hilfe mein sohn läuft und spricht nicht er ist 20 monate

14 Antworten

Erst einmal solltest Du Dich nicht verrückt machen lassen. Jedes Kind (Mensch) ist anders und bei jedem läuft die Entwicklung anders ab. Die Tochter meiner Freundin hat mit ca. 24/25 Monaten angefangen zu laufen. Sie hat viele Ärzte aufgesucht, ist mit der Kleinen zur Frühförderung gegangen. Dort hat man ihr den Tipp gegeben, ein kleines Trampolin anzuschaffen (eines für drinnen). Da war vorne eine Stange angebracht, an der sich die Kleine festhalten konnte. Die hatte vielleicht ein Spaß beim Hüpfen - herrlich! Kurze Zeit später fing sie dann an zu laufen. Ob es wirklich das Trampolin gewesen ist, lasse ich hier mal im Raum stehen. Vielleicht war es auch einfach die ganz normale Entwicklung. Wenn es Dich sehr beunruhigt, dann stelle Deinen Sohn doch auch einmal bei der Frühförderung vor. Die haben vielleicht auch ein paar Tipps für Dich auf Lager! Ich wollte Dir damit auch nur sagen, dass es viele Kinder gibt, die erst viel später Laufen lernen!

Ich würde vieleicht zu einem anderen Kinderartz gehen und schauen was er sagt und vllt mal testen lassen ob er dich hört. mit dem laufen muss du dir keine sorgen machen das kommt noch bei meiner schwester wars auch so sie ist nie gelaufen weil sie keine lust hatte und irgendwann ist sie gelaufen. Aber was ich machen würde mal ein Hörtest zu machen. Reagiert er denn wenn du ihn rufst oder wenn du etwas sagst?

Also ich habe zwei Jahre in einer Kindertagesstätte gearbeitet und habe schon so einige Babys aufwachsen gesehen.

Das dein Sohn mit fast zwei Jahren nicht spricht ist nichts ungewönliches. Ein Problem könnte er nur haben wenn er am Leben nicht teilnimmt. Aber das hättest du schon bemerkt.

Das mit dem Laufen ist so eine Sache. Einige laufen schon mit neun Monaten, andere aber erst mit 1,5 Jahren. Ich würde mir keine Sorgen machen wenn er sich so richtig Bewegt, also alleine Sitzen kann, auf beide Seiten drehen kann und auf irgend eine Weise Krabbeln kann. Dein Sohn ist eben ein Beobachter und macht es erst wenn er sich sicher ist das er es kann. Es kann dann gut sein das er eines Tages einfach Aufsteht und läuft und spricht.

Mein Sohn ist 15 und interessiert sich immer mehr fürs Bodybuilding. Muss ich mir Sorgen machen?

Liebe alle,

mein Sohn ist 15 und hat vor ca. einem halben Jahr mit Bodybuilding begonnen. Muss ich mir als Mutter Sorgen machen? Könnte sein Hobby ihm auch schaden? Ich habe Bedenken wegen Anabolika..

Danke

...zur Frage

Mein Sohn, mache mir sorgen.

Mein Sohn ist 14 und ich habe in letztens erwischt als er einen Badeanzug seiner Schwester getragen hat und gerade beim onanieren war. Hat mein Sohn nur einen Fetisch oder muss ich mir sorgen um meine Tochter (12) machen? Hat vielleicht euch eine Mutter oder Vater solche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Mein jüngster Sohn hat seinen Kot gegessen?

Mein Sohn ist vor kurzem 3 Jahre alt geworden. Ich habe ihn heute beim Essen seines eigenen Kotes erwischt. Ich war total schockiert und natürlich habe ich ihn sofort aufgehalten. Wenig später hat er mir dann erzählt, dass sein Kot nach Birne geschmeckt hat, dabei hat er seit Wochen gar keine mehr gegessen. Woran kann das liegen? Muss ich mir Sorgen machen?

...zur Frage

Mein Sohn spricht nicht mit Fremden!

Mein Sohn (4,5 Jahre) spricht nicht mit Fremden oder ihm wenig bekannten Personen. Er bekommt nun schon Frühförderung, aber selbst die wissen nicht so recht, wie sie mit ihm umgehen sollen. Zu Hause schlabbert er wie ein Wasserfall, zwar umgeht er gerne manche Buchstaben, ist aber wohl noch normal. Was kann man da am besten tun, er starrt wie durch eine Wand und antwortet nicht mal mehr auf meine Fragen, wenn ich ihn dann etwas frage. Ist er einfach nur schüchtern oder gibt es da noch etwas anderes, was man vielleicht auch untersuchen lassen kann. Im Februar müsste ich ihn in der Schule anmelden, aber wenn er dort auch keinen Ton sagt? Sollte ich ihn vielleicht einem Kinderpsychologen vorstellen? Hat noch jemand Erfahrungen damit und wie ist es ausgegangen?

...zur Frage

Sohn spricht nicht mehr nach Tod seines Vaters?

Seit dem Tod meines Ex-Mannes vor einer Woche hat unser jüngster Sohn (der aber auch schon 16 ist) so gut wie kein Wort mehr gesprochen. Er war schon immer ein ruhiger, eher verschlossener Typ, der nicht mehr sagt als nötig. Aber das er nun gar nichts mehr sagt ist ungewöhnlich. Er möchte trotzdem am Montag nach den Ferien wieder in die Schule gehen. Aber wie soll das gehen, wenn er nicht spricht? Ich mach mir große Sorgen. Sollte ich mit ihm zu einem Psychologen oder so etwas in der Art gehen? Oder ist das noch zu früh? Der Tod ist ja grad mal eine Woche her und der Schock ist noch frisch. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das normal ist, dass er nichts spricht. Kann ich ihn so in die Schule schicken, wenn er es doch unbedingt will? Hat jemand Erfahrungen mit so etwas? Ich bin etwas überfordert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?