Hilfe mein Hund hechelt mit einmal stark und macht Pipi?

3 Antworten

Ich bin leider kein Tierarzt, besitze aber selbst einen Hund der mittlerweile 13 Jahre alt ist. 
Es könnte einfach an dem Stress liegen den sie hatte, oder es hat sie etwas verängstigt. Sollte es sich nicht bessern in den nächsten Stunden, würde ich vorsichtshalber einmal mit dem Hund zum Tierarzt schauen. Entweder ist nichts und das ist nur eine kleine Stressreaktion oder der Tierarzt kann etwas feststellen.

Liebe Grüße, Tiger

PS: Gute Besserung an die Fellnase :D 

2

Ja danke ich werde es beobachten 

1

Hast du Mineralstoffe von Dr. Schüßlers Biochemie im Haus? Dann gib ihr bitte Nr. 11: Silicea D6 oder D12. Sie könnte etwas gefressen haben, was ihr nicht bekommt (ich finde das Wort 'Vergiften' zu stark), und die Pfützen sind ein Zeichen dafür, was Dr. Schüßler in Zusammenhang mit Silicea beschreibt.

Du könntest ihr also 2-3 Tabl. zerkleinert ins Fressen tun, in Wasser auflösen geht auch. Davon mehrmals geben, bis sich da Symptom wieder legt. Biochemie wirkt sanft, aber sehr zuverlässig - ich arbeite damit seit 38 Jahren.

Zeolith - das ebenfalls Kieselsäure (Silicea) enthält, allerdings höher dosiert als die biochemischen Mittel - wäre der nächste Schritt, davon sollte man etwas (ca. 1 Teel. voll) untermischen und füttern. Dazwischen immer frisches Wasser zum Trinken geben.

Hecheln bedeutet, dass sie Schmerzen hat?

2

Danke, leider haben wir keine Schüssler Salze, jetzt ist gerade etwas Ruhe eingekehrt, und dann gehts morgens zum Arzt. 

0
40
@Ck357

Alles klar - dann sind Schmerzen nicht so das Thema. Mein Rat gilt aber auch für danach, denn diese Mittel entgiften den Stoffwechsel generell und schaden nie, sondern wirken unterstützend. Ich wünsche euch alles Gute.

0

Wenn es im Laufe des Vormittags nicht besser wird und du Zweifel hast, geh mit ihr zum Tierarzt - dein Hund merkt es ja, wenn du Angst hast und wird selbst noch mehr gestresst. 

Hündin hoffendlich gedeckt?

Hallo liebe Community

Unsere Madame würde am Sonntag,20.08.17, von einem uns ausgewählten Deckrüden - hoffendlich- nach einem 15 minütigem Hängen erfolgreich gedeckt. Wir sind in keinem Verein und züchten auch nicht. Jedoch haben wir vorher alles mir unserem Tierarzt besprochen und abgesichert. Am Sonntag war es dann soweit.

Jetzt warten wir und hoffen und warten. In 20 Tagen haben wir den ersten Termin zun Ultraschall und sind natürlich tierisch aufgeregt.

Nun meine Frage. Ab wann hattet ihr die ersten "Veränderung " bemerkt, also von der Art her oder vom körperlichen? UND ab wann habt ihr eure hündin mehr Ruhe gegönnt ?

Bitte keine überflüssigen Kommentare zu was,warum oder weshalb Es ist unsere Entscheidung und keiner sollte sich rechtfertigen müssen.

UND an alle hilfreichen Antworten, jetzt schon Danke:-)

...zur Frage

Katze im Garten entlaufen! Hilfe!

Guten Abend, liebe Community. Mein folgendes Problem ist, dass ich meine junge Katze (grob 8-9 Monate alt) an den Freigang gewöhnen wollte, da ich nicht wollte das sie alleine zu Hause rumsitzt und nichts tut. Und bevor blöde Kommentare kommen, nein eine weitere Katze geht mit meiner nicht da sie schlechte Erfahrung mit anderen Katzen gemacht hat und mit ihnen nicht klar kommt, habs schon probiert. Dabei ist sehr scheu und ängstlich und zurückhaltend, kommt zwischendurch zum kraulen zu mir und das wars. Nun, meine Mutter hatte die Idee sie erstmal in unserem Garten frei rumlaufen zu lassen damit sie in ungestörter Umgebung ist (keine Autos, Menschen etc.) aber die Kleine ist panisch hinter dem Schuppen gerannt und ist da eine Weile geblieben. Ich hab versucht sie mit ihren Lieblingsleckerlis rauszulocken; ohne Erfolg. Nachher haben wir gemerkt das sie ausgebüchst ist, unser Schuppen ist in der Ecke vor dem Gebüsch wo man nicht rankommt und kaum was sieht. Nach 6-7 Stunden Warten bzw. Suchen konnten wir sie nirgendswo finden. Unser Garten ist in einem Gartenverein, 1-2 km von unserem Haus entfernt. Meine Katze war auch 2-3 mal vor unserem Haus hat sich aber nie wirklich bewegt. Meine Frage ist, wird sie zurück nach Hause finden? Ich habe aus ihrem Klo etwas uriniertes Klumpstreu verteilt wo sie schon mal war (vor dem Haus). Wird das was bringen? Wie gesagt ist sie sehr scheu und ängstlich und lässt sich von keinem auf den Arm nehmen außer mir und meiner Mutter. Bitte spart euch dumme Antworten da ich psychisch einfach nur gestresst bin und keine Zeit für unnötige Antworten habe, Danke.l

...zur Frage

Kann unser Sportlehrer uns unterschiedlich bewerten?

Wir haben in der Schule zur Zeit Schwimmen (Mss 12). Dort sind wir nun Ausdauer über 400 m Freistil geschwommen. Es taten sich aber Recht große Unterschiede zwischen den Zeiten auf, da manche vorher viel trainiert hatten, während andere nichts gemacht haben und einfach Brust geschwommen sind. Bei der Benotung hat unser Lehrer nun einfach eine andere Tabelle für die genommen, die Brust geschwommen sind. So konnte es sein, dass man über 2 min schneller als jemand anderes war und trotzdem die schlechtere Note hat. Kann unser Lehrer das so einfach machen? Besonders die Tabelle für's Kraulen war sehr schwer(7 min für 10 Punkte). Somit würden einigen guten Schwimmern die Zeugnis Note kaputt gemacht. Kann man da irgendwas gegen machen?

...zur Frage

Warum lassen Menschen ihre (männlichen) Haustiere kastrieren?

Würde es nicht reichen eine Vasetomie durchzuführen, um unkontrollierte Vermehrung zu verhindern?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Stromzähler Grundgebühr freistehendes Haus?

Hallo meine Geschwister und ich haben ein Haus geerbt mit 3 Wohnungen darin wo meine Mutter vorher eine Wohnung von bewohnt hatte. Das Haus ist momentan nicht bewohnbar und wird auch nicht bewohnt.

Laut Stromversorger müssen wir dennoch für 4 (!) Stromzähler monatlich die Miete zahlen obwohl der Strom abgestellt ist.

Kann man da nicht irgendwas machen? Ausbauen meinten die kostet sehr viel Geld (Einbau danach auch wieder, falls es vermietet wird irgendwann mal).

Was können wir tun? Kann man nicht aus 4 1 Zähler machen?

...zur Frage

Hund pinkelt ständig und viel?

Hallo zusammen. Wir haben seit 4 Monaten eine 6 Monate alte australian shepherd Hündin und wir haben uns mit der stubenreinheit zwar schwer getan aber seit 1 Monat klappt das eigentlichganz gut und sie macht gar nicht mehr oder nur selten Freudenpippi ins Haus. Aber seit ein paar Tagen pinkelt sie wieder in die Wohnung und das wird immer schlimmer. Heute zum Beispiel hat sie innerhalb einer halben Stunde 3 nirmalgroße Pfützen ins Haus gemacht was ja nun wirklich nicht sein kann, das sie direkt vorher draußen war und dort auch gepinkelt hat. Außerdem trinkt sie viel mehr was ja auch logisch ist bei dem ganzen Flüssigkeitsverlist. Der Urin ist auch nie wirklich gelb sondern immer eher durchsichtig und wässrig. Schmerzen hat sie beim pinkeln aber nicht oder wenn dann zeigt sie das nicht. Habt ihr vielleicht Ideen was dahinter stecken könnte? Eine Krankheit? Wir gehen auch übermorgen zum Tierarzt aber morgen ist Feiertag und heute ist es schon zu spät deshalb fände ich es ganz schön schonmal ein paar Ideen zu haben.

Danke im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?