Hilfe, mein Haus wurde fotografiert.

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ignorier es einfach, solange das Foto gegen deinen Willen nicht veröffentlicht wird, ist doch nichts passiert. Und Recht am eigenen Bild bezieht sich auf Personen, nicht auf Sachen. Poste aber deine Frage einfach mal im Foto- und Pressefotum unter http://www.pressefoto.com , kostet nichts und da haben viele echt Ahnung von Rechten und Pflichten der Fotografen bzw. der Fotografierten. Lieben Gruß Stephan

ist gestattet, aber ich würde sagen, dass du von dem typ verlangen kannst , dass er die aufnahmen( datensätze oder auch negative ) vernichtet-du musst das bild ja nicht kaufen. dann würde ich ihm für die zukunft auch noch untersagen, solche bilder zu machen ich kenne das nur von stadtfesten, wenn jemand dich ungefragt fotografiert( oder in unserem fall unsere tochter im buggy) und dir dann das bild zum kauf anbietet-da musste ich diesem Kerl( ma eines Fotostudios, der hat den ganzen tag nichts anderes gemacht)auch erklären, das ich das ausdrücklich nicht wünsche und er unverzüglich dieses bild löscht. schliesslich hat meine tochter auch rechte am eigenen bild( für den kiga mussten wir auch eine erklärung unterschreiben, dass sie dort von erziehern fotogarfiert werden darf).

Was möchtest Du wissen?