Hilfe, mein Hund stinkt!

... komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Naja, wenn dein Hund das Futter von Aldi nicht richtig verträgt, solltest du einfach auf eines umstellen, das er verträgt. Da gibt es bestimmt auch etwas anderes als das Teure Futter vom Tierarzt. Frag doch am besten mal in einem Hundeforum nach, welches Futter man empfehlen kann. Ansonsten schau dir dich einfach mal im Tierladen die Zusammensetzung der verschiedenen Hundefutter an (das kannst du ja mit dem vom Tierarzt vergleichen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich Abfall und falsche Nahrung (getreide) oben einfülle weird das hat in u.A. Gas umgesetzt.

Nimm ein vernünftiges Futter z.B. Platinum. Gutes Futter erkennst du am Fleischanteil von 70% und mehr und daran das keine Tierischen Nebenerzeugnisse und kein Mais enthalten sind.

Und unser Lienchen bekommt Garrets spezialk Leberfutter weil sie ein VGiftanschlagsopfer ist und kaum noch Protein darf.

Barf ist natürklixch noch besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich barfe meine Hunde (Riesenschnauzer, Irischer Wolfshund und Cocker) auch die Katzen werden neuerdings bei mir gebarft. Fertigfutter gibt es nur noch zur Not und dann achte ich drauf das es ein Futter mit einem Fleischanteil von etwa 70% ist. Nicht ganz einfach zu finden, aber Jademuschel,Neufiliebe, Buddysuperdog und Bignose haben hier schon gute Tipps gegeben! Wenn dein Hund pupst und stinkt solltest Du wirklich das Futter wechseln das ist nicht gesund, egal was auf der Tüte steht! PS mir hat neulich auch mal einer ne Tüte von dem Aldifutter mitgebracht habe das Zeug aufgeschnitten und den Tieren angeboten keiner hat es angerührt! Verfüttere es jetzt den Krähen im Garten die mögen es....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neufiliebe
25.01.2010, 13:39

du vogelfeind! :-)

0

Ich habe meiner Hündin auch 2 Jahre lang den Alnutra dreck gefüttert (weil ich es nicht besser wusste) , und sie hat mich Tagtäglich "eingenebelt" ,davon abgesehen machte sie Elefantenhaufen und ihr Fell war stumpf . Dann habe ich mich mal schlau gemacht und erfahren was in diesem Billigzeug so alles drinn ist (da wird einem schlecht)Nun bekommt sie ein Trockenfutter mit hohem Fleischanteil , geringem Getreideanteil , ohne Farb und Konservierungsstoffe , und mit lebensmitteltauglichen Zutaten .Dieses Futter ist relativ Preiswert , und sehr ergiebig , weil die tägliche Futterration geringer ausfällt da der Hund das Futter gut verwerten kann und somit weniger davon benötigt . Das Fell meiner Hündin glänzt nun wie eine Speckschwarte , sie pupst so gut wie gar nicht mehr , hat keinen Maulgeruch , kurz , ihr gehts einfach prächtig , man sollte kein Futter im discounter kaufen , sonder schon was vernünftiges , auch wenn es etwas mehr kostet , das sollte einem der Hund schon wert sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du das Futter einfach mehr variieren? Du würdest auch pupsen wenn du jeden Tag dasselbe isst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buddysuperdog
24.01.2010, 23:09

dann wird der Hund sehr schön auswählen was er möchte und schließlich hat der Hundebesitzer seinen Hund nicht erzogen, sondern genau anders herum... so bringt man seinem Hund bei sich selber zu entscheiden...und dann heißt es hier":::: Hilfe mein Hund frißt so schlecht und will immer nur Leckerlies..."... ja woher er das wohl hat... große Preisfrage an den teuren Tiertrainer der sich gerade dumm und dusselig verdient, weil Menschen ihre Tiere nicht tiergercht behandeln...manche nennen es auch Kommunikation/Kynologie... aber wer weiß das schon so genau---sarkasmusschalteraus

0

meine Schaferhündin bekommt überwiegend Trockenfutter von Royal Canin. Nassfutter wechsle ich öfter, jedoch dort auch kein Billigfutter. Aldifutter...Niemals. schaue mal nach gutem Futter im Grossgebinde bei Zooplus. Lieferung ab 19.- kostenlos. zooplus.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jademuschel
25.01.2010, 07:26

Royal Canin ist genau so übel. Zudem macht Royal Canin auch noch Tierversuche.

0
Kommentar von Tibettaxi
25.01.2010, 08:09

Es geht nicht (nur) um den Preis. Ob du royal Canin oder Aldi fütterst ist von der qualität kein nennenswerter Unterschied

0

Hallo, wenn dein Hund stinkt und pupst, dann sei doch froh, dass er dir so deutlich zeigt, was er von dem Futter hält (bildlich gesprochen). Der Tierarzt hat insofern Recht, dass das Futter vom Aldi schecht ist. Allerdings sind auch die Sorten, die bei den Tierärzten in den Chromstahl-Vitrinen stehen, meist nur überteuertes Mittelmaß. Bitte verabschiede dich ganz schnell von dem Gedanken, dass man den Test von Stiftung Warentest ernst nehmen dürfe, der ist in meinen Augen höchst fahrlässig, da er eben Leute wie dich, die sich (ohne dich angreifen zu wollen) offenbar nicht mit Hundeernährung auskennen, dazu verleiten, solchen Mist zu füttern. Im Internet geistert die Story vom Wissenschaftler, der zwei Dosen 'Hundefutter' in ein Labor zur Untersuchung gegeben hat. Eine enthielt wirklich Hundefutter, der Inhalt der anderen bestand aus 4 alten Lederschuhen, Motoröl, gemahlener Kohle und Wasser. Die Laboruntersuchung ergab für beide die gleichen Protein- und Fettwerte, weil nur die Nährstoffmengen geprüft wurden und nicht die Nährstoffquellen. So ungefähr kannst du dir den Test von Warentest vorstellen. Ich hab mir kürzlich die Mühe gemacht, ein paar Tipps zur Suche eines guten Futters zusammenzutragen. Vielleicht interessiert es dich ja: http://www.gutefrage.net/tipp/was-muss-ich-bei-der-suche-nach-einem-guten-fertigfutter-fuer-meinen-hund-beachten Gruß, Kerstin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der arme Hund ...kein wunder wenn der stinkt und pupst...lies mal was alles so da drin ist...ähhhhh

Hundefutter darf unter anderem enthalten: Federn, Hörner, Schnäbel, Wolle, Hufe, Kadaver von Pelztieren, Därme, Blut, Mägen, Kärschlamm, Fruchtblasen, Knochen, Gehirn, Drüsensekrete, Hormone, Hoden, Urin, Kot, Sojaprodukte, Schälkleien, Nachmehle, Erdnussschalen, Kleber, Faserreste der Rüben- und Tomatenverarbeitung, synthetische Vitamine, Antibiotika, Antioxidantien, Appetitanregende Stoffe, Aromastoffe, Bindemehl, Emulgatoren, Farbstoffe, Geliermittel, Konservierungsstoffe, Lösungsmittel, Schmierstoffe, Süssstoffe, Stabilisatoren, Trennmittel, Verdickungsmittel, BHA Butylhydroxyanisol (E320), BHT (E321), Ethoxyquin, Propylgallat, Propylenglykol (Frostschutzmittel), Zitronensäure, Ameisensäure, Kupferverbindungen etc. Lies mal hier http://www.doggie-bag.de/fertigfutter/die-fertigfutter-hunde-ernaehrung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mir fällt bei Deinen Postings nicht nur ein unglaublich anmaßender Ton auf, sondern eine Art Verteidigung, dass das Futter was Du fütterst das beste zu sein hat... weil ja Stiftung Warentest Stempel drauf ist. wenn Du so überzeugt von dem Futter bist, warum fragste uns dann was wir füttern und warum war Deiner meinung nach das Futter vom Tierarzt besser als das Aldifutter .. ich zitiere Dich: ** TA hat mir promt erzählt, das käme vom Futter und hat mir so ein schweineteures Spezialfutter verkauft. Hat auch super geholfen, mag ja gar nicht meckern.

** Unter Aldifutter hat Dein Hund Blähungen, die Dich anscheinend stören und sicherlich auch dem Hund... mal abgesehen von den mediz. Problemem. Warum verteidigst Du ein Futter was anscheinens nicht den gewünschten Erfog bring und zickst hier rum wie ein pupertierendes unreifes Mädel und hackst auf dem Gütesiegel Stiftung Warentest herum, anstelle mit Daten und Fakten neutral zu argumentieren. Nur weil ein Gütesiegel verteilt worden ist, hat es noch lange kleinen "Persilschein" denn man muß genau hinschauen was und wie wurde untersucht und verglichen. Dazu wurden im test auch keine Spitzenprodukte zum vergleicher heran gezogen, sondern nur in der Kathegorie "Billigdiscoutfutter", somit ist Aldi das Spitzenfutter in der Dreckauswahl... na wenn Du so willst hat es da den ersten Platz... das ist doch eine tolle Leistung.. 1. in Sachen Dreckfutter... ich möchte nicht wissen wo Aldifutter stände, wenn man es gegen die wirklichen Spitzenfutter sorten getestet hätte. Kannst Du mir da bitte Auskunft und nachvollziehbare Daten nennen, dann will ich es gerne revedieren wenn Aldidreckfutter einen Spitzenplatz einnimmt. ich bin immer offen für eine angemessene Diskussion auf der Sachebene, die bitte ich doch hier zu wahren... wir sind erwachsene Menschen und Du solltest Dich ebenso verhalten. Vielen Dank, so trägst Du zur Qualität des GF´s bei...anders leider nur zum Verruf dieer Ratgeberplattform.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fischerhundefan
25.01.2010, 12:48

1 Mio DDhs für Dich Buddysuperdog! es macht schon lange keinen Spass mehr hier kompetente Antworten zu geben, da auch diese Fragestellerin mal wieder möchte, dass man ihr "nach dem Mund redet" ...

Da ist Hopfen und Malz verloren :-((

0

um einen und barfen zu können sollten man sich ein bisschen mit ernärung auskennen und sich vorab informieren, wenn dir das zuviel ist hier ein nützlicher text aus dem "deine tierwelt forum"

Leute, die ihre Hunde - aus welchen Gründen auch immer - nicht barfen, sollten dann natürlich auf ein sehr gutes Trockenfutter zurückgreifen.

Empfehlenswerte TroFus sind z.B. Marengo und CanisAlpha PUR. Beides sind Sorten, die auf künstliche Zusätze und künstliche Vitamine verzichten. CanisAlpha PUR ist zudem noch weizenfrei und damit auch für Weizenallergiker interessant. Beide Sorten haben einen großen Anteil an hochwertigem Fleisch in der Frischsubstanz und es sind keine tierischen Nebenprodukte enthalten.

Weitere TroFus der besseren Mittelklasse sind z.B. CanisAlpha, Real Nature, Markus Mühle, Josera oder Solid Gold. Im Gegensatz zu den oben aufgeführten Sorten haben alle diese TroFu künstliche Vitamine etc. zugesetzt, weisen allerdings ebenfalls einen hohen Anteil an Fleisch auf.

Jeder kann im Prinzip schon relativ leicht feststellen, ob sein Futter eher zu den besseren oder den schlechteren Sorten zählt: Bei einer besseren Sorte wird das Fleisch an erster Stelle genannt. Ein Futter, wo also Getreide, tierische Nebenerzeugnisse, Öle und Fette VOR dem Fleisch genannt werden, taugt demzufolge nichts.

Aber Vorsicht > es gibt natürlich auch etliche Futtermittelhersteller, die das Getreide in einzelne Sorten unterteilen. So kann es sein, dass das Fleisch zwar an vorderer Stelle vor dem Getreide steht, aber wenn man alle Getreidesorten zusammenzählt, ist der Getreideanteil im Endeffekt höher als der Fleischanteil.

Sicher ist es so, dass die besseren Futtersorten alle mehr oder weniger teurer sind, als irgendwelche Billigmarken. Man sollte aber bedenken, dass je hochwertiger das Futter ist, desto weniger man füttern muss. Ein Irrglaube ist es jedoch, dass teures Futter = (sehr) gutes Futter sein muss.

Einige Hundebesitzer 'schwören' ja auch auf Nassfutter (Dosenfutter). Ein gutes Nassfutter ist aber kein Alleinfutter, da ein gutes Nassfutter frei von Zusätzen jeder Art ist und keinerlei andere Inhaltsstoffe außer Fleisch enthalten sollte. Ein gutes Dosenfutter besteht also aus 100% Fleisch, was nicht im Sinne einer ausgewogenen Ernährung liegt, weswegen unbedingt bei der Fütterung eine Vitaminquelle und eine Calciumquelle dazugegeben werden muss. Dies kann entweder in Form von püriertem Obst/Gemüse, Knochen oder Eierschalenpulver, ähnlich wie beim BARF erfolgen, oder der Hersteller bietet selber eine Ergänzung zu seinem Dosenfutter an.

Written by Sunny_65 & Mugen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir dabei wirklich nur Dumiel von Tier Natura empfehlen. Ich benutze es auch schon seit ewigen Zeiten gegen den Geruch von meinem Labbi, aber auch gegen die Blähungen. Es ist zwar mit 10 Euro nicht das größte Schnäppchen, allerdings hält es super lange und dafür ist es dann schon wieder günstig. Also probier lieber das als das teure Futter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier doch einfach mal andere günstige aus... Es liegt auch ein wenig am Hund, was er verträgt ! Also ausprobieren, Du findest bestimmt was!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Hundefutter aus Aldi ist einfach nur schlecht.Schau mal auf die Inhaltsstoffe..da hilft auch der schönste Stiftung Warentest Stempel nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Du Dir schon kein BESSERES Hundefutter als das von ALdi leisten willst/kannst, wie willst Du denn erst die Welpen ernähren und die entstehenden Kosten zahlen?????

Was kosten Hundebabys in den ersten Wochen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neufiliebe
25.01.2010, 13:41

mööönsch das hat man doch blitzschnell wieder raus, wenn die welpenkäufer schlange stehen, um die kleinen, pupsgesunden wonneproppen in ihr tolles haus mit garten abzuholen- ironie aus

0

Hier Lidl, Kaufland, KAufpark, Fressnapf also ich weiß erstens nicht wieviel das bei Aldi jetzt kostet und ob ihr diese Läden in der nähe hab, aber die Preise in den Läden hier sind alle gleich. Vielleicht hilft es ja den LAden zu wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErsterSchnee
24.01.2010, 22:29

1 Kilo 1 Euro

0
Kommentar von Neufiliebe
25.01.2010, 06:11

weil mist durch dreck ersetzt ein besseres futter gibt?

0

Schau mal auf die Zusammensetzung des Futters von deinem TA. Ansonsten probier Happy Dog, zwar auch nicht das billigste aber auch nicht wirklich teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neufiliebe
25.01.2010, 06:12

leider sit happy dog auch kein gutes futter. enthält kaum fleisch und viel getreide

0

Probier einfach mal verschiedene Hundefuttersorten aus, irgendwann ist das Richtige wohl dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alnatura von Aldi. Und der Hund pupst nur sehr selten - und stinkt auch nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jademuschel
24.01.2010, 22:16

Kannst Du Lesen?

0
Kommentar von Tussie007
24.01.2010, 22:19

Der andere verträgt das auch super ... :-) Na ja, ich probier mich mal durch die Sorten ... Danke!

0

Bei der Ernährung deines Tieres solltest du nicht an Qualität sparen!

Das ALDI-Futter ist minderwertig, es enthält zu viel Getreide und zu wenig Fleisch, was deinem Hund nicht gut bekommt.

Informiere dich mal über Platinum; vllt kannst du ja bei einer großen Bestellung entwas mitbestellen und somit Geld sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Futter aus Aldi würde ich meine Hunde nie füttern... Schau in der Tierhandlung nach,frag nach und lass die Futterproben für deinen Hund mitgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErsterSchnee
24.01.2010, 22:17

Warum nicht?

0

Was möchtest Du wissen?