung zu dir Selbst haben einen Grund. Und den gilt es zu finden und aufzulösen. Ich hab es bei mir mal so ausgedrückt: Ich kann in der Welt in der ich lebe, nicht existieren. Erst einmal musste ich aber rausfinden, was davon mich so fertig gemacht hat. Danach konnte ich - wenn genug Kraft vorhanden war, das Alles nach und nach so umbauen - dass es besser wurde.
Ich vermute halt bei dir ist von früher noch viel nachzuarbeiten. Je früher du anfängst desto besser. In deinem Fall würde ich wenn es irgendwie geht zu einer tiefenpsychologischen Therapie raten. Gleich dazugesagt ich bin kein Arzt oder Therapeut. Ich denke nur zu wissen, wovon du redest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spiegel und Waage sind definitiv nicht Dein Feind, sondern das ist Dein EGO, welches Dir dieses gerne vorgaukeln möchte.

Alkohol und zuviel Essen sind dabei nur ungesunde Ersatz-Befriedigungen. 

"Ich hatte keine andere Wahl" ist ebenfalls eine egoistisch bedingte falsche Ausrede, welche so nicht gelten kann.

Vor allem solltest Du den gefährlichen Alkoholkonsum direkt sein lassen !

Für ein besseres Essverhalten gibt es Therapie- oder Selbsthilfegruppen.

Versuche die wahren tiefliegenden seelischen Ursachen - welche oftmals mit in der Kindheit begründet liegen - zu ergründen. 

Dabei hilft nur eine erneute psychotherapeutische ambulante oder evtl. sogar wieder eine stationäre Klinik-Behandlung. Da musst Du leider wieder durch !

Sei hierfür endlich ehrlich zu Dir selbst und öffne Dich ganz von innen heraus mit Deinen (evtl. noch versteckten) seelischen Problemen in der Therapie. 

Nur so kann Dir effektiv wirksam und dauerhaft nachhaltig geholfen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was du an dir vielleicht 'hässlich' findest, wird ein andere vielleicht lieben. Nicht jeder da draußen sieht dich so wie du dich siehst, Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Jeder Mensch ist auf seiner eigenen Art und weise schön. Bedenke; Schönheit ist vergänglich, was bleibt ist innere Schönheit. Ihr seit alle WUNDERSCHÖN !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das die Ansichten von Spiegeln nicht grundsätzlich verkehrt sein müssen wurde schon im Märchen "Schneewittchen" durch die Gebrüder Grimm dargestellt.

Allerdings fehlt auch der Beweis, dass Spiegel immer recht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast an anderer Stelle geschrieben, du würdest dich nicht von den Leuten mobben lassen und dir von ihnen sagen lassen, du seiest häßlich.

Genau so. Das ist selbstbewusst und stark.

Und bite, mobbe dich selber nicht und sage dir nicht, dass du häßlich bist. Denn es ist nicht der Spiegel, der da spricht.

Hast du die Möglichkeit, einen Therapeuten zu sprechen oder eine Selbsthilfegruppe zu besuchen? Mache dich nicht allein.

Ich wünsch' dir was.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackysusi
24.11.2016, 07:08

Danke für die Mitgefühl 

1

Egal ob du ein Handycap hast oder nicht, es wird immer Leute geben, die dich mögen und es wird immer Leute geben, die dich nicht mögen.

Du kannst sowieso nicht wissen, was Andere von dir denken.

Lebe dein Leben so wie du es für richtig hältst und genieße es so gut du kannst. Die Anderen Leute können dir völlig egal sein. Suche dir Leute mit gleichen Interessen oder Leute, die vielleicht ein selbes Handycap oder Probleme haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackysusi
24.11.2016, 07:10

Warum ist das so? Warum gib solche Menschen, die mich nicht mögen? 

0
Kommentar von Gym80951996
24.11.2016, 07:18

Weil jeder andere Ansichten und Geschmäcker hat. Jeder Mensch ist einfach anders.

Aber Leute, die dich ohne Grund ärgern, sind böse und sind es nicht wert. Diese Leute sind oft auch selber mit sich unzufrieden oder haben andere Probleme und fühlen sich nur stark, wenn sie Andere (vielleicht auch Schwächere) fertig machen. In Wirklichkeit ist das sehr arm und schwach. Das ist sehr unsozial und kindisch. Solche Leute solltest du IGNORIEREN und nicht ernst nehmen!

Ich glaube, dass du selbstbewusst bist wenn du es willst.
Lass dir von niemandem was kaputt machen und lebe dein Leben.

1
Kommentar von Gym80951996
24.11.2016, 07:21

Und wenn du glaubst, dass du es NICHT schaffen solltest, dann hole dir HILFE!

Es gibt immer Hilfe.
Wenn dieser Hilfe-Versuch vielleicht nicht klappt und man rückfällig wird (wie du ja schreibst), dann muss man wieder Hilfe holen. Bis es klappt! Immer versuchen!!! 🍀

1
Kommentar von Gym80951996
24.11.2016, 07:23

Du kannst auch mit mir schreiben, wenn du das willst. Ich kenne auch nicht viele Leute, helfe aber gerne.

1
Kommentar von Gym80951996
24.11.2016, 07:26

Denkst du, dieser Selbsthass entstand in deiner Kindheit?
Hat das was mit deiner Familie zu tun?

1
Kommentar von Gym80951996
24.11.2016, 07:38

Ich denke du weißt, dass es viele Leute gibt, die in ihrer Schulzeit geärgert wurden und dadurch psychische Probleme haben. Du bist nicht alleine. Bei dir scheint das aber extrem gewesen zu sein.
Wenn du damals in der Schule so fertig gemacht wurdest,
was haben die Lehrer dazu gesagt?

Oder deine Eltern?

Gab es nicht die Möglichkeit, die Schule zu wechseln?

Und womit wurdest du erpresst? Hättest du Angst, zur Polizei zu gehen?

1

Was möchtest Du wissen?