Hilfe mein Kumpel hat gekifft

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wie alle anderen schon gesagt haben: Er hat Weed (Mariuhana) geraucht. Es ist schädlich aber gesünder als Alkohol,Gras und alle anderen Drogen - soll jetzt nicht der start Schuss zum kiffen bedeuten! Ne ist nicht wie Shisha, es sieht aus wie ne selbst gedrehte Kippe nur größer und dicker meistens und es riecht anderster. Man kriegt davon meistens rote Augen und der Mund wird sehr sehr trocken, aber er fühlt sich halt irgendwie frei und chillt für paar Stunden. Aber ich hab schon viele meiner Freunde gesehen die durchs kiffen gut abgerutscht sind und Dinge getan haben die sie danach bereut haben, also auf dauer würd ichs nicht machen aber so 1 mal im Monat geht eigentlich schon FALLS ers weiterhin machen will. Aber es ist die einzige Droge wo noch niemand ins Krankenhaus kam!

Das kiffen heiß Drogen nehmen als Rauch. Aber so fängt das an, man rutscht immer tiefer in den Drogensumpf, ich würde die Freunde wechseln, die machen das bestimmt auch. Die Drogen werden in der Zigarette mit eingedreht oder auch in der Pfeife geraucht. Meine Tochter Hatte sich dieses Zeug in Holland eingekauft und das zweimal und ist zweimal erwischt worden . Sie Hat jetzt mitlerweile eine zweijährige Haftstrafe hinter sich wegen Drogenbesitz. Stell deinen Kumpel knallhart vor die Entscheidung entweder Drogen aber dann ohne dich, Kontakt abbrechen! Oder ohne Drogen und du bleibst auch sein Kumpel. Finger weg von Drogen! Gruß casabolo

kiffen ist der umgangssprachliche begriff für cannabis rauchen. cannabis bzw. der wirkstoff des krauts, das thc ist eine (pflanzliche) droge. thc kann man auf verschiedene weisen zu sich nehmen, z.b. aufgekocht als tee, als öl auf eine zigarette aufgetragen, in sogenannten hasch-brownies zum essen, per bong (ähnlich wie shisha), oder aber in einem joint - die gängigste variante. die meiner meinung nach schlimmste folge (dauerhaften) konsums ist gleichgültig- und antriebslosigkeit.

"kiffen" ist auch Drogen konsumieren. Nämlich Cannabis, Gras, Hash, Shit. Wie mans auch nennen mag. Hat eigentlich nur die Wirkung dass man entspannt wird und ziemlich langsam im Denken und über alles lachen muss und man kein Zeitgefühl hat. Man bekommt viel Hunger und Durst. Mehr ist es echt nicht.

Und entgegen der Meinung vieler ist es auch echt nicht schlimm. Man kann davon nicht körperlich abhängig werden, es schadet NICHT! Es ist sogar Gesund beziehungweise wird als Medikament selten noch benutzt. Dir werden einige sagen dass es unglaublich schlimm ist, ist es aber nicht. Ich kenne soviele Kiffer die schon ewig kiffen. Sie sind aber nicht abhängig es hat nicht geschadet und es ist wissenschaftlich bewiesen dass es keine Schäden mit sich zieht. Brauchst also keine Bedenken haben. Er sollte aber auch dabei bleiben und nicht weitergehen. Wobei LSD z.B auch nicht abhängig macht. Trotzdem sollte man die Finger davon lassen. (LSD)

user1192 10.01.2012, 20:16

Naja, viele werden lethargisch und "matschig" im Hirn... irgendwie langsam halt.

0
Protego 10.01.2012, 20:21
@katytoxic

Also ich bin jetzt davon ausgegangen dass man dass so höchstens ein paar mal im Monat macht. Mein Dad macht das aber schon immer seit ich geboren bin, auch oft. Bei ihm konnte ich nicht feststellen dass er "matschig" und langsam geworden ist - definitiv nicht. Er hat immernoch einen sehr scharfen Geist.

0

kiffen ist der konsum von cannabis auch gras.

meistens raucht man es und die schädlickkeit hängt stark von der reinheit vom gras ab.

ja gras ist eine droge genau wie alkohohl oder tabak.

er hat sicherlich nen Joint geraucht ;) Wenn er will lass ihn doch ;)

Er hat einen Joint geraucht. D.h. er wird bald sehr großen Hunger haben oder schlafen wie ein Baby.

wenna gekifft hat, dann hat er normalerweise gras geraucht (marihuana). normalerweise bekommt ma des in tütchen (o.ä.) zerteilt des und machts klein, mischt des mit etwas tabak, rollt des ganze in ein paper (also wie ne zigarett die ma selber dreht) und rauchts dan.

is in deutschland glaub ich eigentlich illegal - wobeis da wieder ne grenze gibt. zum eigengebraucht darf man ne "geringe menge" besitzen. verticken usw darfst es aber nicht.

ja, is ne droge. allerdings deutlich harmloser wie speed, crystal oder äh.

user1192 10.01.2012, 20:15

100x harmloser als Alkohol...

0

das konsumieren von marihuana durch rauchen. normalerweise mit bong oder joint.

solangs nicht zur gewohnheit wird... bekommt er höchstens hunger.

und sag ihm mal er soll sowas nicht am telefon sagen, da kanns probleme geben

kiffen ist voll wiederlich. der soll die finger von lassen. er kann davon abhängig werden. ist schädlich für lungen und hirn.

user1192 10.01.2012, 20:15

Kann man nicht! Ist weniger suchterregend als Zigaretten und Alkohol.

0
Protego 10.01.2012, 20:15

Man kann davon nich abhängig werden. Im Gegensatz zu Alkohol und Zigaregtten - gegen die sagt natürlich keiner was wobei an Alkohol und Zigaretten etliche Menschen sterben - An Marihuana ist noch KEINER gestorben!!

0

Was möchtest Du wissen?