Hilfe mein Hund markiert das bett......

5 Antworten

Der Klassiker! Willkommen in der Welt der Hundeegos. Das Problem ist mir bestens bekannt und wir (Tierschutzverein) nennen es schlichtweg "Protestverhalten". Dein Hund weiß sehr genau, dass das Bett seine Schlafstätte ist und dass es dir dort am meisten weh tut. Es sind tatsächlich fast immer die Schlafzimmer. Er rebelliert damit gegen alles Mögliche, das ihm gegen den Strich geht. Da hilft nur Türe zumachen wenn ihr geht. Und abwarten. Du darfst diesem Verhalten absolut keine Beachtung schenken, ignoriere es! Tu, als hättest du nichts bemerkt und wechsel die Laken nur, wenn er es nicht sieht. Das musst du einige Tage strikt durchhalten. Denn sonst weiß er ja, dass er damit Erfolg hat, dich zu bestrafen. Es wird irgendwann vorrübergehen, aber ihr müsst den längeren Atem haben. So lange kannst du dir Gedanken machen, was das Verhalten ausgelöst hat. Irgendetwas muss sich bei euch geändert haben, vielleicht eine Änderung im Tagesablauf? 5 Stunden allein sein ist für einen einzelnen Hund übrigens extrem lang.

meine natürlich "deine Schlafstätte" ;)

0

auch ein Kastrierter Rüde markiert, damit hat es nix zu tun. Ich würde erstmal die Tür v. Schlafzimmer zu lassen, damit der damit zu mindest erstmal aufhört. Ich glaub dir das auch das er gut erzogen ist, damit hat es aber nix zu tun, ich denke er will dir irgendwie zeigen ,das er versucht den Chef rauszuhängen, d.h. da er in der in der Phase ist wo er merkt das er ein " Mann " wird und er dir zeigen möchte wer hier der Chef im hause ist. DAs vergeht aber wieder, aber ich kann dir erst mal nur Raten ab sofort die Türe zu lassen und schauen wie er damit zurecht kommt. Verscuh ihn mehr zu beschäftigen , gib ihn mehr geistige beschäftigung z.b. ein Röllchen mit Leckerchen fertig machen und er muss versuchen diese Leckerchen rauszuholen. Oder bevor du das haus verlässt, ihn draußen ausser Gassi gehen , Bällchen werfen oder oder, sodass er erstmal wie unser Hund ein " Blitzschlaf":-) einlegt, d.h. er schläft erstmal für 3 STd und ihn ein bisschen Fressen hinsetzten. Es ist nicht gerade leicht, aber kastrieren deswegen?? nee definitiv nicht.

und was hat es mit kastrieren zu tun ....... wie immer schon gesagt kastrieren ist kein allheilmittel ............ er steht über euch d.h. falsche erziehung ....mein lieblingssatz>>> Wenn wir einen Hund zu uns holen, ein lebendiges Wesen, das fühlt, empfindet, von Trieben gelenkt wird, dann können wir doch nicht einfach so über die Natur dieses Lebewesens hinweggehen, uns das von diesem Tier nehmen was uns gefällt und genehm ist, und das was missfällt oder weniger genehm sein sollte einfach wegoperieren lassen..... von hier http://www.quin-der-eurasier.de/kastration.htm .......und ganz unten unter "das tierschutzgesetz" ......kastrieren ist das allerletzte

Guten Morgen danke erst mal für die Antworten=)aber ich weiss nicht ob das was damit zu tun hat das er über uns steht wie gesagt der Hund ist super erzogen, er hört aufs wort und auf Handzeichen und er weiss auch, wenn er was falsch gemacht hat, d.h auch wenn man ihn mit einem bestimmtem blick anschaut ist er sofort weg und lässt sich dann auch so lange bis man ihn wieder zu einem holt nicht mehr blicken, also ob das dann was mit falscher erziehung zu tun hat weiss ich nicht, ich muss auch sagen das ich mit einem Hund aufgewachsen bin, der 18jahre geworden ist.

0

Ist der Havaneser der perfekte Hund für mich?

Hallo!!! Ich würde mir gerne einen Havaneser zulegen, jedoch habe ich gelesen dass er viel Haarpflege brauch.Könnte ich ihm auch die Harre abschneiden? Wenn ja wie kurz?? Eure Lilli93 :-)

...zur Frage

Mein Hund (Havaneser) kann nicht alleine sein......was kann ich tun?

Hallo, ich bin neu hier und weiss noch nicht so recht wie das hier funktioniert! Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich habe eine Havaneser Hündin(11 Monate).Sie heisst Lucy!!!! Wir haben ein Problem....sie kann einfach nicht alleine sein. Sie ist mit mir den ganzen Tag zusammen da ich sie mit zur Arbeit nehmen kann. Zu Hause verfolgt sie mich auf Schritt und Tritt. Es ist für mich auch gar kein Problem...denn sie darf sich frei bewegen. Ich war mit Ihr in der Hundeschule und habe auch die Welpenschule mitgemacht. Das war auch alles super und sie hört auch ganz gut ....nur wenn es um das alleine sein geht......ist es ein Drama!Ich dazu sagen ich habe es damals etwas verschwitzt mit ihr zu üben als sie noch klein war! Das ist mir auch echt peinlich! Es kamen Private Probleme dazu und deshalb ging es nicht immer so wie ich wollte! Naja, jetzt ist es eben halt so das wenn Lucy alleine ist, muss sie bei uns in die Küche das sie ab und an mal etwas zerstört hat! Aber das ist ja egal! Wir haben sie per kamara gefilmt und wenn wir nicht da sind weint,jault und kratzt die ganze Zeit an der Tür.Sie ist vielleicht 5 min. mal ruhig und liegt aber dann steht sie wieder auf und das ganze geht dann manchmal dreu std. so! Die in der Hundeschule hat zu mir gesagt, das sie es so lernen muss da sie jetzt schon alt genug ist! Mir blutet aber das Herz wenn ich sie so sehe.Könnte sie es überhaupt so auf diesem Wege lernen? Bin total ratlos.Es ging ja auch erst eine zeit lang gut....da hat sie nach dem Fressen und dem langen Spaziergang hingelegt und geschlafen als wir gefahren sind.Nun weiss ich nicht mehr weiter!Bitte um schnellen Rat

...zur Frage

Helfen Hunde bei Depressionen?

Hey! Wie oben bereits gefragt wollte ich fragen ob Hunde bei Depressionen helfen, da ich schwere Depressionen habe und ich keinen wirklichen Grund habe aus dem Bett rauszugehen oder für irgendwas oder irgendjemanden “weiter zu kämpfen” ich habe ja nicht wirklich jemanden in meinem Leben und bin alleine, meine Eltern schauen weg wenn es mir nicht so gut geht und die wollen damit nichts zu tun haben, meine Mutter macht sich sogar lustig über meine Depressionen und hat mir eine geschlagen als ich versucht habe mich ihr zu öffnen indem ich ihr gestanden habe das ich mich manchmal selbstverletze und jemanden brauch bei dem ich mich sicher fühle oder mich geliebt fühle. Sie hat sich darauf hin immer wieder drüber lustig gemacht und über meine Krankheit und Einschränkung die ich wegen den Depressionen habe, aber wenn ich unter Tieren bin geht es mir viel besser und ich vergesse für eine Zeit die Probleme leider haben wir keinen Hund mehr aber wir hätten das Grundstück dafür. Hunde sind natürlich viel Aufwand und erfordern Zeit aber ich denke das ist genau das was ich jetzt brauche, das ich meine Zeit in etwas investiere anstatt das ich in meinen Zimmer verrecke. Und ich liebe auch Hunde über alles. Ich hab versucht es meiner Mutter zu erklären aber sie meinte das ich sie in Ruhe lassen soll und das ich das machen kann wenn ich ausgezogen bin (ich bin erst 17 geworden ). Ich hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Hund im Bett schlafen und auch alleine schlafen?

Ich gewöhne meinen Welpen gerade ans alleine Schlafen. Sie darf aber so bald sie komplett stubenrein ist in meinem Bett schlafen. Ich hab jetzt aber Angst, dass sie nicht mehr alleine schlafen kann wenn ich mal nicht zu Hause bin über Nacht. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Fragen zu einem Hund

Also ich habe eine Frage zu dem Thema Hund !

Meine Fragen:

  1. Was habt ihr für einen Hund und von wo habt ihr ihn?
  2. Macht euer Hund Probleme wenn er alleine ist? Und sind 3 Tage in der Woche alleine sein (von 8-13:30 Uhr) zu viel für einen Hund. 3.Wie ist es im Auto also in einem Coupe der hat ja keinen großen Kofferraum?

Und meine bzw. unsere Überlegung ist ein kleiner Havaneser :)

Danke

...zur Frage

Epilepsie beim Hund - Rudeltiere

Hallo Leute, heute hatte mein Hund wieder einen epileptischen Anfall und hat in meinem Bett uriniert -

Ist es üblich das es dann nach Galle riecht anstatt nach dem üblichen Hundeurin ?

Außerdem stellt sich die Frage wie das Verhalten im Rudel ist, ich kann z.B immer wieder beobachten das unsere Hunde, meinen Hund anknurren oder gar etwas leicht angreifen (schnappen) kurz bevor sie einen Anfall hat bzw beim Anfall wollen sie diesen direkt attackieren - Ist das in der freien Wildbahn auch üblich das diese soetwas machen?

Zu der Hunderasse: Es sind Havaneser Malteser Bolonka - Pudelmischlinge alle bald 2Jahre alt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?